ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Suchergebnisse
tomaten

ELBCUISINE_GefuellteMuscheln_MuschelbrokkoliZoom

Mit verrückten Nudeln aus dem neuen Buch „Pasta Loca“ von Stefan Marquard wünsche ich euch ein fröhliches kulinarisches neues Jahr! Das Buch soll „die kindgerechte Ernährung thematisieren, Spaß am Kochen mit Kids und der ganzen Familie und inszeniert die Lieblingsspeise der Kids – Nudeln – in über 90 Pasta-Gerichten – mit Fleisch, mit Fisch, als Suppen, für Vegetarier geeignet oder als süße Variation“, so die Presseinfo. Für meine Kids sind die Pasta-Gerichte etwas mutig und ich hatte den Eindruck, die Kinder dienten mehr zur fotografischen Bereicherung. Bei fast allen Gerichten steht Zucker mit auf der Zutatenliste. Das gab mir erst zu denken, aber um tomatige Soßen geschmacklich zu mildern, ist das eine tolle Idee. Vielleicht vielen längst bekannt, mir hat das Buch auf jeden Fall neue Anregungen und eine neue superschnelle Lieblingstomatensoße gebracht. Sie dient in diesem Rezept als Grundlage unter den Nudeln. Schmeckt aber einfach so zu Pasta, faszinierend lecker! Man braucht nur 5 Zutaten: frische Tomaten, Meersalz, Chili, Zucker, Olivenöl. Wirklich köstlich, testet das unbedingt mal! Die Chili hat in diesem Fall keine schärfende sondern eine geschmacksbereichernde Wirkung. Unkompliziert, schnell und lecker! Meine neue Lieblingspastasoße! Und auch sonst bietet das Buch viele Tipps und Ideen, beispielsweise aktiviert Stefan Marquard das Gemüse vor der Verarbeitung…

Weiterlesen

FestlichesMenue_Appetizer_8

In gerade mal sechs Wochen dann steht Weihnachten vor der Tür! Für euer Festliches Menü habe ich heute einen Vorschlag für die Vorspeise oder den Appetizer, je nachdem, wieviele Gänge ihr plant: Steinpilz- und Tomaten-Basilikum-Baguette mit drei Dips – Red-Pepper-Humus, Avocado-Minze und Bohnenmousse. Alles lässt sich wunderbar ein paar Tage vorher vorbereiten, damit es am Festtag nicht zu stressig wird. Villeroy & Boch hat gemeinsam mit Küchen Atlas zur Blogparade zum Festlichen Menü eingeladen und das Geschirr gesponsert.

Weiterlesen

ELBCUISINE_ochsentomaten5

Ochsentomaten sind meine neuen Lieblingstomaten! Und als ich diese mit Couscous gefüllten Ochsentomaten in der Zeitung entdeckte, musste ich das Rezept sofort testen. Echt lecker! Mein Gemüsemann findet Ochsentomaten ja etwas „trocken“, aber das ist genau das, was ich an ihnen liebe. Das flüssige Innere mit vielen Kernen in den meisten anderen Tomatensorten ist nicht mein Fall. Ochsentomaten sehen außerdem einfach toll aus und lassen sich wunderbar in Scheiben schneiden und klassisch mit Mozzarella und Basilikum belegen. Bei diesem Rezept solltet ihr den Couscous wirklich ordentlich würzen, in Kombination mit den Ochsentomaten, die im Ofen durch das Schmoren schön saftig werden, ergibt das dann die richtige Geschmackskomposition! Probiert es unbedingt aus!

Weiterlesen

ELBCUISINE_veganerMettstreich_vonSeite_ohneMesser

Wer Alternativen für das Brot oder Brötchen sucht statt Wurst oder Käse, ist heute bei mir richtig! In der BRIGITTE habe ich diesen leckeren fluffigen Aufstrich gefunden, der als Rezept-Idee für ein veganes Mett-Brötchen propagiert wurde. Was ist das – veganes Mett-Brötchen?? Ein Widerspruch in sich! Wer sich vegan ernähren möchte, möchte kein Fleisch und Mett schon gar nicht. Aber die Zutaten: Reiswaffeln, Tomaten und Tomatenmark klangen sehr spannend. Und da ich mich über leckere Abwechselung auf meinem Brot oder Brötchen sehr freue, hat mich dieser Aufstrich sehr begeistert. Mit Mett hat er meiner Meinung nach nicht wirklich etwas zu tun… zumindest geschmacklich nicht, vielleicht ganz entfernt optisch. Bei uns findet sich für den kleinen Hunger zwischendurch oder die Pausenbrotbox immer Reiswaffeln im Vorratsschrank, so konnte ich das Rezept spontan testen und kann es euch sehr empfehlen… allerdings muss unbedingt genügend Meersalz und gern eine Prise Chili oder Piment d’Espelettes dran 😉

