ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Schnelle Pfannenpizza – ein Feierabendrezept aus “meinem” neuen Bloggerkochbuch // Gewinnspiel

Pfannenpizza_02

Anzeige

Die schnelle Pfannenpizza ist ein ganz besonderes Rezept, ich habe es für das neue Kochbuch “Easy Cooking Healthy Prepping” der Krups Prep&Cook entwickelt. Es ist ein Rezept aus der Rubrik “Schnelle Feierabendrezepte”. Da es gesund und schnell sein soll, habe ich die Pizza in der Pfanne kross gebacken und mit viel frischem Salat und Gemüse belegt. Auch wenn ihr alles mit Hand und Pfanne zubereiten könnt, geht es mit der Krups Prep&Cook doch viel schneller, besonders die Teigerstellung ist ruckzuck erledigt. Das neue Buch “Easy Cooking Healthy Prepping” (einen Blick auf den Titel seht ihr weiter unten) enthält übrigens jede Menge gesunde Rezepte nicht nur von mir, sondern von fünf weiteren Bloggern, die alle Experten auf ihrem Gebiet sind. Mit dabei sind Graziella, ihr kennt sie sicher, sie hat vor einiger Zeit die Küchenschlacht gewonnen. Graziellas Part waren Snacks und Dips. Petra von Hol(l)a die Kochfee hat jede Menge vegetarische Rezepte entwickelt. Das Spezialgebiet von Zorra von Kochtopf ist Brot backen, vielleicht kennt ihr die Aktion #synchronbacken? Falls nicht, müsst ihr unbedingt mal mitmachen! Sie hat wunderbare Brot und Brötchen-Rezepte mitgebracht. Die Foodistas sind auch mit dabei, die vier Mädels kennen sich bei Smoothies perfekt aus, ganz außergewöhnliche Kreationen präsentieren sie uns im neuen Buch. Und last but not least hat Tobias, der Kuchenbäcker das süßeste Kapitel zu Backen & Dessert übernommen und sich gesunde Varianten für Kuchen und mehr ausgedacht. Der Booklaunch war übrigens am Montag auf der IFA in Berlin mit Steffen Henssler, mehr Details dazu findet ihr auf Instagram.

Falls ihr neugierig seid auf die Rezepte, könnt ihr bei mir 3 Exemplare des Buches gewinnen, alternativ könnt ihr es natürlich auch in Kürze kaufen. Mehr Infos zum Gewinnspiel findet ihr weiter unten im Anschluss an das Rezept.

Pfannenpizza_03

Rezept Schnelle Pfannenpizza

Zubereitungszeit ca 25 Minuten, Für ca 2 Personen

Zutaten

125 g Mehl plus etwas mehr

1 TL Backpulver

50 ml Wasser

3 EL Olivenöl

2 Prisen Meersalz

1/2 Dose (200 g) gehackte Tomaten

einige Stängel Basilikum

1/2 Knoblauchzehe, geschält

1 EL Rotweinessig

Belag nach Wahl!

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Wasser und Olivenöl zu einem Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Pizzateig großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig zu einem 1 cm dicken Kreis ausrollen. Etwas Olivenöl in die Pfanne geben, den Teig erneut bemehlen und vorsichtig zu einem Halbkreis klappen. Den Halbkreis nochmals zusammenklappen und so in die Pfanne befördern. Dort wieder behutsam auffalten und gleichmäßig in der Pfanne und am Pfannenrand verteilen. Bei mittlerer bis starker Hitze ca. 2-3 Minuten von beiden Seiten backen, bis er leicht braun ist. Die Tomaten mit dem Basilikum, dem Knoblauch, dem Rotweinessig, 1 EL Olivenöl und 1 Prise Meersalz in eurem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer glatten Sauce pürieren. Den Pizzateig mit der Sauce bestreichen und nach Herzenslust belegen mit Rucola, halbierten Cocktailtomaten, Parmesanspänen, Serranoschinken etc.

