ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Leckerer Chicorée in fruchtiger Honig-Gin-Marinade – heimisches Superfood

ELBCUISINE_Chicoree_01

Chicorée in neuem Gewand – wunderbar aromatisiert mit einer Honig-Gin-Marinade. Aromatische Trockenfrüchte in Verbindung mit der Honig-Gin-Marinade mildern das Bittere des Chicorées und verleihen ihm ein wunderbares Umfeld. Die zauberhafte Idee zu dieser Kombination stammt von Stefanie Hiekmann. Sie hat ein sehr schönes Buch namens Wohlfühlküche* zu den heimischen Superfoods veröffentlicht, toll gestaltet mit genialen Fotos. Ich kenne Stefanie von unserem Event aus der Küche des Hotel Reichshof. Sie recherchiert und schreibt mit ganz viel Herz. Das spiegelt sich auch in ihrem neuen Buch wider. Daher habe ich mich total darüber gefreut, ein Exemplar zur Rezension zu erhalten. Das Chicorée-Rezept ist sehr zu empfehlen! Bitterstoffe sind so gesund. Genau daher gibt es Chicorée bei mir eigentlich eher selten, aber mit diesem Rezept ab jetzt öfters! Ich habe es etwas nachhaltig nach den Inhalten meines Vorratsraumes verändert. Statt Feigen und Apfelringen habe ich Aprikosen und Gojibeeren verwendet. Die Gojibeeren machen sich nicht nur geschmacklich sondern auch farblich richtig gut, finde ich. Und wer jetzt aufschreit, dass es sich bei dem Buch um heimisches Superfood handelt, liegt nicht falsch. Meine Mutter hat letzten Sommer Gojibeeren in ihrem Schrebergarten gezüchtet. Ich war überrascht und begeistert! Gojibeeren schmecken auch frisch sehr lecker! Und sie wachsen richtig gut in unseren Breitengraden – also auch heimische Superfoods. Die Kürbiskerne habe ich einfach am Ende der Garzeit über die Chicorée statt ihn vorher zu rösten.

Rezept Chicorée in fruchtiger Honig-Gin-Marinade

Zubereitungszeit 45 Minuten, 4 Portionen

Zutaten

4 Chicorée-Kolben, längs halbiert

3 EL Olivenöl

1-2 EL Weißweinessig oder heller Balsamicoessig

1-2 EL Honig

1 EL Gin

2-4 je nach Größe und Geschmack getrocknete Aprikosen, fein gewürfelt

2 EL Rosinen

1 EL Goji-Beeren

2 EL frisch gepresster Orangensaft

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

3-4 EL Kürbiskerne

 

Zubereitung

Für das Chicorée-Gemüse eine ofenfeste Form bereitstellen und leicht fetten. Die halbierten Kolben mit der Schnittfläche nach oben hineinsetzen. Die Innenflächen des Chicorées ganz leicht salzen. Den Ofen auf 150°C Umluft vorheizen. Für die Marinade Olivenöl, Weißweinessig, Honig, Gin, Trockenfrüchte und Orangensaft vermengen und mit Meersalz und frische gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Trockenfrüchte mindestens 5-10 Minuten in der Marinade ziehen lassen. Die Chicorée-Kolben gleichmäßig mit der Marinade einstreichen und im heißen Backofen rund 20-25 Minuten noch leicht bissfest garen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Kürbiskerne über den Chicorée streuen.

Tipp

Zum würzigen Chicorée-Gemüse braucht es eine Beilage, die die leckere Soße aufnimmt unddas Gericht auf diese Weise wunderbar abrundet. Hausgemachter Kartoffelstampf schmeckt wunderbar. Wer mag, serviert zusätzlich noch gedünsteten Fisch. So entsteht ein leichtes, winterliches Gericht. Das ist die Originalempfehlung von Stefanie.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Chicoree_02 ELBCUISINE_Chicoree_04 ELBCUISINE_Chicoree_03ELBCUISINE_Chicoree

 

ELBCUISINE_Chicoree_P

*Amazon-Affiliate-Partnerlink

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!