Weiterlesen

ELBCUISINE_tomatenpaprikasuppe_zutaten

Meine Paprika-Tomaten-Suppe ist wirklich eine Gute-Laune-Suppe, denn sie geht so schnell – das macht einfach gute Laune! Ich habe ein bißchen gemogelt. Die Paprika sind gegrillte, eingelegte Paprika aus dem Glas und die Tomaten, geschälte Tomaten aus der Dose. Wer mutig ist, grillt die Paprika und häutet die Tomaten selbst. Das dauert zwar ein bißchen länger, macht aber soviel Spaß, dass ihr auch gute Laune bekommt 😉 Eigentlich sind ja Suppen nicht mein Fachgebiet. Das liegt nicht daran, dass ICH Suppen nicht gern esse, leider habe ich einen echten Suppenkasper zu Hause am Tisch sitzen, der so gar keine Suppen mag. Pssst, ich glaube ja, er mag sie doch, denn meine haben ihm bislang immer geschmeckt. Aber dazu gibt es ein Geschichte aus seiner Kindheit, das sitzt sehr tief… Bei Mel findet man jetzt allerdings so viele leckere Suppen, da wird die eine oder andere vielleicht doch auf unseren Tisch wandern!

Weiterlesen

ELBCUISINE_Liebestomaten_5

Diese süßen Tomaten habe ich entdeckt und musste sie spontan „nachmachen“. Sie werden, wie die bekannten Liebes-Äpfel vom Jahrmarkt, glasiert und knusprig gesund in Sesamkörner getaucht. Eigentlich habe ich großen Respekt vor selbst hergestelltem Karamell. Ich habe immer Angst, mich zu verbrennen. Warum weiß ich eigentlich auch nicht, denn im Backofen ist es ja auch nicht gerade kalt… Und warum darf man den Zucker nicht umrühren beim Karamellisieren?? Das ist so: Durch Rühren würde sich die Dicke der Zuckerschicht verändern. Die Folge: Der Zucker erwärmt sich nicht mehr gleichmäßig, kann teilweise anbrennen und wird bitter. Die Vorbereitung für das Osterfest läuft schon überall, bestimmt habt ihr auch schon hübsch dekoriert, vielleicht ergänzen diese leckeren Tomaten euren Osterbrunch, sie lassen sich auch prima vorbereiten 😉

Weiterlesen

ELBCUISINE_Risotto_Mix_Rezept_nah

Getrocknete Tomaten, Steinpilze und Pinienkerne – drei wunderbar aromatische Zutaten, die schönen runden Risotto-Reis, ich hatte Arborio, herrlich verfeinerrn. Das kann nur schmecken und ist als Risotto-Mix das ideale Geschenk für liebe Freundinnen und Freunde.

