ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Shrimps-Auflauf

„…Dann gibt es Rezepte, die sehen nicht so schön aus. Du kochst sie aber IMMER, IMMER und IMMER wieder, weil sie dein Herzchen glücklich machen, wenn du dir davon einen großen Löffel in den Mund steckst.“ Das schrieb Dani so treffend in Ihrem Blog und das passt gemau zu meinem Rezept!

Ich habe den Shrimps-Auflauf früher in meiner Studentenzeit ganz oft für Gäste gemacht. Damals liebte ich Aufläufe, man kann sie super vorbereiten und während sie im Ofen schmoren, die Küche entspannt sauber machen. Und nach dem Essen muss man dann nur noch die Teller in die Spülmaschine räumen und kann sich den Gästen widmen! Leider habe ich mittlerweile zwei kleine Trennkostenesser am Tisch sitzen, die am liebsten die Möhren sogar roh verzehren…. Aber „steter Tropfen hölt den Stein“ und so wage ich ab und zu einen Versuch wie diesen und siehe da: Mein Großer fand den Auflauf super! Erste Erfolge sind also in Sicht!

Shrimps-Auflauf

Zutaten für 2-3 Personen / 45 Minuten Zubereitungszeit

2 Schalotten

2 Knobizehen

2 EL Olivenöl

2 Möhren

1 Glas Cognac oder Weinbrand

1-2 EL Tomatenmark

1/4 l trockener Weißwein

500 g Shrimps

Salz und Pfeffer

Petersilie

1 EL Butter

500 g Champignons oder Austernpilze

40 g Butter

40 g Mehl

1 Becher Sahne

1/4 l Milch

60 g Parmesan

Zubereitung

Schalotten und Knobi klein schneiden / hacken und mit Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Die Möhren in dünne, schräge Scheiben schneiden, dazugeben und weich dünsten. Cognac oder Weinbrand dazugeben und verdampfen lassen. Tomatenmark einrühren und Weißwein angießen. Shrimps dazugeben und alles verrühren und Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken. In einer Pfanne Butter schmelzen und die in Scheiben geschnittenen Champignons braun anbraten und mit den Shrimps mischen.

In einem Topf die Butter schmelzen und mit Mehl anschwitzen. Sahne und Milch einrühren und kurz köcheln lassen. Die Béchamelsoße über der Shrimps-Pilz-Mischung verteilen und den Parmesan darüberreiben.

Bei 250 Grad ca. 20-25 Minuten goldbraun überbacken.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!