ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
Tag "Möhren"

Gemüse hübsch ins Szene gesetzt als Gemüse-Caprese

ELBCUISINE_GemueseCaprese5

Auf der Suche nach neuen Zubereitungsformen für mein Gemüse bin ich auf die Gemüse-Caprese gestoßen. In zarte Scheiben geschnittenes Gemüse hübsch angerichtet und mariniert mit Gewürzen, Kräutern, Nüssen und Pesto, da lacht mein Gaumen. So verbinden sich die Aromen perfekt. Die Zubereitung macht Spaß und hier kann man auch gut die Kids zum Scheiben schneiden und dekorieren einbinden. Bei der Auswahl des Gemüses sollte man auf die Farben achten, ansonsten unbedingt zu der Lieblingsgemüsesorte greifen. Ich habe hier gelbe und grüne Zucchini, Radischen und Möhren genommen. Üblicherweise werden Zucchini meist gebraten, zart geschnitten und mariniert schmecken sie hier in roher Form sehr lecker. Natürlich könnt ihr auch ganz einfach Tomaten und Gurken nehmen, aber das wäre vielleicht doch etwas langweilig. Wenn eure Kids nur Möhren und Gurken essen, überrascht sie doch mal mit einer hübschen Möhren-Gurken-Blume aus zarten Scheiben.

Weiterlesen

Bugs Bunny lässt grüßen: Farbenfrohe Möhren-Radieschen-Nester – Gemüse kann echt lecker sein!

ELBCUISINE_RadieschenMoehrenNester3

Möhren und Radieschen mal ganz anders kombiniert als farbenfrohe Möhren-Radieschen-Nester. Ein leckeres Essen für sommerliche Temperaturen, leicht und frisch muss es sein. Die Idee Möhren und Radieschen farblich getrennt mit einer leckeren Soße kombiniert zu präsentieren, stammt aus dem neuen Buch „Vegetarisch kochen“ von der Verbraucherzentrale. Das Rezept ist wirklich sehr nett, wenn man die Raspelarbeit nicht scheut, oder über ein gutes Raspel-Equipment verfügt. Ich liebe die Aufsätze meiner KitchenAid, damit geht es ganz schnell!!! Und das Auge ist ja bekanntlich mit! Hübsch präsentiert, schmeckt diese gesunde Kombination unglaublich lecker. Die Soße ist geschmacklich ein entscheidender Faktor! Mit der Kombination aus cremigem Schmand oder kalorienärmer mit saurer Sahne, dazu Senf und frische Kräuter, damit kann man auch gemüsefeindliche Esser begeistern.

Weiterlesen

Lachsbuletten mit Möhrenherzchen – schnell, einfach und absolut köstlich! Prima für’s Osterbuffet!

ELBCUISINE_Lachsbuletten_ZweiHerzchen

Lachsbuletten mit Räucherlachs sind überraschend schnell zubereitet und schmecken wirklich köstlich. Bislang erschienen mir Fischfrikadellen immer viel zu aufwendig – obwohl gekaufte Frikadellen, ob Fisch oder Fleisch, etwas suspekt sind. Man weiß nicht, was drin ist. Mit Räucherlachs geht es ganz einfach. Nur die Kartoffeln wollen vorher kurz gekocht werden. Die Buletten passen auch wunderbar auf’s Osterbuffet, denn sie lassen sich gut vorbereiten. Dekoriert mit kleinen Möhrenherzchen, die auch viel komplizierter aussehen als sie sind. Eine kleine Anleitung findet ihr anbei. Auch beim täglichen Abendbrot oder in der Brotdose sorgen sie für große Freude!

Weiterlesen

Vanille-Möhren-Macchiato – ein feines Süppchen! Und für alle Vanille-Liebhaber gibt es eine traumhafte Box zu gewinnen!

ELBCUISINE_VanilleKarottenMacchiato_GlasLoeffelWaagerecht

Ich bin ein großer Vanille-Fan! In welcher Form auch immer. Schon als Kind war eines meiner Lieblingsessen ein Teller warmer Vanillepudding. Bei einem Rezept aus dem Kochhaus habe ich das erste Mal die harmonische Verbindung von Vanille und Möhren entdeckt. Einfach himmlisch! Auch als Suppe ergänzen sich die Zutaten wunderbar. Die geschäumte Milch ist ein kleiner Gag dazu. Ihr könnt natürlich auch einfach einen Klecks Schmand o.ä. nehmen. Und zu Weihnachten gibt es auch bei mir etwas zu gewinnen. Hochwertige Vanille in jeglicher Form findet ihr im Vanille-Shop. Und wenn ihr auch so ein Vanille-Fan seid, wie ich, könnt ihr eine grandiose Vanille-Kiste aus dem Vanille-Shop bei mir gewinnen.

Weiterlesen

Orientalischer Kichererbsensalat aus Tausendundeiner Nacht

ELBCUISINE_kichererbsensalat_mitbrot

Kichererbsen sind ja mega-gesund und liefern viele Proteine und im Salat machen sie sich auch nicht schlecht. Dieses Rezept aus einer Zeitschrift hat mich angelacht, weil ich Möhren, Auberginen und Pinienkerne liebe und man noch nicht einmal ein aufwendiges Dressing benötigt. Die Würze bekommt der Salat durch die gesalzenen und angebratenen Auberginenwürfel und die in Salzwasser gedünsteten Möhren. Ich fand ihn sehr lecker und er lässt sich auch wunderbar für die Brotdose am nächsten Tag vorbereiten. Aber man darf keinesfalls zuviele Kichererbsen nehmen, finde ich. Im Originalrezept aus der BRIGITTE 17/2012 war die Menge um ein vielfaches höher, dann finde ich den Salat nicht frisch und saftig genug. Nach meinem Geschmack brauchen die leicht mehligen Kichererbsen viele saftige Gegenspieler.

Weiterlesen

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty – richtig leckerer und saftiger Patty für Vegetarier und Veganer

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_3k

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty, auch Champignon-Zucchini-Möhren-Bratling genannt, aber ich finde Patty klingt viel besser. Übersetzt heißt Patty übrigens Pastetchen, die Mehrzahl „Patties“ ist euch vielleicht bekannter. Ich musste erstmal die Einzahl nachschlagen. Wie auch immer. Wir grillen sehr gern und ich teste seit einigen Wochen verschiedene fleischlose, am liebsten vegane Bratlinge oder Patties. Viele der getesteten Patties waren ganz ok, aber nicht wirklich überzeugend. Aber diese Variante ist einfach unglaublich lecker und saftig. Ich habe ihn mit gegrilltem

Gemüse „verschlungen“, sicher schmeckt er auch als klassischer Burger mit Burger Buns. Das Grundrezept war mit Erdnüssen, spontan habe ich ihn mit Macadamianüssen zubereitet – sehr köstlich!

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!