ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Schnell ein leckeres, lockeres und knuspriges Bauernbrot backen? Wie geht das?!

elbcuisine_bauernbrot_4

„Ohje, ich habe ja für heute abend gar kein Brot und eigentlich auch keine Zeit, noch eines zu kaufen, denn das Haus ist voller spielender Kinder… “ Bestimmt kommt diese Situation nicht nur mir bekannt vor. Von allen „schnellen“ Brotrezepten war ich bislang eher enttäuscht. Lediglich das „No Knead Bread“ begeistert mich sehr, aber leider muss man den Teig bereits einen Tag zuvor ansetzen. Auf der Suche bin ich natürlich weiterhin … und vor kurzem bin ich fündig geworden…

Schnell, luftig und knusprig… hhhm.

Ok, eine Prise mehr Salz hätte es vertragen können und auch ruhig ein bißchen kräfitger hätte es sein dürfen, denn ich hatte mich bei den Anteilen an hellem und dunklem Mehl leider nicht an die Rezeptangaben gehalten. Ich habe die Rezeptangaben entsprechend optimiert!

elbcuisine_bauernbrot_5

Geniales Bauernbrot

1,5 Stunden Zubereitungszeit (plus Ruhezeit)

Zutaten

25 g Hefe

10 g Zucker

500 g Weizenmehl Typ 405

250 g Roggenmehl Typ 1150 (ich hatte Roggenvollkornmehl von Alnatura)

15 g Agavendicksaft

10 g weiche Butter und

20 g Salz (oder eine Prise mehr!)

Zubereitung

Hefe und Zucker in ein wenig Wasser auflösen. Parallel die Hälfte des Weizenmehls mit der Hälfte des Roggenmehls mit 500 ml handwarmen Wasser mischen und 30 Minuten stehen lassen. Dann beide Mischungen mit dem übrigens Mehl, dem Agavendicksaft, der Butter und dem Salz 5 Minuten auf langsamer und 5 Minuten auf mittlerer Stufe verkneten. Ich habe keine Kitchen Aid, aber mit den Knethaken des Mixers ging das auch.

Parallel Backofen mit Backstein im unteren Drittel platziert vorheizen auf 250 Grad (mindestens 30 Minuten).

Den Teig auf dem Backstein platzieren und mit einem Wasserspritzer gut einsprühen, das scheint für die tolle Kruste zu sorgen. Nach 10 Minuten auf 220 Grad runterschalten. Weitere 30 Minuten bis zur gewünschten Bräunung bei 220 Grad backen.

Gefunden habe ich das Rezept bei Frau Feinschmeckerle, hier gibt es noch viel mehr Brotrezepte…

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

elbcuisine_bauernbrot_3

elbcuisine_bauernbrot_2

elbcuisine_bauernbrot_1

Zurück zur Startseite

3 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Renate

    Das Brot sieht wunderbar aus! So eine schöne Kruste! Agavendicksaft habe ich noch nie verwendet. Klingt aber interessant.

    Liebe Grüße, Renate

    [Antwort]

    — 30. Juni 2013 @ 19:57

  2. Kommentar von *uli

    ooh das sieht ja gut aus.

    hast du eine ahnung ob das ohne backstein genausogut funktioniert?

    grüße
    uli

    [Antwort]

    — 6. Juli 2013 @ 16:31

  3. Kommentar von Omelly

    Super Idee für Menschen die immer auf Achse sind und nie Zeit haben sich lange mit backen auseinander zu setzen 🙂 und lecker sieht es auch nich aus!
    Wenn ich mal Zeit habe werde ich es auf alle Fälle auch mal probieren.

    [Antwort]

    — 20. September 2013 @ 10:39

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!