ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
Tag "Aufstrich"

Feigen-Walnuss-Marmelade aus Valentina’s Küche

ELBCUISINE_Feigen_Marmelade_02

Ein köstliches Vergnügen ist die Feigen-Walnuss-Marmelade aus Valentina’s Küche! Die himmlisch süßen Feigen bescheren uns den Abschluss des wie immer viel zu kurzen Sommers. Auf die Idee daraus Marmelade oder Konfitüre (wie war nochmal der Unterschied?) kam ich noch gar nicht. Die Kombination aus den tief-roten Feigen und den knackigen Walnüssen ist himmlisch.

Weiterlesen

Sommerlicher Paprika-Genuss – auf frischem Brot, Pasta oder Pizza!

ELBCUISINE_Paprikaaufstrich4

Nein, ich will mich noch nicht vom Sommer trennen, genieße jeden Sonnenstrahl und hole mir die Sommergefühle auf den Tisch! Dieser Paprika-Aufstrich schmeckt nicht nur auf dem Brot, auch Pasta oder Soßen lassen sich wunderbar damit verfeinern. Herrlich passt er auch als Soße auf die Pizza. Denn beim letzten Pizza backen, reichte unsere Tomatensoße nicht, kurzerhand nahm ich meine Paprika-„Soße“ und war angenehm überrascht von dem leckeren Ergebnis! Ich gebe zu, anfangs wollte ich den Paprikastreich gar nicht veröffentlichen, weil ich von der Farbe enttäuscht war. Das Rezept stammt aus der neuen Kochzeitschrift „Küchenzauber„. Mir ist sie etwas zu kitischig, aber das eine oder andere Rezept findet sich darin. Das Bild neben dem Rezept ist knallrot, wie meine Paprika. Mein Ergebnis ist ja leider eher orange. Aber der Geschmack ist so herrlich aromatisch und erinnert an laue Sommerabende und dann ist sie auch noch so vielfältig einsetzbar. Also unbedingt probieren!

Weiterlesen

Bunte Tapenade mit schnellem No-Knead-Bread

ELBCUISINE_Tapenade4

Bunte Tapenade aus schwarzen Oliven, grünem Basilikum und roten Tomaten – ein paar Pinienkerne waren auch noch mit von der Partie. Eigentlich ganz einfach, man braucht nur einen guten Mixer oder Häcksler. Auf frisch gebackenem ofenwarmen Brot schmeckt es unglaublich delikat. Wie gut, dass ich gestern herausgefunden habe, dass  mein Lieblingsbrot, das No-Knead-Bread, nur 2 Stunden gehen muss. Die Tapenade passt übrigens auch hervorragend zu Blumenkohlsteaks, einfach nur in Olivenöl angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Ich habe es mir noch leichter gemacht: Tomatenscheiben kurz in Olivenöl scharf angebraten, ein paar Scheiben Mozzarella darauf schmelzen lassen und dazu ein Klecks Tapenade. Herrlich!

Weiterlesen

Oktoberfest bei ELBCUISINE mit einer Reiberdatschi-Forellen-Brotzeit

ELBCUISINE_Reiberdatschi_GlasSeite

Oktoberfest ist nicht nur in München. Auch in Hamburg sieht man Mädels mit Dirndl. Mich erinnert das an meine Studienzeit in Nürnberg. Von dort war der Weg nach München nicht weit und so war ich auch das eine oder andere Mal auf dem Oktoberfest. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Die Reiberdatschi-Forellen-Brotzeit ist sehr lecker und schmeckt nicht nur zur Oktoberfestzeit. Reiberdatschi sind Kartoffelpuffer, in meinem Aufstrich steht die Vorstufe zum Reiberdatschi im Mittelpunkt: gekochte zerdrückte Kartoffeln werden mit leckeren Zutaten wie Frühlingszwiebeln, Cornichons und geräuchter Forelle wunderbar verfeinert. Auf frischem Brot ein Genuss!

Weiterlesen

Poppiger Tomaten-Streich vegan-style

ELBCUISINE_veganerMettstreich_vonSeite_ohneMesser

Wer Alternativen für das Brot oder Brötchen sucht statt Wurst oder Käse, ist heute bei mir richtig! In der BRIGITTE habe ich diesen leckeren fluffigen Aufstrich gefunden, der als Rezept-Idee für ein veganes Mett-Brötchen propagiert wurde. Was ist das – veganes Mett-Brötchen?? Ein Widerspruch in sich! Wer sich vegan ernähren möchte, möchte kein Fleisch und Mett schon gar nicht. Aber die Zutaten: Reiswaffeln, Tomaten und Tomatenmark klangen sehr spannend. Und da ich mich über leckere Abwechselung auf meinem Brot oder Brötchen sehr freue, hat mich dieser Aufstrich sehr begeistert. Mit Mett hat er meiner Meinung nach nicht wirklich etwas zu tun… zumindest geschmacklich nicht, vielleicht ganz entfernt optisch. Bei uns findet sich für den kleinen Hunger zwischendurch oder die Pausenbrotbox immer Reiswaffeln im Vorratsschrank, so konnte ich das Rezept spontan testen und kann es euch sehr empfehlen… allerdings muss unbedingt genügend Meersalz und gern eine Prise Chili oder Piment d’Espelettes dran 😉

