ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty – richtig leckerer und saftiger Patty für Vegetarier und Veganer

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_3k

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty, auch Champignon-Zucchini-Möhren-Bratling genannt, aber ich finde Patty klingt viel besser. Übersetzt heißt Patty übrigens Pastetchen, die Mehrzahl „Patties“ ist euch vielleicht bekannter. Ich musste erstmal die Einzahl nachschlagen. Wie auch immer. Wir grillen sehr gern und ich teste seit einigen Wochen verschiedene fleischlose, am liebsten vegane Bratlinge oder Patties. Viele der getesteten Patties waren ganz ok, aber nicht wirklich überzeugend. Aber diese Variante ist einfach unglaublich lecker und saftig. Ich habe ihn mit gegrilltem

Gemüse „verschlungen“, sicher schmeckt er auch als klassischer Burger mit Burger Buns. Das Grundrezept war mit Erdnüssen, spontan habe ich ihn mit Macadamianüssen zubereitet – sehr köstlich!

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_4k

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty

Für 3 – 4 Personen

30 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1 Zwiebel, fein gehackt

1 EL Olivenöl

140 g Pilze, fein gehackt

1 Karotte, geraspelt

1 Zucchini, geraspelt

25 g Macademia-Nüsse, fein gehackt

120 g frische Semmelbrösel

1 EL Mehl

Meersalz

Frisch gemahlener Pfeffer

Gute Laune-Gewürz (wer mag)

 

Zubereitung

Ausnahmsweise habe ich das Rezept mal aufgebaut wie bei Jamie Oliver, d.h. die einzelnen Zutaten müssen gehackt oder geraspelt werden, siehe Zutatenliste. Zwiebeln im Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten. Pilze zugeben und kurz mitdünsten. Mit den übrigen Zutaten vermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Zu Patties / Bratlingen formen und grillen oder braten und genießen. Wir haben ihn gegrillt und damit es einfacher geht, habe ich ihn in Backpapier verpackt, Alufolie ist aus gesundheitlichen Gründen zu vermeiden.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_1k

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_5k

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_2k

Quelle: Das Originalrezept mit Erdnüssen stammt übrigens aus einem kleinen Werbeprospekt von byodo.

Zurück zur Startseite

3 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von lisa

    Hej bianca! die sehen richtig toll aus! werde ich definitiv nachkochen!!

    [Antwort]

    — 27. Juni 2014 @ 07:14

  2. Kommentar von Nina von Hedi

    Liebe Bianca, wie gut, dass ich mir gerade einen super MIXER gekauft habe, da kann ich alles gut kleinmachen. Wird ausprobiert! Danke und viele Grüße, deine Nina

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juni 28th, 2014 09:50:

    Liebe Nina, das viele Raspeln hätte ich mich auch fast abgeschreckt… aber es ist gar nicht so aufwendig 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 27. Juni 2014 @ 20:11

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!