ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Gesünder in das neue Jahr starten – Süßkartoffel-Auberginen-Türmchen nach Attila Hildmann

ELBCUISINE_auberginentower_ansichtvonoben

Die vegane Küche interessiert mich immer mehr. Meist teste ich nur Rezepte, die mich optisch ansprechen, wie dieser Süßkartoffel-Auberginen-Türmchen aus dem neuen Werk “Vegan for youth” von Attila Hildmann. Er sieht schwieriger und aufwendiger aus, als er ist und er schmeckt sehr lecker!

Ich bin übrigens nicht bereit zu viele neue teure Zutaten zu kaufen. Und Tofu schreckt mich noch ab, muss ich gestehen. Ich finde schon die Verpackung zu unattraktiv… aber der kommt hier auch nicht rein… Mandelmus hingegen, welches bei diesem Rezept zum Einsatz kommt, ist mir sehr gut bekannt. Ich habe meinen Sohn im ersten Lebensjahr ohne Kuhmilch und ohne künstliche Milch ernährt, um Allergien zu vermeiden. Mein Kinderarzt gab mir den tollen Tipp, den Milchbrei mit Reismilch und etwas Mandelmus anzurühren. Das schmeckt wirklich lecker, auch dem Baby :-)

Auf jeden Fall ist Mandelmus sehr köstlich, zum Beispiel mit der Süßkartoffel angebraten, ergibt das einen herrlich nussig-karamelligen Geschmack. Wenn ihr euch anschauen wollt, wie es im Original aussieht und euch noch etwas in die vegane Thematik einlesen wollt, findet ihr hier eine Leseprobe zum Buch. Übrigens – sogar in unserem Lieblingssender gab es heute morgen in der Morningshow ein veganes Frühstück vom Spitzenkoch!

ELBCUISINE_auberginentower_zoomhochkant

Süßkartoffel-Auberginen-Türmchen

Zutaten für 1-2 Personen / 45 Minuten Zubereitungszeit

1 Süßkartoffel

1 Aubergine

Olivenöl

Meersalz

1 Schalotte

2 EL Mandelmus

½ TL gehackter Thymian

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

die Röschen von ca. 1/4 Brokkoli

Für die Creme

2 EL Mandelmus

etwas Wasser

etwas frisch gepresster Zitronensaft

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie widerspenstig die Süßkartoffel in der Zubereitung ist und wie sie beim Kochen relativ schnell fast zerfließt. Die Aubergine waschen, in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit 1 EL Olivenöl und 1 Prise Salz beträufeln. Ich verwende die Sprühdose von Bertoli. Beides auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 10 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene backen. Währenddessen die Zwiebel schälen und fein hacken. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Anschließend mit Süßkartoffelwürfeln und Mandelmus mischen. Hier müsst ihr schon mal naschen, köstlich! Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Brokkoliröschen waschen, in Salzwasser ca. 3 Minuten kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Zutaten für die Creme mit einem Schneebesen verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann die Creme auch etwas erwärmen. Anschließend hübsch anrichten Auberginenscheiben mit der Süßkartoffelfüllung schichten, dann Brokkoli und die Creme darübergeben.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Falls ihr jetzt fragt, ob meine Kids das gegessen haben… die waren nicht zu Hause…aber probiert hätten sie es bestimmt, dafür sah es einfach zu gut aus.

ELBCUISINE_auberginentower_P

 

 

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!