ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

K.O.-Suppe mit den ELBCUISINE-Kids

K.O.-Suppe, das klingt doch so, wie man sich gerade fühlt! So kurz vor Weihnachten sind alle irgendwie im Stress! Es wird hektisch noch alles eingekauft, ob Geschenke oder Lebensmittel… Bei mir ist das natürlich nicht anders… dennoch möchte ich meine Blogleser mit neuen Rezepten erfreuen. Plätzchenrezepte und Geschenke aus der Küche gab es in letzter Zeit auf allen Blogs genug. Wie wäre es mal wieder mit einem Rezept von den ELBCUISINE-Kids?!

K.O.-Suppe heißt allerdings nicht, dass man nach dem Kochen oder Essen K.O. ist. Im Gegenteil Hauptbestandteile der Suppe sind Kartoffeln, Karotten und Orangen – eigentlich müsste sie wohl KKO-Suppe heißen??!! K.O.-Suppe klingt einfach besser und bei den Kids kommt das auf jeden Fall cooler an! Unter anderem ist auch gesunder Ingwer in der Suppe drin. Im Kochkurs waren wir damit wohl etwas zu großzügig, so dass die Suppe etwas scharf war. Hiermit also ganz nach Geschmack vielleicht besser etwas vorsichtiger umgehen…Und wenn es doch zu scharf wird: einfach mit etwas Schmand löschen, das hat bei uns prima geholfen! Und die Croutons sind unbedingt zu empfehlen!!!

Das ursprüngliche Rezept findet ihr übrigens hier.

K.O.-Suppe

Zutaten für 2-3 Personen / 50 Minuten Zubereitungszeit

4-5 Karotten
2 Kartoffeln, so groß wie eine Kinderfaust
1 Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 EL Öl
1 TL gelbes Currypulver
2 TL Gemüsebrühpulver
0,5 l Orangensaft
0,7 l Wasser
Salz und Pfeffer
Evtl. Toast / Schmand

Zubereitung

Die Karotten und Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Je dünner die Scheiben sind, desto kürzer ist die Kochzeit. Zwiebeln und Ingwer schälen und in sehr kleine Stücke schneiden. Öl im Kochtopf erhitzen. Zwiebeln und Ingwer glasig dünsten, dann Karotten und Kartoffeln dazugeben und anschwitzen. Curry und Gemüsebrühepulver auf das Gemüse streuen. Mit Orangensaft und Wasser ablöschen und unter Rühren aufkochen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. Testen, ob die Karotten schon gar sind. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann Toast in Würfel schneiden und rösten und die Suppe damit bestreuen. Ein Klecks Schmand passt auch gut dazu.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Hhhmm, da wurde wohl gerade die Schärfe der Suppe bemerkt… 🙂

 

Hier könnt ihr das Rezept als PDF oder zum Ausdrucken herunterladen:

ELBCUISINE_Rezept_KO_Suppe

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!