ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Suchergebnisse
party

ELBCUISINE_LustigeObstspiesse_Seite

Herrlich diese Party-Zeit – Weihnachten, Silvester … wenn ihr einen Party-Snack oder Büffet-Beitrag sucht, der gesund ist, hübsch aussieht und nicht viel Arbeit macht, sind diese Fruchtspieße sehr zu empfehlen. Ich habe ihn sogar zur „Kinderbeschäftigung“ genutzt 😉 Meine Jungs hatten viel Spaß dabei! Man muss lediglich darauf achten, dass die bunten Perlen nur auf die Schokolade und nicht auf dem Obst landen, sonst lösen sie sich auf und sind nicht mehr ganz so hübsch. Nehmt einfach euer Lieblingsobst. Äpfel solltet ihr kurz in Eiswasser tauchen und Bananen mit Zitronensaft bestreichen, damit sie nicht braun werden. Es schmeckt auch lecker mit getrockneten Apfelringen oder Aprikosen.

Weiterlesen

ELBCUISINE_Blumenbrot_4k

Das Blumenbrot, ein einfacher Hefeteig mit Pesto pikant gefüllt, wunderhübsch gefaltet, hat mich bereits mehrfach im Web angelockt. Bestimmt läuft es in vielen Familien derzeit ähnlich – ein Klassen- oder Abschiedsfest jagt das nächste… So auch bei uns! Der perfekte Anlass also, um das Blumenbrot einmal zu testen! Der Aufwand hält sich eigentlich in Grenzen, das Ausrollen, Bestreichen und Falten dauert etwa eine halbe Stunde. Es eignet sich also durchaus auch für das nächste Grillfest 😉

Bei mir steht ein süßes Blumenbrot, zum Beispiel mit Nutella oder einer Zimt-Zucker-Butter-Mischung, auf dem Plan! Den Teig würde ich dann natürlich auch noch etwas anpassen, hier könnte man sicher wunderbar den Quark-Öl-Teig verwenden. Ich werde berichten…

Weiterlesen

ELBCUISINE_Marinade_GarlicandHerbs_Closeup_k

Wir marinieren das Fleisch fürs Grillen am Liebsten selbst! Das fertig eingelegte Fleisch ist mir irgendwie suspekt und meist zu stark gewürzt, was vor allem für die Kids nicht besonders gut ist. Deshalb gibt es heute die Favoriten meiner Marinaden: eine fruchtig-italienisch anmutende Marinade für Hühnchenfilets, eine eher asiatische und ungewöhnliche Marinade für Hühnchenspieße und last but not least eine milde Whisky-Marinade für Rindfleisch, die ist natürlich nichts für Kinder. Auf Facebook und Instagram gab es die Rezepte bereits in kleinen Portionen 😉 Übrigens, wenn’s mal ganz schnell gehen soll und ich keine Zeit oder Lust auf „Marinaden-Anrühren“ habe, nehme ich die Super-Einfach-Variante: Olivenöl, Knobi ungeschält und nur angedrückt, etwas Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer und ein paar Rosmarinzweige. Einfach alles mit dem Fleisch in einen Gefrierbeutel, passt für alle Fleischsorten. Falls ihr nach den Zeiten fürs Marinieren fragt: Ich mache das immer dann, wenn’s passt, meist am späten Vormittag, wenn wir abends grillen. Aber grundsätzlich gilt, es müssen nicht mehrere Stunden sein, es reicht auch eine halbe bis eine Stunde vor dem Grillen.

Meine Lieblingsmarinade für Spare Ribs findet ihr übrigens hier. Als Beilagen kann ich euch die gegrillten Zwiebeln oder Champignons empfehlen und die Brötchensonne passt auch immer super!

