ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
Tag "Karotten"

Bugs Bunny lässt grüßen: Farbenfrohe Möhren-Radieschen-Nester – Gemüse kann echt lecker sein!

ELBCUISINE_RadieschenMoehrenNester3

Möhren und Radieschen mal ganz anders kombiniert als farbenfrohe Möhren-Radieschen-Nester. Ein leckeres Essen für sommerliche Temperaturen, leicht und frisch muss es sein. Die Idee Möhren und Radieschen farblich getrennt mit einer leckeren Soße kombiniert zu präsentieren, stammt aus dem neuen Buch „Vegetarisch kochen“ von der Verbraucherzentrale. Das Rezept ist wirklich sehr nett, wenn man die Raspelarbeit nicht scheut, oder über ein gutes Raspel-Equipment verfügt. Ich liebe die Aufsätze meiner KitchenAid, damit geht es ganz schnell!!! Und das Auge ist ja bekanntlich mit! Hübsch präsentiert, schmeckt diese gesunde Kombination unglaublich lecker. Die Soße ist geschmacklich ein entscheidender Faktor! Mit der Kombination aus cremigem Schmand oder kalorienärmer mit saurer Sahne, dazu Senf und frische Kräuter, damit kann man auch gemüsefeindliche Esser begeistern.

Weiterlesen

Couscous-to-go – für Picknick oder Büro

ELBCUISINE_CouscousTogo_1

Couscous-to-go – dieses Rezept begeistert mich auf der ganzen Linie. Erst kann man die Zutaten hübsch in einem Glas schichten. Ich liebe diese Mischungen im Glas, am liebsten verschenke ich zum Beispiel die zum backen! Das Essen schmeckt ja nochmal so gut, wenn es auch hübsch aussieht. Und dann mag ich gern diese superunkomplizierten und schnellen Rezepte, die sich für alle Anlässe eignen. Wie bei diesem Couscous, den ich in der neuen Lecker Veggie gefunden habe, ein tolles Magazin mit genialen Ideen übrigens! Wenn man sich etwas kochendes Wasser in der Thermoskanne mitnimmt, eignet sich das Rezept sogar für einen warmen gesunden Snack auf der Wiese beim Picknick. Es ist mehr als ein Snack, schon eine kleine Mittagsmahlzeit. Die Zutaten könnt ihr natürlich noch beliebig verändern. Statt Rotkohl eignet sich auch Spitzkohl oder Spinat oder Pak Choi. Und die Erdnüsse könnt ihr natürlich auch durch eure Lieblingsnüsse ersetzen, zum Beispiel Pinienkerne oder Macademia-Nüsse. Der Sommer kann kommen!

Weiterlesen

Linsenaufstrich – unglaublich lecker… für das besondere Abendbrot am Freitag

ELBCUISINE_Linsenstreich_imGlas545x409

Frisches Brot mit diesem Linsenaufstrich ist ein Traum! Wirklich! Garam Masala, Ingwer und Koriander harmonieren perfekt mit den Linsen. Die ursprünglich nichtssagende Konsistenz, die viele Menschen von Linsen fernhält, wird zur Basis von köstlichen kleinen Geschmacksexplosionen auf eurer Zunge. Wem also Wurst und Käse zu langweilig oder zu ungesund sind, der sollte ihn unbedingt probieren. Freitag abends kommt bei uns immer etwas besonderes auf den Tisch, um das Wochenende „einzuläuten“. Meist gibt es viele Kleinigkeiten: Gemüsesticks, Nüsse, Käse, frisches Brot, meine Jungs freuen sich über lustige Würstchenspieße oder auch mal ein paar Chips dazu. Ich bin dann mehr für diesen Aufstrich auf frischem oder gerösteten Brot in Kombination mit einem leckeren Salat zu haben. Ursprünglich hatte ich euch die Kombination von Linsen und Tomaten vorgestellt, die war schon ganz lecker, aber das neue Rezept ist der Hit. Ich freu mich, wenn ich hungrig die Kühlschranktür öffne und das Glas mit dem Aufstrich entdecke. Probiert es aus, es dauert nicht lange… Das Rezept habe ich übrigens in diesem „Aufstrichbuch*“ gefunden, hier findet man alles, was das Herz begehrt.