Weiterlesen

Limetten-Streich – köstlich, erfrischend einfach und viele neue Erkenntnisse über Fette…

ELBCUISINE_Limetten_Streich_2k

Der Limetten-Streich ist für den Sommer genau das Richtige: schmeckt erfrischend gut, hält euch fit und schlank, und ist dabei unglaublich einfach und schnell gemacht, so könnt ihr die Sonne bis zum letzten Augenblick genießen! Auf das Rezept war ich sehr neugierig, denn der Streich war das Amuse-Gueule, also die Gaumenfreude, zu Beginn eines leckeren Essens auf einem sehr schönen und lehrreichen Seminar rund um das Thema Margarine und Fette. „Margarine – naja nicht so lecker“ denkt ihr euch bestimmt. So dachte ich bislang auch über Margarine, aber ich war neugierig. Wisst ihr zum Beispiel, wie man Margarine herstellt? Bei Butter ist das jedem klar. Margarine hingegen wirkt irgendwie künstlich. Ist sie aber gar nicht! Viele überraschende und interessante Infos zum Thema Fette findet ihr nach dem leckeren Rezept!

Und lasst euch vielleicht einmal auf den Geschmack von Margarine ein, denn sie beinhaltet die besseren Fettsäuren! Bei meinen Kids mache ich das manchmal, dass ich ihnen die Augen verbinde und sie „blind“ verkoste, und auch sie werden meist von ihre Geschmacksnerven überrascht. Funktioniert übrigens auch sehr gut, wenn eure Kinder mal keinen Appétit haben, denn so macht Essen viel mehr Spaß!

Weiterlesen

Unglaublich lecker, aber gefährlich – Linsen-Tomaten-Aufstrich

ELBCUISINE_linsentomatenaufstrich_herzdeko

Gönnt euch ein leckeres Baguette mit diesem herrlich nussigen, wunderbaren Linsen-Tomaten-Aufstrich, der gar nicht nach Linsen schmeckt… Ich liebe rote Linsen im Rohzustand, sie sehen so hübsch aus! Und immer wieder kaufe ich sie und dann stehen sie ewig in meinem Schrank, weil ich nicht das richtige Rezept finde. Dann koche ich sie und bin enttäuscht, weil sie gekocht nicht mehr so hübsch aussehen und auch nicht so schmecken, wie ich es mir wünsche… Aber jetzt habe ich das richtige Rezept gefunden! Ich schmökere manchmal in den Eltern-Kind-Zeitschriften in der

Bücherei nach Rezepten und das sind vereinzelt richtig gute zu finden, wie dieses! Das Rezept ist also auch für Kinder zu empfehlen. Bei meiner Bloggerfreundin Mia, gab es vor kurzem eine köstliche Aufstrich-Woche, da schließe ich mich mit diesem Rezept gern an…

Gefährlich ist das Rezept wohl nur für mich, denn ich habe mir fast den Finger mit meinem Pürierstab abgesäbelt, aber keine Sorge der Aufstrich ist natürlich auch schon so rot… 😉 Der Aufstrich ist bei mir noch recht grob, ihr könnt die Nüsse erkennen… Das könnt ihr natürlich feiner pürieren.

Bei den Cashew-Kernen ist es wichtig, dass ihr Kerne aus dem Bio-Anbau verwendet. Warum erkläre ich euch am Ende dieses Beitrages…

Weiterlesen

Zum Verschenken viel zu schade, lieber selbst vernaschen: Toffitella! Hhhhmmm…

elbcuisine_toffitella_2

Das heutige Rezept stammt von Caro’s Blog. Das ist kein Foodblog, aber unbedingt einen Besuch wert!!! Und das Rezept ist genial. Köstlich und einfach! Ich kann nur jedem empfehlen es nachzukochen! Also husch husch Toffifee kaufen, Zucker und Sahne habt ihr sicher im Haus… mehr braucht ihr nicht!

PS: Eine Bitte in eigener Sache: Wer hat ein leckeres Schokoladenkuchen-Rezept für mich?? Mein kleiner Sohn isst eigentlich nur Schokokuchen und Prinzenrollenkekse. Bislang zieht er eine Backmischung von RUF jeglichem meiner selbstgebackenen Kuchen vor 🙁 Und das muss sich ändern! Ich weigere mich eine Backmischung zu kaufen… Wer weiß, was da so alles drin ist (Pferdefleisch???!!!;-)) Es darf nicht so ein supersaftiger sein, sondern eher so ein lockerer Kastenformkuchen… HILFE!!!

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!