ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Selbstgebackener fluffiger Toast – ganz ohne Konservierungsstoffe

elbcuisine_toast3

Ist euch der gekaufte Toast auch etwas suspekt?! Er hält unglaublich lange. Und so frage ich mich jedes Mal, wieviel Konservierungsstoffe drin sind… Kürzlich hörte ich, dass in gekauftem Brot bis zu 100 Stoffe gibt, die nicht auf der Verpackung deklariert werden müssen. Darunter auch ein Stoff, der die Reinigung der Maschinen, mit denen das Brot erstellt wird, einfacher machen. Das klingt gruselig oder? Da ich meine Kinder natürlich gut ernähren möchte, wollte ich schon lange Toast selbst backen. Voilà – hier ein einfaches leckeres Rezept!Meine Kids lieben Sandwich zum Abendbrot. Der Eine mit Cheddar und Basilikum und beim Anderen kommt noch Schinken drauf. Ich mache diesen lustigerweise mit einer Silikontasche im Toaster. Das geht so schnell und unproblematisch. Mit meiner Küchenmaschine* ist der Teig schnell gemacht. Alle Zutaten morgens rein, anstellen und nachmittags/abends backen. Der Toast ist perfekt geworden. Eigentlich esse ich Brot am liebsten direkt aus dem Ofen, frisch und knusprig. Da lässt sich der Toast etwas schlecht schneiden, also abkühlen lassen! Auch zwei Tage später in einer Tüte aufbewahrt, schmeckt er super. Dann lässt sich das Brot dünner schneiden, was für ein Sandwich sehr wichtig ist. Länger hat er bei uns nicht gehalten.

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

elbcuisine_toast2

Rezept Fluffiger Toast

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten plus 1,5 Stunden Gehzeit plus 40 Minuten Backzeit

Zutaten

250 g Dinkelmehl (1050)

150 g Dinkelvollkornmehl

1 TL Meersalz

50 g Butter

250 ml lauwarme Milch

1 EL Kokosblütenzucker (normaler geht natürlich auch, aber der ist gesünder)

1/4 Würfel Hefe (10g)

 

Zubereitung

Die Hefe, Butter und den Zucker zunächst in der lauwarmen Milch auflösen. Zu den anderen Zutaten dazu geben und ordentlich durchkneten oder die Küchenmaschine arbeiten lassen. Mindestens eine Stunde, gern länger, gehen lassen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Danach den Teig nochmal durchkneten und ihn in die Form geben. Jetzt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf knusprig warme 200°C erhitzen, wie das Rebecca so schön schrieb. Den Toast erst 30 Minuten mit Form backen lassen, dann aus der Form herausholen und auf dem Backpapier für weitere 10 Minuten backen lassen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

elbcuisine_toast1

elbcuisine_toast1h
Noch mehr Inspirationen beim #sonntagsglück!

Merken

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Startseite

1 Kommentar
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von niwibo

    Ich bin ja nicht so die Brotbackfee, aber das Rezept hört sich super an.
    Super auch, dass Du bei der Reise im Advent mit dabei sein möchtest.
    Gibst Du mir bitte noch Deine Email, ich finde sie hier nirgends.
    Dann kann ich Dir die weiteren Infos und Termin mailen.
    Danke Dir und lieben Gruß
    Nicole

    [Antwort]

    — 22. Oktober 2018 @ 10:53

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!