Weiterlesen

ELBCUISINE_Baerlauchkringel_1

Heute bin ich zu Gast bei Mia, der Küchenchaotin, ihr kennt sie sicher und wenn nicht, müsst ihr unbedingt bei auf Ihrem Blog vorbeischauen. Sie ist gerade umgezogen und ich dachte mir, Bärlauch-Kringel sind zum Umzug genau das Richtige! Wer keinen Bärlauch mehr findet, denn die Saison neigt sich ja jetzt schon dem Ende zu, nimmt einfach Basilikum kombiniert mit Knoblauch. Diese Bärlauch-Kringel sind einfach wunderbar. Kartoffeln machen den Hefeteig noch luftiger und bringen den aromatischen Bärlauch wunderbar zur Geltung, dekoriert mit meinen Lieblingsnüssen, den zarten Pinienkernen. Mehr braucht es nicht! Sie schmecken so, dass man einfach nicht aufhören kann, sie wegzunaschen. Bis Mai gibt es den Bärlauch, also schnell einkaufen gehen! Übrigens Bärlauch duftet zwar noch intensiver als Knoblauch, garantiert aber einen sorglosen Genuss, d.h. man riecht nicht trotz Genuss. Die Idee stammt übrigens aus der ESSEN & TRINKEN.

Weiterlesen

ELBCUISINE_Schweinsoehrchen_4

Pikante Palmiers kann man natürlich auch als Schweinsöhrchen bezeichnen, aber schöner und passender zur ELBCUISINE sind Palmiers. Klassisch mit Blätterteig gebacken, aber nicht mit Zucker, sondern mit Fenchel-Salsiccia, eingelegter Paprika, Rukkola, Parmesan und Pininekernen. Das Rezept ist wirklich ganz köstlich und man kann nichts falsch machen. Auch wenn die Palmiers im rohen Zustand noch sehr schief aussehen, entwickeln sie sich während des Backens zu ganz herrlicher Form. Das Rezept ist beim Lesen der BEEF aufgefallen, dort werden sie vornehm als Herrengebäck bezeichnet. Natürlich ist die BEEF eher bekannt für den Fleischgenuss, daher passend die Füllung mit Salsiccia. Ich habe das Rezept allerdings sehr vereinfacht und das Ergebnis war trotzdem ein feiner Gaumenschmaus. Perfekt für Gäste oder Party oder wenn ihr eure Liebsten verwöhnen möchtet!

Lest ihr auch die BEEF? Ich mag ja am Liebsten die letzte Seite mit dem Vergleich zwischen Mann und Frau. Beispielsweise „Wie räumt SIE die Spülmaschine ein, wie räumt ER die Spülmaschine ein?“ auch wenn das doch immer sehr chauvinistisch geschrieben ist. Manchmal ist etwas Wahres dran.

Weiterlesen

ELBCUISINE_TomatenRosmarinBrot_Dose_frontal

Das Tomaten-Rosmarin-Dosen-Brot ist nicht nur viel köstlicher als ein normales Baguette dank getrocknetet Tomaten und frischem gehackten Rosmarin, sondern sieht auch in der Dose, mit einem Geschenkband hübsch verziert, unheimlich gut aus. Praktisch ist es auch noch, denn die Dose wird gleich als Backform benutzt. Ich hatte es als Tischdeko zum Aufessen bei unserer Grillparty präsentiert und es sorgte für große Faszination und Begeisterung. Die Idee und das Rezept – allerdings werden hier Oliven statt getrockneten Tomaten verwendet – stammt aus dem genialen Buch „Grüße aus meiner Küche“ erschienen im Hölker Verlag. Ich habe es bei „blogg dein buch“ sozusagen „ersteigert“ und mich riesig darüber gefreut. Das Buch „Grüße aus meiner Küche“ erweitert die vielen Bücher von Foodbloggern, die momentan im Umlauf sind. Es stammt von den beiden Foodbloggerinnen Liz & Jewels, die über zwei Kontinente hinweg die gleichen Rezepte interpretieren. Ein toller Blog und ein geniales Buch. Das klingt jetzt sicher, als wäre ich bestochen worden… Nein wirklich nicht! Man findet darin jede Menge Anregungen, um liebe Freunde mit persönlichen Dingen zu erfreuen und zu überraschen. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welches Rezept ich hier (zuerst?!) vorstelle. Die Bärlauchbutter, eine Gewürzmischung für Grillmarinade, das Süßkartoffel-Humus und die Espresso-Mandeln standen auch ganz hoch bei mir im Kurs. Es ist ein wahres Vergnügen das Buch anzuschauen. Neben der wunderschönen Gestaltung bietet es tolle Fotos und nette Illustrationen. Mir lief das Wasser im Mund zusammen 😉 Für jedes Rezept gibt es eine hübsche Verpackungsidee und zusätzlich noch Kopiervorlagen, in der Bloggersprache auch bezeichnet als Freebies. Das Buch ist also nicht nur ein Koch-, sondern auch ein DIY- oder Bastelbuch und lässt keine Wünsche offen. Ich kann es euch nur sehr ans Herz legen!

