ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
Tag "Tarte"

Knusprige Apfeltarte – mit vollem Korn und gesundem Zucker

ELBCUISINE_Apfeltarte1

Zu dieser knusprigen Apfeltarte mit vollem Korn und gesundem Zucker wurde ich von einem ganz traditionellen Backbuch* inspririert. Tarte aus Streuseln finde ich sehr praktisch, so hat man einen Teig für Boden und Streusel und der Kuchen ist ganz schnell gemacht. Einen ähnlichen Kuchen mache ich meist mit Himbeeren und hellen Streuseln, also mit normalem Dinkelmehl. Diesmal habe ich es mal mit Vollkornmehl versucht. Schmeckt wirklich lecker, der Teig wird etwas krümeliger und knuspriger. Aber die Kombination Äpfel und Streusel schmeckt immer wunderbar finde ich, wie zum Beispiel beim Apfelcrumble! Gesünder wird es auch noch mit Kokosblütenzucker. Er schmeckt gar nicht nach Kokos, sondern herrlich karamelig. Der Teig wird dadurch leider etwas dunkler, was von der Optik her den Kuchen auch gesünder aussehen lässt. Mein Mann fragte gleich, ob das ein Rezept für meinen neuen Blog ELBGESUND wäre, fand ihn dann aber doch sehr lecker und meinte, er gehört auf diesen Blog.

Weiterlesen

Krümelmonster waren am Werk … nur noch ein Anstandsstück blieb von der leckeren Lachstarte übrig!

ELBCUISINE_Lachstarte_SeiteAufsichtZoom

Wasabipaste gehört ja seit kurzem zur Grundausstattung meiner Küche und bei dieser leckeren Tarte wird der Lachs auf einer frischen Crème aus Frischkäse verfeinert mit Crème Fraîche und dem feinen Aroma von Wasabi gebettet. Herrlich, daher war sie auch weg, bevor ich sie im Ganzen fotografieren konnte 😉 Das Rezept ist perfekt für einen schönen Freitagabend oder für jede Party. Ich habe den Boden einen Tag vorher zubereitet, so rührt man nur noch fix die Crème an und richtet den Lachs darauf an. Und schon kann man sich diesen besonderen Genussmoment gönnen!

Weiterlesen

Zwetschgentarte mit krossem Schokoladenboden und Vanilleguss

ELBCUISINE_Zwetschgentarte_5k

Mit saisonalem Obst und Gemüse backe und koche ich am Liebsten. Was liegt näher als eine Zwetschgentarte für Clara’s „Ich backs mir“-Aktion. Da es unzählige gibt, sollte sie etwas ungewöhnlicher sein. Da kam das Rezept aus der neuen LIVING AT HOME gerade recht. Ein knuspriger Schokoladenboden mit einem Vanillebett harmoniert wundbar zu den vollreifen, süßen Zwetschgen. Sogar unserem Freund, der eigentlich keine Zwetschgenkuchen mag, konnte diese Tarte überzeugen.

Weiterlesen

Last but not least: Post aus meiner Küche No. 3 – Cola-Tarte!

elbcuisine_pamk_cola_tarte6

Endlich folgt das letzte Rezept aus meinem Post-aus-meiner-Küche-Paket: die Cola-Tarte. Wer aufmerksam meinen Blog verfolgt, denkt jetzt wahrscheinlich „Schon wieder Cola-Kuchen, den gab es doch vor kurzem schon und der sah merkwürdig aus“. Der Cola-Kuchen war ein spontaner Geburtstagskuchen, der im Urlaub in der Ferienwohnung entstanden ist. Er war für den Strand genau richtig: ein einfacher, nicht zu süßer Kastenkuchen. Aber sicher kennt ihr ja Schokoladenkuchen und Schokoladenkuchen. Für meine Partnerin aus Post-aus-meiner-Küche sollte es natürlich ein richtig leckerer Schokokuchen sein, gern ein wenig saftiger und zarter. Und so wurde ein bißchen ausprobiert… Mein Lieblingsschokoladentarterezept (die ist richtig saftig) etwas abgewandelt und Coca Cola sollte natürlich auch rein… Denn das war eine der Aufgabenstellungen von Post-aus-meiner-Küche. Darum heißt sie auch Cola-Tarte! Man könnte sie auch Blitz-Cola-Tarte nennen, so fix und einfach ist sie gemacht! Ich kann sie euch zum Nachbacken nur empfehlen!

Weiterlesen

Als Sonntagssüß gibt es heute eine hübsche Aprikosen-Mandel-Tarte aus meiner Studentenzeit!

elbcuisine_aprikosentarte_3

Trotz frostiger Temperaturen trafen wir uns heute mit Freunden zum Picknick im Stadtpark! Wir unterhielten uns über Traditions-Rezepte für Kuchen und Torten, die man immer wieder backt, weil sie so lecker sind oder weil sie so einfach sind. In meiner Studentenzeit zählte dieses Rezept von meiner Freundin Gabriele zu meinen Traditions-Rezepten und kürzlich habe ich es mal wieder „ausgegraben“, sehr lecker und einfach! Es gibt ja schon frische Aprikosen, aber noch kostet das Kilo 6,-EURO oha! Bei diesem Rezept kann man auf jeden Fall die Aprikosen aus der Dose nehmen.

Übrigens, ich würde mich sehr über eure Traditions-Rezepte freuen!!!

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!