ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Wenn der Vanillepudding ein Kuchen sein will …

ELBCUISINE_Puddingkuchen_kompletterKuchenMesser545x409

Vanillepudding in Kuchenform – hhhhmmm ein herrliches Rezept! Als Kind habe ich mir immer Vanillepudding zum Mittagessen gewünscht, wenn meine Schwestern länger Schule hatten und ich allein mit meiner Mutter war. Es gab ihn dann warm und flüssig im Suppenteller – ein echtes Essen für die Seele! Scheinbar habe ich das auf meine Söhne übertragen, denn das erste was mein kleiner Sohn selbst kochen kann und auch für seine besten Freunde kocht ist – klar, Vanillepudding! Pudding lässt sich übrigens wunderbar in meiner neuen Wundermaschine kochen, die ich gerade teste, die KRUPS Prep&Cook. Einfach alles rein und auf Dessertprogramm drücken. Ohne Klümpchen oder überkochende Milch im Nu fertig! Im dazugehörigen Buch befindet sich dieses Kuchenrezept, perfekt für uns Puddingfamilie!

ELBCUISINE_Puddingkuchen_tellergabelseitlich545x409

Rezept Vanillepuddingkuchen

15 Minuten Zubereitungszeit mit KRUPS Prep&Cook, sonst ca. 30 Minuten

35 Minuten Backzeit

30 Minuten Kühlzeit

Zutaten

Für den Butterteig:

300 g Mehl

180 g weiche Butter

110 g Puderzucker

eine Prise Salz

1 Ei

 

Für die Vanillepudding-Füllung:

5 Eier

180 g Zucker

100 g Speisestärke lt. Originalrezept, ich habe Vanillepuddingpulver genommen

2 Päckchen Vanillezucker

1 L Milch

 

Zubereitung

Aus Mehl, Butter, Puderzucker, Ei und Salz einen Knetteig erstellen, 30 Minuten kühl stellen. Eier, Zucker, Speisestärke oder Vanillepuddingpulver, und Vanillezucker gut verrühren. Die Milch hinzufügen und verrührren. Erhitzen und aufkochen bis die Masse andickt. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ausrollen und in eine und in eine Auflaufform oder Backform mit hohen Rand legen. Die Creme einfüllen und den Kuchen 30 bis 35 Minuten backen.

In der KRUPS Prep&Cook:

Das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Mehl, Butter, Puderzucker und Salz in den Behälter geben. Alle Zutaten 1 Minute auf Stufe 8 verrühren. Das Ei hinzufügen und weitere 30 Sekunden auf Stufe 6 verrühren, bis sich der Teig zu einer Kugel formt. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Schlag-/Rühraufsatz einsetzen. Eier, Zucker, Speisestärke, und Vanillezucker in den Behälter geben. 1 Minute / Stufe 6 verrühren. Nach 30 Sekunden die Milch hinzufügen. Das Dessert-Programm einstellen. 15 Minuten / Stufe 5 / 90°C. Den Teig ausrollen und in eine und in eine Auflaufform oder Backform mit hohen Rand legen. Die Creme einfüllen und den Kuchen 30 bis 35 Minuten backen.

Vor dem Servieren abkühlen lassen, besser 1-2 Stunden kühl stellen. Bei uns war er noch warm. Schmeckte herrlich, ließ sich allerdings schwer schneiden 😉

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Puddingkuchen_kompletterKuchenseitlich545x409

ELBCUISINE_Puddingkuchen_StückGabelNah545x409

ELBCUISINE_Puddingkuchen_KUCHENvonoben545x409

ELBCUISINE_Puddingkuchen_KuchenFokusMesser545x409

ELBCUISINE_Puddingkuchen_TellerGabeloben545x409

ELBCUISINE_Puddingkuchen_FokusKuchenMesser545x409

PS: Ich hatte übrigens eine kleine Form mit 18 cm Durchmesser. Daher habe ich den Teig komplett gemacht, aber die Hälfte für’s nächste Mal eingefroren und für die Crème nur die Hälfte genommen (mit 3 Eiern).

