ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Super einfaches Baguette!

ELBCUISINE_Baguette_einfach_02

Warum kompliziert, wenn’s auch einfach sein darf? Ein kleines Baguette lässt sich ganz einfach selbst backen und das macht glücklich! Ihr könnt mit den Mehlsorten experimentieren und verschiedene Nüsse oder Saaten hineinkneten oder darauf streuen, so wird es immer wieder anders und bleibt abwechselungsreich. Ein schönes einfaches Rezept. Dieses Baguette habe ich ganz spontan gebacken, um beim Blog-Event Brote und Brötchen für den Brunch von Zorra teilzunehmen. Hier habe ich vor kurzem ein Paket vom Hobbybäcker mit besonderem Mehl, Hefe und einem Teigtuch gewonnen. Kennt ihr Zorra? Bei ihr seid ihr richtig, wenn ihr selbstgebackenes Brot oder Brötchen liebt! Ich kenne Zorra persönlich, seit einem gemeinsamen Ausflug zum Thema Kaffee, ein ganz toller Mensch! Bei diesem Ausflug ist übrigens die Idee zu meinem Wake-up-Brot entstanden. Hier wird der Espresso direkt ins Brot gebacken und verleiht ihm ein wunderbares Kaffee-Aroma!

Eigentlich sollte man sich für dieses Event etwas besonderes einfallen lassen. Leider stand ich die letzte Woche etwas unter Strom, ihr kennt das sicher auch und so fand ich, ein besonders einfaches Rezept ist auch ein besonderes Rezept! Schließlich braucht ihr noch Zeit für alle anderen Aufgaben für den Brunch, Speisen, Dekoration, Getränke etc.

Ich habe für dieses Baguette die gewonnenen Produkte vom Hobbybäcker eingesetzt: Pane di Como, die besondere triebstarke Hefe und das Teigtuch. Ich war ganz angetan von allen Produkten. Das Mehl ist ein wenig kräftiger und die Hefe hat das Baguette herrlich fluffig gemacht, wie ihr sehen könnt. Und das Teigtuch, deshalb habe ich überhaupt an der Verlosung teilgenommen, ist prima, es ist etwas fester als ein klassisches Geschirrtuch und leicht beschichtet, das heißt, der Teig bleibt hier nicht so schnell dran kleben.

Ich hoffe, ihr probiert das Rezept auch mal aus! Ich könnt natürlich jedes Mehl und andere Hefe verwenden…

ELBCUISINE_Baguette_einfach_01

Rezept Einfaches Baguette

Zubereitungszeit 10 Minuten plus Geh-Zeit ca. 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank

Zutaten

250 g Mehl (ich hatte hier Pane di Como)

1 TL Meersalz

1/2 P Trockenhefe

200 ml Wasser

 

Zubereitung

Alle Zutaten verkneten. Den Teig gern bei Wärme ca. 1 Stunde, je länger, je besser, gehen lassen. Wer mag, kann es auch über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Dann zum Baguette formen, den Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen und während dessen noch einmal gehen lassen. Mit Wasser besprühen oder bestreichen und dann ca. 25 Minuten backen, nach 5-10 Minuten die Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Knuspriger wird es, wenn ihr Wasser in den Backofen sprüht und so Dampf erzeugt oder zusätzlich eine Schale mit Wasser in den Backofen beim Backen stellt. Es ist jedes Mal toll zu sehen, wie das Brot so herrlich im Ofen aufgeht! Das macht immer glücklich, finde ich ;-)

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Baguette_einfach_03

ELBCUISINE_Baguette_einfach1

ELBCUISINE_Baguette_einfach_04

Blog-Event CXL - Brot und Brötchen für den Brunch in Kooperation mit Hobbybäcker (Einsendeschluss 15. April 2018)

Noch mehr #sonntagsglück findet ihr wie immer hier!

 

 

 

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Alexandra

    Hast Du die Sonnenblumenkerne nur oben drauf getan oder auch welche im Brot verbacken?

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom April 22nd, 2018 10:44:

    Liebe Alexandra, sorry, dein Kommentar ist erstmal im Spam gelandet. Ich habe die Sonnenblumenkerne nur obendrauf getan, allerdings nur wegen der Kids ;-) Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 20. April 2018 @ 16:32

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!