Weiterlesen

Himmlische Crème-Fraîche-Wecken mit Möhren machen jeden Tag zu einem besonderen Tag!

ELBCUISINE_CremeFraicheMoehren_ZweiStueckOrange

Himmlisch, wenn es gleich morgens nach frisch gebackenen Brötchen und Kaffee duftet. Knusprige Brötchen sind bei uns ebenso angesagt, wie weiche süße Hefebrötchen. Diese Crème-Fraîche-Wecken mit Möhren und Hagelzucker kann man einfach wegnaschen, vielleicht mit etwas Butter oder der Lieblingsmarmelade, mehr braucht es nicht. Ich habe sie für ein gemütliches Frauenfrühstück gemacht und die Mädels waren sehr angetan. Am besten, man bereitet sie vor und friert sie nach dem Kneten und Aufgehen ein. Vor dem Duschen dann 15-20 Minuten auftauen und dann einfach 5-10 Minuten länger backen. Die Crème-Fraîche und die Möhren machen die Brötchen fluffig und saftig. Das Rezept aus der LECKER hat mich sofort angelacht! Wenn dann noch die Sonne auf den Frühstückstisch scheint, kann es nur noch ein perfekter Tag werden …

Weiterlesen

Vanille-Möhren-Macchiato – ein feines Süppchen! Und für alle Vanille-Liebhaber gibt es eine traumhafte Box zu gewinnen!

ELBCUISINE_VanilleKarottenMacchiato_GlasLoeffelWaagerecht

Ich bin ein großer Vanille-Fan! In welcher Form auch immer. Schon als Kind war eines meiner Lieblingsessen ein Teller warmer Vanillepudding. Bei einem Rezept aus dem Kochhaus habe ich das erste Mal die harmonische Verbindung von Vanille und Möhren entdeckt. Einfach himmlisch! Auch als Suppe ergänzen sich die Zutaten wunderbar. Die geschäumte Milch ist ein kleiner Gag dazu. Ihr könnt natürlich auch einfach einen Klecks Schmand o.ä. nehmen. Und zu Weihnachten gibt es auch bei mir etwas zu gewinnen. Hochwertige Vanille in jeglicher Form findet ihr im Vanille-Shop. Und wenn ihr auch so ein Vanille-Fan seid, wie ich, könnt ihr eine grandiose Vanille-Kiste aus dem Vanille-Shop bei mir gewinnen.

Weiterlesen

Orientalischer Kichererbsensalat aus Tausendundeiner Nacht

ELBCUISINE_kichererbsensalat_mitbrot

Kichererbsen sind ja mega-gesund und liefern viele Proteine und im Salat machen sie sich auch nicht schlecht. Dieses Rezept aus einer Zeitschrift hat mich angelacht, weil ich Möhren, Auberginen und Pinienkerne liebe und man noch nicht einmal ein aufwendiges Dressing benötigt. Die Würze bekommt der Salat durch die gesalzenen und angebratenen Auberginenwürfel und die in Salzwasser gedünsteten Möhren. Ich fand ihn sehr lecker und er lässt sich auch wunderbar für die Brotdose am nächsten Tag vorbereiten. Aber man darf keinesfalls zuviele Kichererbsen nehmen, finde ich. Im Originalrezept aus der BRIGITTE 17/2012 war die Menge um ein vielfaches höher, dann finde ich den Salat nicht frisch und saftig genug. Nach meinem Geschmack brauchen die leicht mehligen Kichererbsen viele saftige Gegenspieler.

Weiterlesen

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty – richtig leckerer und saftiger Patty für Vegetarier und Veganer

ELBCUISINE_Zucchini_Moehren_Pilzbratling_3k

Champignon-Zucchini-Möhren-Patty, auch Champignon-Zucchini-Möhren-Bratling genannt, aber ich finde Patty klingt viel besser. Übersetzt heißt Patty übrigens Pastetchen, die Mehrzahl „Patties“ ist euch vielleicht bekannter. Ich musste erstmal die Einzahl nachschlagen. Wie auch immer. Wir grillen sehr gern und ich teste seit einigen Wochen verschiedene fleischlose, am liebsten vegane Bratlinge oder Patties. Viele der getesteten Patties waren ganz ok, aber nicht wirklich überzeugend. Aber diese Variante ist einfach unglaublich lecker und saftig. Ich habe ihn mit gegrilltem

Gemüse „verschlungen“, sicher schmeckt er auch als klassischer Burger mit Burger Buns. Das Grundrezept war mit Erdnüssen, spontan habe ich ihn mit Macadamianüssen zubereitet – sehr köstlich!

