ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Sonnenblumenkern-Basilikum-Dip mit griechischen Spießen für einen zauberhaften Abend und ein wunderschöner Küchenkalender für 2017 // Gewinnspiel

elbcuisine_dip_spiesse5

Zwei leckere Rezepte für einen traumhaften Abend: ein herrlich grüner Sonnenblumenkern-Basilikum-Dip und bunte griechische Spieße! Dazu noch ein Glas Wein und ein leckeres Baguette und schon kann nichts mehr schief gehen! Der Dip ist im Nu zusammengemixt. Die Spieße hingegen schmecken besonders lecker, wenn man die Zutaten in der Marinade eine Weile ziehen lässt. Eignet sich auch wunderbar als Vorspeise fürs Weihnachtsmenü. Ich mag den Dip jeden Tag aufs Brot!

Alles lässt sich wunderschön auf der neuen Poesie et Table-Reihe „Delicieux. Delicious. Lecker. Delizioso.“ von räder anrichten. Ich mag die räder Produkte sehr gern, jedes Produkt erzählt eine Geschichte. Daher bin ich auch besonders stolz, dass ich mit meinem Blog Teil des neuen Küchenkalenders 2017 von räder bin! Für euch gibt es nicht erst unterm Weihnachtsbaum, sondern jetzt schon Geschenke: Ich verlose drei Exemplare des Küchenkalenders, der übrigens bereits mit Gold bei den gregor international calendar awards 2017 prämiert wurde. Jedes von Hand illustrierte Blatt zeigt ein saisonales Obst oder Gemüse und erzählt auf der Rückseite des Kalenderblattes, was sich daraus zaubern lässt. Die Rezepte dafür wurden von tollen Foodbloggern kreiert! Der Kalender ist übrigens auch eine wunderschöne Geschenkidee für Mutti zu Weihnachten!

Diese Blogger findet ihr alle auf dem tollen Küchenkalender:

Silke von Share Look Homes – http://sharelookhomes.blogspot.de/
Sabrina von sugar meets chili – https://sugarmeetschiliblog.com/
Rebecca von verlockendes – http://verlockendes.blogspot.de/
Sarah und Wiebke von Mamm Magazine – http://mamm-magazine.de/
Tobias von Kuchenbäcker – http://kuchenbaecker.com/
Indra von photolixieous – http://photolixieous.com/
Markus von Der Backbube – http://www.backbube.com/
Rebecca von babyrockmyday – http://babyrockmyday.com/
Natascha von küchengeflüster – http://das-kuechengefluester.de/
Emilia von Emilia und die Detektive – http://emiliaunddiedetektive.de/
Jenni von Friede, Freude & Eierkuchen – http://friedefreudeundeierkuchen.de/

elbcuisine_dip_spiesse2

elbcuisine_dip_spiesse1

Rezept Sonnenblumen-Basilikum-Dip

Zubereitungszeit ca. 10  Minuten

Zutaten für den Dip

50 g Sesamsamen, am besten geschält und geröstet (ungeschält geht auch)

50 g Sonnenblumenkerne

50 g Basilikum (ca. 1/2 Topf)

75 g Joghurt

50 ml Olivenöl

1-2 gute Spritzer Limettensaft

1-2 Prisen Meersalz

schwarzer Sesam

 

Zubereitung

Einfach alle Zutaten im Mixer pürieren. Wer es cremiger, also mehr als Dip, mag, nimmt mehr Joghurt. Für Auge und Geschmack passen wunderbar ein paar schwarze Sesamkörner obendrauf gestreut.

elbcuisine_dip_spiesse4

Rezept  Griechische Spiesse

Zutaten

1-2 gelbe Paprika (je nach Größe der Paprika und der Spiesse)

