ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Zucchini-Schokokuchen – der neue Familienliebling!

ELBCUISINE_Zucchini_Schokokuchen_03

Zucchini-Schokokuchen – kaum zu glauben, aber das ist unser neuer Familienkuchen-Favorit!! Vor allem meine Söhne(!) haben sich sozusagen in ihn „verliebt“, trotz Zucchini!! Und dazu gibt es eine herrliche Geschichte! Denn diesen Kuchen habe nicht ich gebacken. Wie ihr wisst, war letzten Sonntag Muttertag und am Samstag hat mein Ältester die Küche besetzt. Zuerst hatte er im neuen Backbuch von Cynthia Barcomi nach einem Rezept gesucht und mir den besagten Zucchini-Schokokuchen vorgeschlagen. Das fand ich sehr süß, denn einen Kuchen mit Gemüse, das hatte er natürlich nur für mich ausgesucht. Meine Söhne würden nie auf die Idee kommen einen Kuchen mit so etwas zu essen! Vorher bekam ich von meinem Mann die Ansage, aus „meiner“ Küche zu verschwinden. So ganz ohne Assistenz ging es dann doch nicht… Mutti musste erstmal bei der Suche der Zutaten helfen und natürlich den Kakao- und Mehlstaub beseitigen und auch sonst ein bisschen aufräumen. Schließlich war erst Samstag und noch nicht Muttertag. Der Teig wurde nach Zugabe der Zucchini von meinem Sohn nicht mehr probiert, man könnte sogar sagen, er ekelte sich nahezu davor. Ich erklärte ihm, dass sich die Zucchini beim Backen „auflösen“ würden und nach dem Backen nicht mehr zu erkennen wären. Auf dem Foto im Backbuch würde man sie auch nicht sehen. Da war die Antwort: „Mama, für das Foto haben sie den Kuchen bestimmt ohne Zucchini gebacken!“

Die Pointe kam am Ende. Als der Teig fertig war und in die Kuchenform sollte, kam ich in die Küche und entdeckte die Schale mit der abgewogenen Butter. Auf meine Frage, wann der Einsatz der Butter käme, war der Schreck meines Sohnes groß! Wir haben dann erstmal zusammen gelacht und die Butter noch irgendwie in den Teig eingearbeitet!

Wie ihr zu Beginn schon lesen konntet, ist der Kuchen der totale Renner bei uns!! Auch mein kleiner Sohn, dem wir erst nach dem ersten Stück verrieten, dass Gemüse im Kuchen sei, liebt diesen Kuchen!!

Schaut doch mal bei Katrins #sonntagsglück vorbei!

ELBCUISINE_Zucchini_Schokokuchen_02

Rezept Zucchini-Schokokuchen

Zubereitungszeit 20 Minuten, Backzeit 40 Minuten

Zutaten

300 g Mehl

50 g ungesüßtes Kakaopulver

1/2 TL Meersalz

1 TL Natron

1/2 TL Backpulver

1 Prise gemahlener Zimt, nach Belieben

125 g weiche Butter

100 ml Pflanzenöl

200 g Zucker

1 EL Kokosblütensirup

1 TL Caro-Kaffee

1 TL Vanilleextrakt

3 Eier

1 Zucchini, grob gerieben (ca. 250 g)

100 g dunkle Schokolade, grob gehackt (Edelbitter- oder Zartbitterschokolade)

Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

Backofen auf 165°C (Umluft oder Unterhitze) vorheizen. Backform mit der Butter fetten und mit Mehl ausstäuben. Mehl, Kakao, Meersalz, Natron, Backpulver und Zimt in eine Schüssel sieben. Butter mit Öl, Zucker, Sirup, Caro-Kaffeepulver und Vanilleextrakt mit Küchenmaschine cremig aufschlagen. Eier nacheinander hinzufügen und weiter aufschlagen. Mehlmischung unter die Buttermasse heben, danach Zucchini und Schokolade unterrühren. Teig in der Form verteilen und im Ofen 40 Minuten backen. Stäbchentest machen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Backform lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. „Servieren Sie den Kuchen nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäubt, Schokoladensauce und Schokoraspel darüber, einem Schokoladen-Frosting oder einer Ganache.“ So steht es im Buch. Wir haben ihn mit Sahne oder einfach pur gegessen!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Zucchini_Schokokuchen_01

ELBCUISINE_Zucchini_Schokokuchen_04

ELBCUISINE_Zucchini_Schokokuchen_P

Zurück zur Startseite

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!