Weiterlesen

ELBCUISINE_TomatenRosmarinBrot_Dose_frontal

Das Tomaten-Rosmarin-Dosen-Brot ist nicht nur viel köstlicher als ein normales Baguette dank getrocknetet Tomaten und frischem gehackten Rosmarin, sondern sieht auch in der Dose, mit einem Geschenkband hübsch verziert, unheimlich gut aus. Praktisch ist es auch noch, denn die Dose wird gleich als Backform benutzt. Ich hatte es als Tischdeko zum Aufessen bei unserer Grillparty präsentiert und es sorgte für große Faszination und Begeisterung. Die Idee und das Rezept – allerdings werden hier Oliven statt getrockneten Tomaten verwendet – stammt aus dem genialen Buch „Grüße aus meiner Küche“ erschienen im Hölker Verlag. Ich habe es bei „blogg dein buch“ sozusagen „ersteigert“ und mich riesig darüber gefreut. Das Buch „Grüße aus meiner Küche“ erweitert die vielen Bücher von Foodbloggern, die momentan im Umlauf sind. Es stammt von den beiden Foodbloggerinnen Liz & Jewels, die über zwei Kontinente hinweg die gleichen Rezepte interpretieren. Ein toller Blog und ein geniales Buch. Das klingt jetzt sicher, als wäre ich bestochen worden… Nein wirklich nicht! Man findet darin jede Menge Anregungen, um liebe Freunde mit persönlichen Dingen zu erfreuen und zu überraschen. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welches Rezept ich hier (zuerst?!) vorstelle. Die Bärlauchbutter, eine Gewürzmischung für Grillmarinade, das Süßkartoffel-Humus und die Espresso-Mandeln standen auch ganz hoch bei mir im Kurs. Es ist ein wahres Vergnügen das Buch anzuschauen. Neben der wunderschönen Gestaltung bietet es tolle Fotos und nette Illustrationen. Mir lief das Wasser im Mund zusammen 😉 Für jedes Rezept gibt es eine hübsche Verpackungsidee und zusätzlich noch Kopiervorlagen, in der Bloggersprache auch bezeichnet als Freebies. Das Buch ist also nicht nur ein Koch-, sondern auch ein DIY- oder Bastelbuch und lässt keine Wünsche offen. Ich kann es euch nur sehr ans Herz legen!

Weiterlesen

ELBCUISINE_linsentomatenaufstrich_herzdeko

Gönnt euch ein leckeres Baguette mit diesem herrlich nussigen, wunderbaren Linsen-Tomaten-Aufstrich, der gar nicht nach Linsen schmeckt… Ich liebe rote Linsen im Rohzustand, sie sehen so hübsch aus! Und immer wieder kaufe ich sie und dann stehen sie ewig in meinem Schrank, weil ich nicht das richtige Rezept finde. Dann koche ich sie und bin enttäuscht, weil sie gekocht nicht mehr so hübsch aussehen und auch nicht so schmecken, wie ich es mir wünsche… Aber jetzt habe ich das richtige Rezept gefunden! Ich schmökere manchmal in den Eltern-Kind-Zeitschriften in der

Bücherei nach Rezepten und das sind vereinzelt richtig gute zu finden, wie dieses! Das Rezept ist also auch für Kinder zu empfehlen. Bei meiner Bloggerfreundin Mia, gab es vor kurzem eine köstliche Aufstrich-Woche, da schließe ich mich mit diesem Rezept gern an…

Gefährlich ist das Rezept wohl nur für mich, denn ich habe mir fast den Finger mit meinem Pürierstab abgesäbelt, aber keine Sorge der Aufstrich ist natürlich auch schon so rot… 😉 Der Aufstrich ist bei mir noch recht grob, ihr könnt die Nüsse erkennen… Das könnt ihr natürlich feiner pürieren.

Bei den Cashew-Kernen ist es wichtig, dass ihr Kerne aus dem Bio-Anbau verwendet. Warum erkläre ich euch am Ende dieses Beitrages…

Weiterlesen

elbcuisine_mittwoch_suesskartoffel_schmetterlinge_3

Kartoffeln ist heute das Motto der Mittwochsbox. Bei mir gibt es, etwas ganz schnelles einfaches, dafür aber eher ausgefallenes: Süßkartoffel-Schmetterlinge mit Bärlauchöl, Bergkäse und gerösteten Mandelblättchen. Eignet sich auch toll als Vorspeise für das nächste Menü! Natürlich kann man auch ein anderes Öl nehmen, aber der Bergkäse muss sein. Erst wollte ich ja nicht extra einkaufen und einen Parmesan nehmen. Vielleicht geht das auch, aber dieser herrlich doch etwas strengere Bergkäse gibt einfach einen guten geschmacklichen Kontrast! Und in unserem Edeka war er sogar noch im Angebot 😉

Nur die Plätzchen wäre etwas karg, der schlichte aber frische Tomatensalat mit Frühlingszwiebeln ist eine schöne Ergänzung. Jetzt muss man sich nur noch ein sonniges Plätzchen suchen und genießen!

Die Idee habe ich übrigens in dem tollen Blog von mat & mi gefunden, dort sind es Tannen statt Schmetterlinge…

Weiterlesen
Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!