2 Mini-Gurken

30 kleine Cherrytomaten

200 g Feta oder Hirtenkäse

3 Stiele Petersilie

4 EL Olivenöl

2 EL weißer Balsamico

1-2 Prisen Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung

Paprika waschen, entkernen und wie den Feta in Würfel schneiden. Die Mini-Gurken waschen und in schmale Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren. Die Petersilie waschen, trocknen und hacken. Petersilie, Öl, Essig und die Gewürzen zur Marinade verrühren. Gemüse- und Feta-Stücke darin vorsichtig marinieren. Ca. eine Stunde durchziehen lassen und auf Spieße stecken.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

elbcuisine_dip_spiesse3

elbcuisine_kuechenkalender

Gewinnspiel Küchenkalender

Ihr könnt drei Exemplare des Küchenkalenders gewinnen! Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, welches euer Rezept des Jahres 2016 ist! Das muss natürlich kein Rezept von meinem Blog sein. Ich freue mich natürlich auf viele neue Inspirationen und über Rezeptlinks oder das Rezept selbst!

Sollte es ein technisches Problem geben beim Kommentieren, könnt ihr mir gern euer Rezept auf Facebook oder Instagram hinterlassen oder eine Mail schreiben!

Teilnahmebedingungen

Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.

Ich freue mich, wie immer, wenn auch “stille Leser” sich zu Wort melden – bitte schreibt unbedingt euren Namen dazu und gebt eine Email-Adresse an.

Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. ELBCUISINE übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse abgegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl  (random.org) bestimmt und innerhalb von einer Woche unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen oder ohne Beantwortung der Frage werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am Mittwoch, dem 21. Dezember 2016, 23:59 Uhr.

Viel Glück!

Herzlichen Glückwunsch an Elke, Angela und Tessa (Teilnahme per Mail)!! Vielen lieben Dank für eure netten Kommentare und Rezeptinspirationen!! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

ELBCUISINE_Dip_Spiesse_P

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Startseite

17 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Angela

    Hallo Bianca, mein Lieblings Rezept ist aus dem Mai, endlich essen meine Kinder Spinat!
    Wir wandeln den Salat immer mal wieder etwas ab, vom Original bleibt aber immer etwas erhalten.
    Dazu die Pestoblume, bereits etwas „Älter“, aber immer noch sehr beliebt.
    Das ist das perfekte essen für meine Vegetarier!
    Liebe Grüße und eine entspannte Weihnachtszeit
    Angela

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 15th, 2016 13:21:

    Liebe Angela, oh die Pesto-Blume ist ja nicht ganz aufwendig! Hast du auch noch ein anderes Rezept, nicht von meinem Blog?? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 14. Dezember 2016 @ 22:27

  2. Kommentar von Jill

    Mit gefallen die Rezepte am besten welche zum Thema Grillen passen 🙂 lg

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 15th, 2016 11:17:

    Liebe Jill, welche denn?? Hast du Links für mich oder ein Rezept selbst?? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 15. Dezember 2016 @ 09:45

  3. Kommentar von Gudrun Jeschke

    Mein Lieblingsrezept ist ein bunter Salat mit Beluga-Linsen, Brokkoli, Kürbis, Tomaten, Schafskäse.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 16th, 2016 08:04:

    Liebe Gudrun, hhhhmm das klingt sehr gut, hast du ein genaueres Rezept? Wie machst du das Dressing? Kürbis in Würfeln vorher im Backofen gebacken?? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 15. Dezember 2016 @ 17:36

  4. Kommentar von Nat

    Liebe Bianca, mein Rezept des Jahres ist unser Lieblingsfürimmeressen: Pasta mit Brokkoli und Pinienkernen! Superlecker und superschnell. Pasta kochen, 5 Minuten vor Ende Brokkoliröschen dazu, parallel in einer Pfanne bei milder Hitze Olivenöl mit Knoblauch aromatisieren. Pasta und Brokkoli abseihen, wenn fertig. Etwas Kochwasser aufheben. Abgetropftes aus dem Sieb in die Pfanne, gut durchrühren, evtl. etwa Wasser dazu. Parmesan drüber reiben. Pinienkerne drüber. Diese idealerweise vorher anrösten und abkühlen lassen. Muss aber nicht, wenn es ganz schnell gehen muss. <3 Und Leckerschmecker genießen.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 16th, 2016 08:06:

