ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Sprudelige schokoladige Kuchen mit Sprudelwasser direkt aus der Leitung! // Werbung

 

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_11

Seit kurzem kommt das Sprudelwasser direkt aus unserem Wasserhahn – wahrer Luxus! Grund genug das mit fluffigen kleinen schokoladigen Kuchen zu feiern, die dank dem Sprudelwasser richtig luftig werden. Ein köstliches und ganz schnelles Rezept. Neben dem Rezept stelle ich euch meinen neuen Schatz mit einen Einblick in meine Küche vor!Wir trinken viel Tee und legen daher Wert auf klares gefiltertes Wasser, weil es einfach leckerer ist und weil sich damit in der Teetasse keine unschönen Ablagerungen bilden. Deshalb filtern wir schon immer unser Wasser. Leider eher aufwendig mit einem Britta- oder BWT-Filter. Irgendwie ist so das Wasser nicht immer richtig frisch, denn der Filter muss immer befeuchtet und gefüllt sein. So steht das Wasser auch schon mal einen Tag. Schon sehr lange interessiere ich mich für einen Filter direkt „in“ der Leitung und habe mir verschiedene Systeme angesehen. Das GROHE BLUE HOME System gefiel mir am besten. Denn hier kommt nicht nur gefiltertes Wasser direkt aus der Leitung, sondern sogar gesprudeltes und gekühltes Wasser. Einfach genial! Denn zwei Personen aus unserer Familie trinken gern Sprudelwasser und zwei trinken gern stilles Wasser. Also haben wir bis vor kurzem auch noch einen Soda-Streamer besessen, natürlich mit Glasflaschen. Sodastreamer und Filter stehen jetzt nicht mehr in der Küche herum und ich habe mehr Platz zum Kochen oder für Küchengeräte. Wer mich gut kennt, weiß, dass ich gern viele Küchengeräte nutze, die ich immer griffbereit in der Küche stehen habe.

Das System ist jetzt ca. 2-3 Wochen im Einsatz und wir sind begeistert! Gerade gestern habe ich die beiden Sprudeligen in unserer Familie, meinen ältesten Sohn und meinen Mann, gefragt, was sie zum „neuen“ Wasser sagen. Und die Meinung war eindeutig und spontan: Das neue Sprudelwasser direkt aus der Leitung ist richtig lecker! Es hat einen weichen Geschmack und der Sprudelfaktor ist genau richtig.

Nach der Installation waren wir etwas kritisch. Das System ist geräuschtechnisch anfangs etwas ungewohnt. Es ist wie ein weiterer Kühlschrank. Wir haben eine offene Küche, aber das war oder ist kein Problem. Zusätzlich hört man es natürlich, wenn man gesprudeltes Wasser „zapft“, allerdings finde ich das ganz normal, schließlich waren wir bislang den Sodastreamer gewöhnt, der sehr viel lautere Geräusche macht, wenn man die Flaschen mit Sprudel befüllt. Ich kann euch das GROHE BLUE HOME System sehr empfehlen!

Sucht ihr noch mehr Wasserrezepte? Wie wäre es mit leckerem Detox-Wasser oder Infused Water, wobei ich euch jetzt zur Stärkung des Immunsystems die Ayurvedische Sonne empfehle! Köstlich finde ich Chia Fresca mit stillem Wasser! Wie ihr merkt gibt es unzählige geniale Rezepte mit Wasser.

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_09

Rezept Sprudelige Schokoladen-Kuchen

Zubereitungszeit 35 Minuten, für 20 kleine Kuchen

Zutaten

225 g Mehl (Ich hatte Dinkel 1050)

1/2 P Backpulver

150 g Zucker

50 g Backkakao

175 ml Sprudelwasser (Wasser mit Kohlensäure)

150 ml Pflanzenöl

100 g gemahlene Mandeln

3 Eier

1 Prise Meersalz

Wer mag: Zimt oder Schokodrops

Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Zutaten verrühren, dabei das Sprudelwasser am Ende hinzugeben. In kleine evtl. gefettete Kuchenförmchen füllen und ca. 15-20 Minuten backen. Das sprudelige Wasser kommt direkt in den Teig und sorgt für eine luftige Konsistenz – wunderbar!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_07

