ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Grünes Gemüse mal anders – Zucchini hauchfein als Salat, verfeinert mit nussigem Brokkoli-Pesto

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_SalatAnschnitt

Wir sind kürzlich umgezogen und da wurde ausgemistet was ging… So habe ich mich schweren Herzens entschieden, meine LECKER Heftsammlung von 2006 bis 2014 aufzulösen. Eigentlich hat es viel Spaß gemacht, alle Hefte durchzublättern und originelle oder interessante Rezepte nach Herzenslust auszureißen. Nun habe ich jede Menge neuer Ideen zum Nachkochen für ELBCUISINE 😉 Das heutige Rezept stammt aus der LECKER Ausgabe 6/2013 natürlich wie immer von mir neu interpretiert. Ich habe mich für Macademianüsse statt Mandeln entschieden. Diese sind etwas kräftiger oder geschmackvoller und damit zu den doch eher milden oder neutralen Zucchinis passender. Ein leckeres leichtes und mal etwas außergewöhnlicheres Rezept. Optisch machen die Zucchinistreifen etwas her finde ich!

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_SalatVonObenZoom

Zucchini-Salat mit Brokkoli-Pesto

Zutaten für 2 Personen / 20 Minuten Zubereitungszeit

1 Zucchini (ca. 200 g)

1 halbes Bund Rucola (ca. 30 g)

250 g Brokkoli

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

1/2 Knobi

25 g Macademianüsse (ich hatte gesalzene von der Hausmarke EDEKA)

25 g Parmesan (Stück)

50 ml gutes Olivenöl

Zubereitung

Zucchini putzen, waschen und mit einem Sparschäler oder mit der Brotmaschine, ich habe letzteres verwendet und das ging prima, als ich die richtige Dicke herausgefunden hatte, der Länge nach in hauchdünne Scheiben hobeln. Rucola putzen, waschen, Stiele etwas kürzen und halbieren. Zucchini und Rucola in einer Schüssel mischen. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen, also nur die oberen Röschen verwenden. Den Rest könnt ihr anderweitig verwenden, evtl. für einen grünen Smoothie o.ä. Brokkoli in wenig kochendem gut gesalzenem Wasser ca. 2 Minuten garen. Brokkoli abgießen, kurz eiskalt abschrecken (damit die hübsche grüne Farbe erhalten bleibt) und in einen hohen Rührbecher geben. Knoblauch schälen und grob hacken. Macademianüsse hacken. Ich habe sie einfach in einen Gefrierbeutel gepackt und leicht mit dem Fleischklopfer bearbeitet. Parmesan reiben. Knoblauch, Macademianüsse und Parmesan zum Brokkoli geben. Alles mit einem Stabmixer grob pürieren. Öl zugießen und weiterpürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Brokkolipesto über den Zucchinisalat geben und alles mischen. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe kürzlich tolles FALKSALT zum Testen erhalten und fand die Sorte Chili Chipotle sehr passend! Verglichen mit „normalem“ Meersalz gibt es diesem Gericht einen kleinen schärfenden Effekt.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_SalatZoom

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_Salz

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_SchaleVonOben

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Linda

    Muss ich unbeding ausprobieren – ich liebe Falksalt – das Räuchersalz ist genial zu frisch gegrillten Steaks.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Oktober 29th, 2014 20:23:

    Liebe Linda, ich kannt Falksalt noch nicht, bin aber total begeistert! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 29. Oktober 2014 @ 13:17

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!