Weiterlesen

elbcuisine_broetchensonne_4

Echt einfach zu machen, schmeckt aber doppelt so lecker durch die hübsche Optik. Meine Söhne waren besonders angetan von den Käse- und Pinienkernbrötchen. Nicht nur frisch gebacken, zwei Tage später hat der Kleine noch nach den Käsebrötchen gefragt. Und das will was heißen, denn wir sind eine sehr verwöhnte Familie und essen am liebsten jeden Tag frisches Brot!

Die Zubereitung ging auch ziemlich fix. Ok, es ist ein Hefeteig, also muss er schon ein Stündchen gehen. Aber mir fiel um vier Uhr nachmittags auf, dass wir kein Brot für das Abendessen hatten und um halb sieben war die Brötchensonne verzehrbereit auf dem Tisch. Auch für Parties das perfekte Mitbringsel statt Salat!

Ich möchte nicht verschweigen, dass die tolle Idee dazu von Mara kam. Vielen Dank, liebe Mara!

Weiterlesen

elbcuisine_wraps_4

Wir waren heute im Grillfieber – live per Internet, Twitter und Facebook mit Johann Lafer bei der SWR3-Grillparty von 13 bis 19 Uhr! Die Zutaten wurden schon vor ein paar Tagen im Internet veröffentlicht. Die Rezepte gab es allerdings erst ab 10 Uhr im Download. Spannung pur! Das Wetter spielte mit: strahlender Sonnenschein und blauer Himmel! 4 Gänge-Menü: 1. Gang Räucherfischwrap mit Guacamole dazu Frühlingssalat mit Frenchdressing, 2. Gang Spaghettini „Diavolo“ohne Wasser vom Grill, 3. Gang „Besoffenes Huhn“ mit grünem Spargel und Kichererbsenmus, 4. Gang Schillerlocken vom Grill mit Erdbeersahne und karamellisierten Haselnüssen. Hier der erste Gang… mit besonderer Schwierigkeit: Die Wraps musste ich noch morgens selbst backen, denn laut Zutatenliste sollte man Wraps aus dem Kühlregal besorgen, diese waren leider nirgends zu finden. Aber bei Ann-Katrin hatte ich ja ein Rezept für Wraps zum Selbermachen gefunden und das wollte ich schon längst ausprobieren und so kann ich auch bei Mones Mittwochsbox mitmachen, da ist heute das Thema „Getreide“. Wraps selbst zu machen, ist wirklich sehr einfach und auch das gesamte Rezept der Räucherfischwraps ist super! Ausprobieren lohnt sich!

Weiterlesen

Erdbeerlimes

Erdbeeren – die köstlichen roten Früchte sind meine absoluten Lieblinge! Eigentlich am liebsten pur, als Marmelade oder Kuchen, besonders lecker sind sie allerdings auch als Erdbeerlimes. Das einfache und himmlische Rezept, dass mir vor vielen Jahren meine Freundin verraten hat, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Weiterlesen

Party angesagt! Mein Sohn feierte seinen Kindergeburtstag auf dem Sportplatz. Welche Leckereien reichen wir den mittlerweile schon größeren Gästen in den Pausen war die Frage? Das Geburtstagskind entschied sich erstaunlicherweise nicht für eine Torte, sondern für diese Mini-Amerikaner. Vielleicht lag es daran, dass gerade meine Nichte aus den USA zu Besuch bei uns ist? Ich fand die Idee super!

Weiterlesen
Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!