So sieht es aus in meiner Küche und das ist er, der geniale neue Wasserhahn:

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_01

Das gefilterte gekühlte Wasser mit oder ohne Sprudel wird am Touch-Panel „gezapft“. Bei stillem Wasser leuchtet blaues Licht, bei sprudeligem Wasser leuchtet grünes Licht. Drückt man beide „Knöpfe“ nacheinander, lassen sich die Wassersorten mischen, dann leuchtet die Armatur türkis und man erhält feinperliges Wasser. Ihr könnt euer Wasser also sprudelnd, medium oder still wählen, ganz nach Geschmack. Ich habe übrigens ein Duo Starter Kit. Hier ist rechts an der Armatur noch zusätzlich ein Wasserhebel, der herkömmliches Leitungswasser durchlässt, wenn gewünscht.

Das System signalisiert euch übrigens über Farben auch, wenn der Filter oder die CO2-Flasche zu wechseln ist, ganz einfach!

 

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_06

ELBCUISINE_Wasserhahn_

So sieht die „Station“ unter der Spüle aus, wie ein kleiner Computer. Hier versteckt sich die ganze Technik, darin enthalten ist die Gaskartusche und der Filter. Der Einbau ging ganz schnell, ihr tauscht die Armatur aus und dann werden die Schläuche der Armatur mit dem System verbunden. An der Station wählt man die Temperatur des Wassers von 5 bis 10 Grad. Das gekühlte Wasser schenkt euch also auch Platz im Kühlschrank. Wo vorher die Wasserflaschen standen, ist jetzt Platz für andere Dinge. Schließlich ist der Platz im Kühlschrank immer zu knapp oder wie geht es euch?

ELBCUISINE_Einbau_

Wusstet ihr übrigens, dass Kohlensäure sich am besten in kaltem Wasser hält? Ihr solltet also Sprudelwasser immer gekühlt aufbewahren, so bleibt es länger sprudelig. Außerdem hängt es vom Carbongehalt ab, wie gut bzw. wieviel Kohlensäure das Wasser aufnehmen kann. Je höher der Carbongehalt, desto mehr Kohlensäure kann das Wasser aufnehmen. Bei uns ist der Carbongehalt nicht so hoch. Daher schmeckt das gesprudelte Wasser sehr feinperlig. Mein Sohn findet das Wasser daher viel leckerer, als das Wasser aus dem Sodastreamer, weil dieses am Anfang immer sehr extrem sprudelte.

Last but not least schenkt euch das System viel Zeit: Ihr müsst kein Wasser mehr kaufen und keine Kisten mehr schleppen.

ELBCUISINE_Grohe

Hier könnt ihr sehen, wie fluffig die kleinen Kuchen durch das Sprudelwasser werden.

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_13

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_08

ELBCUISINE_Sprudelige_Minikuchen_P

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von FEL!X

    Hallo Bianca!
    Deine Begeisterung für das neue Sprudelgerät kann ich gut verstehen: ich trinke auch nur Sprudelwasser!
    Leider kann man Leitungswasser in Thailand nicht trinken, deshalb nichts mit «Grohe blue»!
    Also werde ich mich weiterhin an Sodawasser (in Pfandflaschen!) halten.
    Etwas von «Grohe» gibt es dennoch in meinem Haus: «Raindance»!, das ist ein grosser Duschkopf in meinem Bad, der Wasser wie warmer Tropenregen spendet (damit ich bei Regen nicht immer nach draussen rennen muss, hahaha!).
    Mit besten Grüssen an die Elbe aus Fernost,
    FEL!X

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 14th, 2017 20:14:

    Lieber Felix, danke für deinen Kommentar. Die sprudeligen Kuchen kannst du dir mit dem Wasser aus Flaschen trotzdem zubereiten. Sie sind wirklich sehr empfehlenswert. Liebe Grüße nach Thailand, Bianca

    [Antwort]

    — 14. Dezember 2017 @ 08:31

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!