ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Die Weihnachtsbäckerei startet mit köstlichen Safran-Biscotti!

ELBCUISINE_Safran_Biscotti_04

Biscotti wollte ich schon immer mal selbst backen. Die Idee, sie mit Safran und Marsala zu verfeinern hat mich so sehr gereizt, dass ich es jetzt endlich ausprobiert habe! Echt lecker! Schwups und schon ist es November und die Zeit rast, irgendwie bin ich noch gar nicht so in Weihnachtsstimmung, wie geht es euch? Dieses Biscotti sind ein schöner Einstieg in die Weihnachtsbäckerei. Sie sind ganz einfach zu backen. Man formt zuerst ein “Brot”, dieses wir gebacken und am Ende in Scheiben geschnitten und nochmal kurz gebacken. So entstehen die herrlichen Biscottis. Wer Safran und Marsala, ein Dessertwein, nicht vorrätig hat oder nicht mag. Kann das auch einfach weglassen. Ich mag das feine Aroma des Safrans und die Biscotti bekommen damit eine schöne gelbe Farbe. Ich würde das nächste Mal die Mandeln nicht vorher hacken, sondern im ganzen verbacken. Dann sieht es bestimmt schöner aus, wenn man die angeschnittenen Mandeln in den fertigen Biscottis besser sieht! Alternativ könnt ihr natürlich auch andere Nüsse –  eure Lieblingsnüsse –, wie zum Beispiel Pistazien oder Walnüsse verwenden. Herrlich, wenn man eine Dose mit Plätzchen zu Hause hat. Dann kann man sich zum Nachmittags-Kaffee oder Tee ein, zwei gönnen! Nicht nur an Weihnachten. Mit so einem leckeren Biscotti lässt sich die manchmal doch stressige Adventszeit viel leichter durchleben!! Lasst euch nicht stressen und viel Spaß beim Backen!!

Wenn ihr noch weitere Ideen für Weihnachtsplätzchen sucht, schaut doch mal hier:

http://www.elbcuisine.de/weihnachtsplaetzchen-mit-kids/

http://www.elbcuisine.de/plaetzchenmarathon-streuseltaler-marmeladenknoepfe/

http://www.elbcuisine.de/die-elbcuisine-kids-backen-marmeldadenkekse/

Das Rezept stammt übrigens aus dem tollen Buch von Niklas Ekstedt: “Das Lagerfeuer Kochbuch“*, eine tolle Geschenkidee ;-)

*Das ist ein Amazon-Affiliate-Link, d.h. ihr bezahlt das gleiche, wenn ihr über den Link bestellt, aber ich bekomme eine kleine Vergütung für den Tipp und kann mir neue Kochbücher kaufen und für euch testen.

ELBCUISINE_Safran_Biscotti_03

Rezept Safran-Biscotti

Zubereitungszeit 60 Minuten, für ca. 35 Stück

Zutaten

1 Prise Safranfäden

1 EL Marsala (alternativ Orangensaft für Kinder)

40 g geschälte Mandeln,  wer mag kann auch direkt geröstete Mandeln ohne Salz verwenden

115 g Butter, raumtemperiert

2 Eier

125 g Puderzucker

315 g Mehl (ich nehme immer Dinkelmehl)

40 g Backpulver (2 Päckchen)

1 Prise Salz

Zubereitung

Den Safran in Marsala oder Orangensaft einweichen und den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Mandeln auf einem Blech verteilen und 5 Minuten im Ofen rösten. Abkühlen lassen. Die Butter mit dem elektrischen Handrührgerät cremig rühren. Bei laufendem Gerät nach und nach die Eier, den Zucker und den Marsalasafran zugeben und gut einarbeiten. Das Mehl, das Backpulver und das Salz hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Zuletzt die gerösteten Mandeln unterrühren.

Als nächstes ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren und jede Hälfte zu einem etwa 2 cm hohen und 5 cm breiten Fladen formen. Auf das Backblech legen und 30 Minuten goldbraun backen. Nach der Backzeit die Mandelbrote aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen. Auf ein Brett umsetzen und schräg in 2 cm dicke Biscotti schneiden. Die Biscotti mit der Schnittfläche nach oben wieder auf das Blech legen und weitere 5 Minuten backen. Umdrehen und noch einmal 5 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Safran_Biscotti_02

ELBCUISINE_Safran_Biscotti_01

ELBCUISINE_Safran_Biscotti_P

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!