ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Genial einfache Burgerbrötchen aus der Dose und ein himmlisches Grillmenü nach Johann Lafer!

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_05

Im Sommer gibt es nichts Besseres als Grillen und Burger sind bei uns besonders beliebt, bei groß und klein, ob Fleischliebhaber oder Vegetarier! Die Burgerbrötchen oder Buns schmecken am Besten selbstgemacht! Johann Lafer hat uns auf eine neue sehr einfach Idee für Burgerbrötchen gebracht und die möchte ich euch heute noch einmal zeigen. Einfach den Teig in die Dose auf dem Grill backen und danach das “Burgerbrot” in Scheiben schneiden … Der Teig lässt sich übrigens perfekt schon abends vorbeiten und im Kühlschrank gehen lassen. Wer mag, legt die Brötchenscheiben noch einmal kurz auf dem Grill und verleiht ihnen das typische Grillmuster! Lecker und sehr einfach, denn man muss nicht jedes Brötchen formen. Man kann die Scheiben auch etwas dünner schneiden, so isst man mehr köstlichen Belag, ob Fleisch oder vegetarische Bratlinge und gesünder ist es auch noch! Wer mag aromatisiert das Brot noch mit gehacktem Rosmarin.

Zum Start der Grillsaison haben wir mit Johann Lafer beim großen weltweiten SWR3-Grillen diese Brötchen das erste Mal gegrillt und sind sehr begeistert. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, konnte hier bereits virtuell mitgrillen. Das ganze Grillmenü war dieses Jahr genial, jeder Gang hat uns super geschmeckt und wir haben die Rezepte bereits mehrfach nachgegrillt. Besonders den 2. Gang mit dem Fisch im Salzmantel und dem himmlischen Kartoffel-Gurkensalat. Die Rezepte habe ich euch verlinkt! Unbedingt probieren! Viel Spaß beim Grillen!!

Übrigens, wenn ihr doch mehr mehr auf die klassischen Buns oder Burgerbrötchen steht, findet ihr hier, hier und hier erprobte Rezepte!

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_03

Rezept Burgerbrötchen aus der Dose

Zubereitungszeit 15 Minuten, plus 2 x 30 Minuten Gehzeit, plus ca. 40 Minuten Grillzeit, für 4 Personen

Zutaten

1 große Dose (von Ravioli oder Tomaten)

1-2 EL Butter

350 g Mehl

200 ml kaltes Wasser

3 EL Olivenöl

1 EL Honig

2 TL Meersalz

15 g frische Hefe (weniger als die Hälfte eines Hefewürfels)

wer mag: 2 Stängel Rosmarin, die Nadeln ganz feingehackt

Zubereitung

Die Hefe im kalten Wasser lösen, mit Mehl, Salz, Honig, Olivenöl (und wer mag: mit den gehackten Rosmarinnadeln vermischen). Mehrere Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Für eine ½ Stunde abgedeckt zum Gehen an einem warmen Ort stehen lassen. Alternativ könnt ihr den Teig auch einen Tag vorher erstellen und im Kühlschrank gehen lassen.
Die leere Dose mit Butter ausfetten. Den Teig erneut kräftig durchkneten und in die leere Dose geben und mit dem Deckel wieder abdecken. Den Teig noch einmal vor dem Grillen 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Der Deckel muss sich von der Dose abheben. Bei mittlerer Hitze ca. 180° C die Dosen auf den Grillrost stellen, indirekt grillen ca. 40 Minuten. Das Dosenbrot dann vom Grill nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Dose lösen. In Scheiben schneiden und entweder direkt belegen oder nochmal kurz auf den Grill legen und anschließend köstlich belegen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_01

1. Gang Melonenkaltschale mit Hähnchen-Schaschlik

 

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_02

2. Gang Forelle im Salzmantel und Kartoffel-Gurkensalat mit Schmand

 

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_03

3. Gang Rindfleischburger mit Gewürzbrot

Und für die vegetarier (also mich) gab es übrigens Gegrillter Mango-Feta-Burger mit Gewürzbrot!

ELBCUISINE_Lafer_Grillparty_04

4. Gang Gebackener Käsekuchen aus der Tasse mit Erdbeeren

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!