ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Waffeldrops – eine nette Idee und einfach unglaublich lecker – in veganer Variante

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_1

Waffeldrops sind knusprig kleine Mini-Waffelkekse. Die Idee, Kekse mit dem Waffeleisen zu backen, hat mich schon länger gereizt. Als ich nun in der neuen EDEKA „Mit Liebe“ das Rezept für die Waffeldrops entdeckte, habe ich sofort mein Waffeleisen gezückt! Aber momentan ist ja Fastenzeit und auch mich hat es gepackt, gesünder zu leben und so habe ich die Waffeldrops vegan gebacken, u.a. die Eier durch Apfelmus ersetzt. Köstlich! Knusprig! Lecker! Wie habe ich letztens gelesen: schmecktakulär 😉

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_2_3

Knusprige Waffeldrops – vegan

Zutaten

150 g vegane Margarine oder Butter

150 g Zucker

1/2 Tl gemahlene Vanille

1 Prise Salz

4 EL Apfelmus oder ein Ei

5 EL Getreidemilch (Soja, Hafer, Reis) oder Kuhmilch

200 g Mehl

1 TL Backpulver

 

Zubereitung

Margarine (oder Butter) mit Zucker, Vanillemark und Salz schaumig schlagen. Apfelmus (oder Ei) und Milch dazugeben und erneut verrühren. Mehl und Backpulver gemischt, esslöffelweise unterrühren. Waffeleisen aufheizen. Und dann wirklich nur haselnuss-große oder besser haselnuss-kleine Klekse in das Waffeleisen geben und gleichzeitig ca. 4-6 Stück backen. Der Teig war bei mir leicht zäh, aber klebte und so „formte“ ich die Drops mit zwei Espressolöffeln auf das Waffeleisen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_6

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_2

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_4

ELBCUISINE_Waffeldrops_vegan_5

 

Zurück zur Startseite

3 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Ilona rennt

    Das ging bei mir leider total in die Hose. Teig und Waffeleisen haben keine festen Waffeln ergeben. Kann es daran liegen, das mein Apfelmus selbst gemacht ist?

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom März 26th, 2014 10:59:

    Liebe Ilona, das ist ja ärgerlich. Ja vielleicht, selbstgemachtes Apfelmus ist ja manchmal flüssiger… Ich habe die Rezeptangaben noch einmal überprüft, das ist alles korrekt. Wie war denn der Teig bei dir? Meiner war etwas zäh, die Drops habe ich mit zwei Espressolöffelchen auf das Waffeleisen platziert. Eine ganze Waffel konnte ich mit dem Teig auch nicht zubereiten, da blieb der Teig oben und unten hängen, ließ sich aber lösen und schmeckte dann auch als „Waffelbruch“ köstlich, weil er nach leichtem Abkühlen so knusprig wurde! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 25. März 2014 @ 16:01

  2. Kommentar von Ilona rennt

    Habe es geschafft. Mein Waffeleisen hat große dicke Waffeln ausgespuckt. 🙂

    [Antwort]

    — 31. März 2014 @ 05:47

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!