Weiterlesen

Möhrenstreich mit Sesamsalz auf Käsebrötchen bei den ELBCUISINE-Kids

elbcuisine_kids_moehrenstreich_1

Bei den ELBCUISINE-Kids gibt es mal wieder etwas Gesundes, wie es sich für den Schul-Koch-Unterricht gehört! Gleichzeitig sollen in meinem Kochkurs die Geschmacksnerven ein bißchen gekitzelt werden und einmal etwas anderes als die bekannten Aromen erleben! Möhrenstreich klingt ja noch ganz normal, aber wenn er mit Harissa oder Sweet Chilli-Soße verfeinert wird, kommt schon etwas Neues dabei heraus. Die Kids durften und sollten Harissa und Sweet Chilli-Soße pur probieren und die Geschmackszonen auf der Zunge testen. Experimente in der Küche, das macht Spaß! Und das Verfeinern mit Sesamsalz war für viele auch eine neue Erfahrung. Auf jeden Fall war das Ergebnis sehr köstlich – Nachkochen unbedingt empfohlen!

Weiterlesen

Möhrenpäckchen à la Jamie mit süßer Orangenmarmelade

elbcuisine_moehrenalajamie_zuegg_2

Die Welt der Foodblogs bietet täglich neue tolle Rezepte mit phantastischen Fotos, die mich zum Nachkochen einladen…aber wenn ich dann zufällig mal wieder in eines meiner Jamie Oliver-Kochbücher hineinschaue, kann ich mich kaum entscheiden, was ich zuerst machen soll! Am Sonntag suchten wir eine leckere Gemüse-Idee zu unseren Fischpäckchen. Für Gemüse oder Beilagen findet man in „Jamies Kochschule“ unzählige Anregungen. Die „In Folie gebackenen Möhren“ erschienen uns perfekt geeignet und dazu kommt, dass ich vor kurzem von der Firma ZUEGG ein tolles Marmeladenpäckchen zum Testen bekommen habe. Darin befand sich die neue „Süße Orangenmarmelade“. Für dieses Rezept wie geschaffen! Ich habe das Rezept leicht abgeändert: statt einem gleich zwei Teelöffel der leckeren Marmelade genommen und da ich keine Bio-Orangen hatte, habe ich nur den Saft der verwendet und die Orangenschale einfach weggelassen, zumal ja in der leckeren Marmelade Zesten drin sind. Ich kann die Möhren sehr empfehlen, man könnte sie sogar noch mit einem Löffel braunen Zucker versüßen oder mit ein paar Orangenfilets verfeinern …

Weiterlesen

Heute in der Mittwochsbox: ein ganz schneller Ostergruß oder besser Ostersnack – Hasen mit Tomaten-Pistazien-Pesto!

elbcuisine_hasemitpesto_2

Die Mittwochsbox macht zwei Wochen Osterpause, da muss ich doch bei der letzten Box vor der Pause unbedingt noch einmal dabei sein! Eigentlich wollte ich kleine Hefe-Häschen machen. Die gibt es ja jetzt bei Simone. Mir hat dazu leider ein wenig Zeit gefehlt, ihr kennt das sicher! Gestern fielen mir allerdings diese hübschen Ausstechförmchen in die Hände und im Kühlschrank lag schon ein Pizzateig und ein Blätterteig… Und das Tomaten-Pistazien-Pesto-Rezept wollte ich auch schon längst machen… Das passt doch perfekt in die vor-österliche Mittwochsbox. Oder? Und die Möhrenherzchen dürfen auch nicht fehlen. Die lassen sich wirklich ganz einfach „schnitzen“!

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!