Zubereitung in der Krups Prep&Cook

Das Knet- /Mahlmesser in den Behälter einsetzen. Das Mehl und das Wasser in die Küchenmaschine geben. 1 Prise Meersalz und 1 EL Olivenöl hinzufügen. Anschließend das Teigprogramm P1 starten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Pizzateig großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig zu einem 1 cm dicken Kreis ausrollen. Etwas Olivenöl in die Pfanne geben, den Teig erneut bemehlen und vorsichtig zu einem Halbkreis klappen. Den Halbkreis nochmals zusammenklappen und so in die Pfanne befördern. Dort wieder behutsam auffalten und gleichmäßig in der Pfanne und am Pfannenrand verteilen. Bei mittlerer bis starker Hitze ca. 2-3 Minuten von beiden Seiten backen, bis er leicht braun ist. Den Behälter säubern. Das Ultrablade-Universalmesser einsetzen. Die Tomaten mit dem Basilikum, dem Knoblauch, dem Rotweinessig, 1 EL Olivenöl und 1 Prise Meersalz Stufe 7, 30 Sekunden lang zu einer glatten Sauce mixen und auf dem Pizzateig verstreichen. Zum Schluss die Pizza nach Herzenslust belegen mit Rucola, halbierten Cocktailtomaten, Parmesanspänen, Serranoschinken etc.

Bon Appétit

Eure ELBKÖCHIN

Pfannenpizza_04

ELBCUISINE_Kochbuch_web

Gewinnspiel

Welchen gesunden Belag würdet ihr für eure Pizza wählen? Ich freue mich über eure Tipps und Ideen! Hinterlasst mir  einfach einen Kommentar und ihr könnt eines von drei Kochbücher “Healthy Prepping Easy Cooking” gewinnen.

Teilnahmebedingungen

Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.

Ich freue mich, wie immer, wenn auch “stille Leser” sich zu Wort melden – bitte schreibt unbedingt euren Namen dazu und gebt eine Email-Adresse an.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. ELBCUISINE übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse abgegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl  (random.org) bestimmt und innerhalb von einer Woche unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen oder ohne Beantwortung der Frage werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 15. September 2018, 23.59 Uhr.

Viel Glück!

Pfannenpizza_01

Viele tolle Infos findet ihr heute wieder beim #sonntagsglück!

Zurück zur Startseite

11 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Maren Pott

    Ich würde die Pizza belegen mit einem rote Beete Schmand, Avocado Stückchen, Lauchzwiebeln (fein gehackt) gerösteten Sonnenbluemkernen und jungen Salatblättern.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 10th, 2018 19:23:

    Liebe Maren, oh lecker klingt super, Rote Bete-Schmand und Avocado!! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 8. September 2018 @ 16:29

  2. Kommentar von Denise Hennig

    Ich würde die Pizza mit Meeresfrüchten belegen, weil das wie Urlaub ist. Und Urlaub ist immer gesund.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 11th, 2018 07:18:

    Liebe Denise, sehr nett! Da ist was Wahres dran! Und lecker noch dazu!! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 8. September 2018 @ 17:33

  3. Kommentar von Ben

    Ich bin ein riesen Fan von Spinat mit Gorgonzola auf der Pizza.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 11th, 2018 07:17:

    Lieber Ben, ich lustigerweise gar nicht ;-) aber trotzdem natürlich ein guter Vorschlag :-) Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 9. September 2018 @ 03:33

  4. Kommentar von Silke H.

    Das ist ein Rezept genau nach meinem Geschmack, schnell und trotzdem lecker. Ich würde die Pfannenpizza mit Schmand bestreichen und anschließend mit Schinken, Ziegenfrischkäse und Feigen belegen. Aber auch deine Variante werde ich mal versuchen. Liebe Grüße Silke

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 11th, 2018 07:16:

    Liebe Silke, mit Schmand geht es natürlich noch schneller, gute Idee! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 9. September 2018 @ 06:40

  5. Kommentar von Sabine Asmussen-Kehl

    Ich würde die Pizza belegen mit Schmand, Tomaten, Rucola, Avocado, Garnelen, gerösteten Pinienkernen oder

    mit gerösteten Kürbisspalten und gerösteten Kürbiskernen, Ziegenkäse und Rucola und beträufeln mit Johannisbeer-Crema (selbstgemacht)

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 10th, 2018 19:23:

    Liebe Sabine, hhmm lecker, Pinienkerne gehören auch zu meinen Favoriten! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 9. September 2018 @ 08:50

  6. Kommentar von Ilka

    Die Sorte Pizza sieht für mich nach Salatblättern und Räucherlachs aus, getoppt mit etwas Wasabisahne und Avocado.

    [Antwort]

    — 15. September 2018 @ 15:00

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!