ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Blumenbrot oder Brotblume mit Wow-Effekt – perfekt für jede Party!

ELBCUISINE_Blumenbrot_4k

Das Blumenbrot, ein einfacher Hefeteig mit Pesto pikant gefüllt, wunderhübsch gefaltet, hat mich bereits mehrfach im Web angelockt. Bestimmt läuft es in vielen Familien derzeit ähnlich – ein Klassen- oder Abschiedsfest jagt das nächste… So auch bei uns! Der perfekte Anlass also, um das Blumenbrot einmal zu testen! Der Aufwand hält sich eigentlich in Grenzen, das Ausrollen, Bestreichen und Falten dauert etwa eine halbe Stunde. Es eignet sich also durchaus auch für das nächste Grillfest 😉

Bei mir steht ein süßes Blumenbrot, zum Beispiel mit Nutella oder einer Zimt-Zucker-Butter-Mischung, auf dem Plan! Den Teig würde ich dann natürlich auch noch etwas anpassen, hier könnte man sicher wunderbar den Quark-Öl-Teig verwenden. Ich werde berichten…

ELBCUISINE_Blumenbrot_3k

Pikantes Blumenbrot

Für 16 Stücke

30 Minuten Zubereitungszeit plus Wartezeit, 30 Minuten Backzeit

Zutaten

1 Würfel Hefe

1/2 TL Zucker

600 g Mehl

2 TL Meersalz

300 ml lauwarmes Wasser

50 ml Olivenöl

ca. 100 g Pesto (Am besten selbstgemacht 😉 braucht ihr ein Pesto-Rezept?)

 

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Aus Mehl, Salz, Olivenöl und dem Hefegemisch einen Hefeteig kneten und diesen gut 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen. Den Teig noch einmal durchkneten und in drei Teile teilen. Diese zu drei Kreisen mit 28 cm Durchmesser ausrollen bzw. in der Größe des Bodenblechs eurer Springform. Die Boden ganz leicht (!) einfetten. Den ersten Teigkreis darauf legen, mit Pestobestreichen, den zweiten Teigkreis darauf legen und mit Pesto bestreichen und zum Schluss den dritten darauf legen. Dann müsst ihr den Teig, wie eine Torte in 16 Stücke schneiden, allerdings in der Mitte einen ca. 3-4 cm großen Kreis aussparen (am besten einen Servierring oder eine runde Ausstechform in die Mitte legen, bis zu der ihr dann die Torte in Stücke schneidet. Dann immer zwei Stücke 2x voneinander wegdrehen, dann ein drittes Mal drehen und zusammenübereinander legen und das Ende nach unten leicht einschlagen. Das macht ihr mit der ganzen Torte.

Klingt kompliziert?? Dann schaut euch doch einfach das Video von Sally an.

Die Blume dann bei 200°C ca. 25-30 Minuten im Ofen backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Blumenbrot_5k

ELBCUISINE_Blumenbrot_1k

ELBCUISINE_Blumenbrot_2k

ELBCUISINE_Blumenbrot_6k

Das schöne Brotmesser findet ihr übrigens bei räder.

Zurück zur Startseite

11 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Yvonne

    Oh wow Bianca, das sieht fantastisch aus!!
    Damit kann man bestimmt bei jeder Party Eindruck schinden…!
    Ich lass Dir liebe Grüße da 🙂

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juli 1st, 2014 14:01:

    Liebe Yvonne, absolut, die Begeisterung war mir schon fast unangenehm… 😉 Aber ich habe mich natürlich sehr darüber gefreut! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 29. Juni 2014 @ 20:21

  2. Kommentar von Astrid // MONAQO

    Deine Pesto-Blume hab ich gestern entdeckt und musste sofort heute nochmal genau hinschauen. Sieht fantastisch aus und da ich gerade frisches Pesto gemacht habe, und der nächste Grillabend bevorsteht, wird sie direkt so ausprobiert. Mit Zimt-Zucker-Butter probiere ich garantiert auch aus, würde dafür mein Rezept für den Pull Apart Zimtzupf nehmen. Danke für diese tolle Inspiration und viele Grüße aus München, Astrid

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juli 1st, 2014 14:00:

    Liebe Astrid, Pull Apart Zimtzupf ist auch super lecker, habe ich schon getestet 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 30. Juni 2014 @ 06:19

  3. Kommentar von Steffi

    Hallo liebe Elbköchin,
    wow – das sieht ja unglaublich lecker und wunderschön aus. Fast zu schade zum Essen. Wurde so eben ganz oben auf meine „Nachkochliste“ gesetzt.

    Liebe Grüße aus dem Bayerischen Wald,
    Steffi

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juli 1st, 2014 13:59:

    Liebe Steffi, wie schön :-)) Danke! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 1. Juli 2014 @ 13:46

  4. Kommentar von Sabine Korpan

    Liebe Biana,
    Das ist ein richtiger Hingucker, große Klasse…
    Eine Freundin von mir hat es mit Nussfüllung serviert, große klasse 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    [Antwort]

    — 1. Juli 2014 @ 21:06

  5. Kommentar von Christiane

    Liebe Elbköchin,
    hab dein Brot gebacken. Ich bin gespannt wie es meiner Familie schmecken wird. Düften tut es herrlich. Ich könnte direkt reinbeissen.
    Liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachten für dich.
    Christiane

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 26th, 2014 12:39:

    Liebe Christiane, dieser Kommentar ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für mich! Fröhliche Weihnachtsgrüße, Bianca

    [Antwort]

    — 24. Dezember 2014 @ 12:23

  6. Pingback von Spinat-Pesto, leeeeeeeecker | frau-fluchten.de

    […] und natürlich ganz klassisch zu Pasta.  Aber auch für ein Pull Apart-Bread oder einen Pesto-Stern ist es die perfekte Basis. Wenn man es nicht auf der Stelle aufisst, hält es sich in einem […]

    — 20. Oktober 2015 @ 20:08

  7. Pingback von Tomatige Pizza-Blume mit selbst gemachtem Hefeteig – der Knaller bei jeder Gartenparty oder beim Picknick – feiertäglich…das schöne Leben

    […] Pinterest und bei anderen Bloggern (z.B. Pestoblume von Zuckermoment , Brotblume bei Elbcuisine)habe ich schon lange diese Blume bewundert und nun endlich mal selber ausprobiert. Ich würde […]

    — 22. Juni 2018 @ 13:10

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!