ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Kleine Idee für den Mittagstisch – Minestrone

ELBCUISINE_Minestrone1

Ist eine Minestrone zu langweilig oder sucht ihr auch manchmal genau solche Rezepte? Ich habe die Minestrone in einer Elternzeitschrift gefunden und auf meinem Geschmack angepasst. Interessant fand ich den Tipp mit dem Tomatenmark, so wird die Gemüsebrühe zur Minestrone. Eine warme Suppe ist oft Gold wert, wenn der Hunger quält oder wenn man durchgeforen nach Hause kommt. Ihr könnt natürlich alles reinschnippeln, was ihr möchtet und im Originalrezept waren auch noch weiße Bohnen drin, typisch italienisch. Für Kids dürfen gern noch ein paar Nudeln rein. Was mögt ihr am liebsten in eurer Minestrone? Sie schmeckt übrigens besonders lecker am nächsten Tag noch einmal aufgewärmt!

ELBCUISINE_Minestrone2

Rezept Minestrone

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten, für 4 Personen

Zutaten

1/2 Stange Lauch

1 Möhre

1/2 Zucchini

1 Paprika

3-4 Champignons

1 1/4 l Gemüsebrühe

3 TL Tomatenmark

Basilikum

geriebener Parmesan

 

Zubereitung

Die Gemüsebrühe mache ich immer zuerst. Wasserkocher an, Gemüsebrühepulver abmessen. Ca. 1 EL auf einen halben Liter kochenendes

Wasser. Die Zutaten vorbereiten, d.h. den Lauch waschen und in Scheiben schneiden. Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Pilze in Scheiben schneiden. Zucchini waschen, evtl. halbieren und in Scheiben schneiden. Gemüsebrühe aufkochen und zuerst die Möhre und die Paprika hineingeben, diese etwa 8 Minuten köcheln. Dann Zucchini, Lauch und die Pilze dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln. Das Tomatenmark einrühren und noch einmal aufkochen und abschmecken. Eventuell Basilikum in Streifen schneiden und nach Geschmack mit Parmesan bestreuen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Minestrone3

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!