Leckerscout hat mich gefragt, ob ich nicht Lust habe Markenbotschafter für die neue Krups Prep & Cook HP5031 zu werden. Als eine von 5 ausgewählten Bloggern darf ich sie eingehend testen.

Ich habe anfangs lang überlegt, ob ich die KRUPS Prep&Cook überhaupt testen möchte. Ich dachte, bestimmt eine nicht so tolle Kopie des Thermomix. Nach dem ich die Maschine jetzt seit ca. 5 Wochen täglich, meist sogar mehrfach in Benutzung habe, bin ich froh, dass ich mich für den Test entschieden habe, noch mehr, seit ich letzte Woche auf einer Thermomix-Party war…

Die KRUPS Prep&Cook ist leiser als der Thermomix. Ich finde sie hübscher als den Thermomix, aber das ist natürlich Geschmacksache. Sie ist leistungsstärker als der Thermomix. Der Thermomix hat 10.000 Umdrehungen, die KRUPS Prep&Cook 15.000. Der Thermomix heizt bis zu 120 Grad, die KRUPS Prep&Cook bis zu 130 Grad. Lediglich eine Wiegefunktion besitzt die KRUPS Prep&Cook leider nicht.

Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden, so dass sogar meine heißgeliebte KitchenAid weniger in Aktion tritt. Gestern habe ich leider Sahne zu Butter mit der KRUPS Prep&Cook geschlagen… aber Eisschnee wird phänomenal. Und das Marmeladekochen ist ein Kinderspiel…

 

Zurück zur Startseite

7 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Tanja (Leckerscout)

    Mein Verhältnis zu Vanille-Pudding ist ganz genauso! Wenn ich die Wahl zwischen einem raffinierten Dessert und Vanille-Pudding habe, entscheide ich mich meist für den Pudding!

    Deine Bilder sind wieder genial! Tut mir leid, aber ich muss wohl leider versuchen dich zu kopieren… 😉

    Interessant finde ich auch die Gegenüberstellung zum Thermomix.

    Vielen Dank für den tollen Post!

    LG Tanja

    [Antwort]

    — 31. März 2015 @ 09:15

  2. Kommentar von Coco

    Hey, ich finde die Idee super!
    Möchte den Kuchen gerne mal ausprobieren 🙂
    Aber wie hast du den Kuchen gebacken?
    Umluft? Ober- Unterhitze? Bei wie viel Grad?

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Oktober 23rd, 2015 12:22:

    Liebe Coco, meist verwende ich Umluft, weil ich den Eindruck habe mein Ofen funktioniert damit besser. Angeraten wird eher Ober- und Unterhitze, weil dann das Gargut nicht trocken wird, es sei denn du willst knuspriges Brot… Lass dir den Kuchen schmecken! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. Oktober 2015 @ 08:48

  3. Kommentar von Pitti

    Hi ich wollte mal wissen wie viel Puddingpulver 1Beutel für ,1Ltr.???

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom November 28th, 2017 08:45:

    Liebe Annemone, oh das ist eine gute Frage. 1 Beutel Puddingpulver ist ja immer für 500 ml. Ich glaube, ich habe zwei genommen, in einem Päckchen sind ca. 40 g, dass kommt dann auch mit den 100 g Stärke hin. Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 20. November 2017 @ 20:14

  4. Kommentar von Helena

    hi ich wollte fragen bei wie viel grad man den kuchen backt habe schon alles vorbereitet und gerade gemerkt dass es nicht dabei steht

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom November 3rd, 2018 16:43:

    Liebe Helena, stimmt, das stand nur bei der Anleitung für die Prep&Cook. Ich habe das jetzt auch in die obere Anleitung eingfügt: bei 180 Grad. Lass es dir schmecken! Ganz liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 3. November 2018 @ 13:49

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!