    Liebe Natalie, hhhhmm das klingt grandios! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen 😉 Ganz lieben Dank und liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 15. Dezember 2016 @ 20:46

  5. Kommentar von Stefan Hilmer

    Hallo Bianca,
    mein Lieblingsrezept sind -passend zur Weihnachtszeit-Vanillekipferl:
    1 Vanilleschote
    170 g weiche Butter
    80 g Zucker
    1 Eigelb
    1 Prise Salz
    200 g Mehl
    70 g gemahlene Mandeln
    80 g Puderzucker
    1 Päckchen Vanillezucker

    Step 1:
    Zuerst schlitzt du die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus. Dann die Butter, den Zucker, das Eigelb, eine Prise Salz und das Vanillemark drei Minuten lang schaumig rühren.
    Step 2:
    Das Mehl in die Buttermischung sieben, die Mandeln ebenfalls dazu geben und unterheben und anschließend mit den Händen zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
    Step 3:
    Den Teig in vier gleich große Stücke teilen und zu Rollen formen. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und den Teig im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.
    Step 4:
    Nach dem Kühlen den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Rollen jeweils einzeln aus der Kühlung nehmen, dann in 6 cm lange Stücke schneiden und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Kipferln formen. Hier sollte man schnell arbeiten, damit der Teig nicht wieder warm wird. Die geformten Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten backen. Du solltest die Kipferl aus dem Backofen nehmen, sobald die Spitzen hellbraun werden.
    Step 5:
    Zum Schluss kannst du noch den Puderzucker und den Vanillezucker mischen. Die noch lauwarmen Kipferl darin vorsichtig wälzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 20th, 2016 14:12:

    Lieber Stefan, oh lecker, die mag ich auch, besonders mit echter Vanille!! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 18. Dezember 2016 @ 07:39

  6. Kommentar von Aull Sylvia

    Schwammerl mit Semmelknödeln

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 20th, 2016 14:12:

    Liebe Sylvia, darf ich raten, du kommst aus Österreich 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 18. Dezember 2016 @ 08:48

  7. Kommentar von Anna S.

    Liebe Bianca,
    puh, es gibt einige Rezepte, die mir in diesem Jahr richtig gut gefallen haben. Aber das letzte Rezept, was ich für mich entdeckt habe, sind die Kürbis-Knöpfle aus dem Kleinen Kuriositätenladen. Ich hatte anfangs etwas Sorge, ob mir die ersten selbstgemachten Knöpfle gelingen, aber mit dem Rezept war das gar kein Problem. Zu den Knöpfle gab es dann ein leckeres rosa Schweinefilet mit einer Zwiebel-Plaumen-Soße. Sonntags darf es bei uns nämlich ab und an mal etwas aufwendigeres zu Essen geben. 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 20th, 2016 14:11:

    Liebe Anna, oh das ist ein toller Tipp, den Blog kenne ich natürlich! Liebe Grüße Bianca

    [Antwort]

    — 18. Dezember 2016 @ 17:22

  8. Kommentar von Elke Werbeck

    Hallo Bianca, ich liebe Linsen in allen Variationen.
    Ganz schnell zubereitet und super lecker ist z.B. der
    Lauwarme Linsesalat
    200g rote Linsen in 400 ml Brühe bissfest kochen, 1rote Paprika würfeln,
    2 Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Zutaten auf 100g Rucola anrichten und mit
    einem Dressing aus 3El Zitronensaft,3Tl Honig, 1El Öl, Pfeffer, ev. etwas Salz und etwas
    von der Brühe beträufeln.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 20th, 2016 14:11:

    Liebe Elke, hhmmmm das klingt sehr lecker!! Und gesund! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 19. Dezember 2016 @ 20:33

  9. Kommentar von Uta

    Mein Lieblingsrezept diese Jahr war das asiatische Roastbeef aus dem Nopi-Kochbuch, online leider nur auf Englisch gefunden:
    https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2015/sep/12/exclusive-recipes-yotam-ottolenghi-new-book
    Mehrfach auch für Gäste gemacht, super!

    [Antwort]

    — 21. Dezember 2016 @ 12:45

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!