ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Cremig, knackig, leicht scharf – genialer Rote Bete Appetizer

Rote_Bete_02

Wie kam es zu diesem Rote Bete Appetizer? Manchmal liest man die Zutaten und kann das Gaumenvergnügen schon fast wahrhaftig schmecken. So ging es mir bei diesem Rezept. Ein Vorspeise, die eine tolle Geschmackskombination verspricht: cremiges griechisches Joghurt gepaart mit knackigen Rote Bete-Würfeln getoppt mit scharfen Wasabinuss-Streuseln. Einfach und raffiniert – hier war ich überzeugt, dass es nicht nur absolut köstlich schmecken würde, sondern auch noch richtig gut aussieht. Ich täuschte mich nicht, oder? Auch wenn meine männlichen Mitesser erst sehr kritisch waren, mussten sie mir zustimmen – richtig lecker! Besonders knackig und einfach ist das Rezept auch, weil die Rote Bete nicht gekocht nur in sehr kleine Würfel geschnitten und ganz schlicht mit frisch gepresstem Zitronensaft, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer mariniert wird. Das Rezept habe ich bei stern-Feinschmecker von Bert Gamerschlag gefunden. Er hat immer tolle Ideen und Tipps. Wie zum Beispiel seine Tipps für das perfekte Rührei mit Pilzen. Besonders die Art der Zubereitung der Pilze fand ich prima. Seit ich das Video gesehen habe, bereite ich meine Pilze nur noch so zu! Habt ihr auch solche tollen Quellen, wo ihr immer wieder schmöckert oder schaut? Dann lasst es mich gern wissen!

Übrigens, dieser kleine Snack lässt sich prima mit weiteren kleinen Gaumenfreuden zu einem Mezze oder einem Tapas Büffet ergänzen. Wenn ihr noch mehr Ideen für euer Büffet sucht, empfehle ich euch diesen köstlichen Dip, Spinat mit Pinienkernen und Rosinen oder ganz frisch Gurken-Tapas mit Granatapfel-Highlight.

Rote_Bete_04

Rezept Rote Bete Appetizer

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, für 2 Personen

Zutaten

1 Rote Bete Knolle

1/2 Zitrone

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

ca. 10 Wasabi-Erbsen, nach Geschmack auch mehr

1 Becher (ca. 150 g) Griechischer Joghurt

1 Zweig Minze

Olivenöl

 

Zubereitung

Die Rote Bete Knolle schälen und erst in halbzentimeterdicke Scheiben, anschließend in Stifte und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel in einer Schüssel in dem Saft von einer 1/2 Zitrone, mit Meeralz und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt, ziehen lassen. Anschließend die Wasabi-Erbsen grob hacken. Den griechischen Joghurt leicht salzen und cremig rühren. Die Blättchen von einem Zweig Minze zupfen und hacken. Rote Bete Würfel in einem Sieb abtropfen lassen. Einen Teller mit dem Joghurt ausstreichen. Die Rote Bete Würfel darauf verteilen, darüber die Wasabi-Streuseln hübsch anrichten, mit gehackter Minze bestreuen. Wer mag mit einem dünnen Strahl Olivenöl beträufeln.

Bon Apptétit!

Eure ELBKÖCHIN

 

Rote_Bete_01

Rote_Bete_03

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Katja

    Die Wasabi-Nüße sind eine super Idee – das passt bestimmt super zusammen und gibt dem Gerichtt einen interessanten Kick!

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 4th, 2018 10:15:

    Liebe Katja, genau dieser Kick kommt gut ;-) Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 4. September 2018 @ 08:24

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!