ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Mein feines Sonntagssüß: Ein wunderbarer Tee-Gugelhupf mit 5 CUPS und Gewinne, Gewinne, Gewinne!

elbcuisine_teegugelhupf_verl

Zum Sonntagssüß habe ich heute ein ganz feines Rezept für euch! Habt ihr schon mal von einem Tee-Gugelhupf gehört?! Ich meine damit nicht den Gugelhupf zum Tee, sondern einen Gugelhupf MIT Tee gekocht bzw. gebacken. Die Butter wird ähnlich wie Tee zubereitet. Also mit Tee aufgekocht und dann lässt man den Tee darin „ziehen“ allerdings ganze 30 Minuten. Dadurch erhält die Butter das zarte Aroma des Tees und das schmeckt man dann auch im Gugelhupf, wenn er gebacken ist. Sehr fein! Perfekt wird es, wenn man dazu den gleichen Tee trinkt. Zum Ausprobieren musste es natürlich ein besonderer Tee sein: Kennt ihr 5 CUPS? Falls nicht, wird es höchste Zeit und dieses Vergnügen verlose ich heute in Form von Gutscheinen bei mir! Für meinen Gugelhupf habe ich mir einen besonderen Tee bei 5 CUPS kreiert: damit der Sommer niemals vergeht – einen Fröhlichen Sommer-Sonne-Südsee-Gugelhupf-Tee!

elbcuisine_teegugelhupf_2

Fröhlicher Sommer-Sonne-Südsee-Tee-Gugelhupf

2 Stunden Zubereitungszeit

Zutaten

250 g Butter

5 EL Fröhlicher Sommer-Sonne-Südsee-Tee (oder ein anderer Tee, ganz nach eurem Geschmack :-))

200 g Zucker

1 TL Vanillezucker

5 Eier

150 g Mehl

100 g Speisestärke

2 TL Backpulver

5 EL Sahne

Zubereitung

Butter in einem Topf zerlassen, den Tee zufügen, aufkochen bei mittlerer Hitze 3 Minuten köcheln und 30 Minuten ziehen lassen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Butter durch ein Sieb gießen und den Tee ausdrücken. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Eier nacheinander unterschlagen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und unterrühren. In eine gefettete oder bei mir war’s eine Silikonform (vorher mit Spüli gespült) einfüllen und ca. 60 Minuten backen.

Mit einer feinen Tasse Tee genießen!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

elbcuisine_teegugelhupf_4

elbcuisine_teegugelhupf_3

5 CUPS ist ein ganz besonderer Online-Teeladen, in dem ihr euren Tee aus 50 Zutaten selbst zusammenstellen könnt! Und nicht nur das: auch den Namen und die Verpackung könnt ihr selbst gestalten. Das macht irre viel Spaß! Wer das nicht möchte, kann natürlich auch einfach eine außergewöhnlichen fertig gemischten kaufen. Allerdings kann man sich schwer entscheiden: „Ein Bursche mit Geschmack“, „Tante Shanti wach und flink“, „Die hübsche Grafin und der Süden“, „Wenn des Sultans Rock brennt“… also mir viel das echt schwer. Direkt am nächsten Tag kommt schon ein zauberhaftes Paket ins Haus!

Ein kleiner Auszug zu den 5 Herren die hinter 5CUPS stecken:

„Tee ist das älteste Getränk der Welt, nach Wasser und ein paar Jungs kam es so vor, als würde der von ihnen geliebte Tee schon in wenigen Augenblicken in Vergessenheit geraten. Tee ist hierzulande nicht gerade ein Popstar. Damit waren die 5 Musketassen, die Gründer von 5 CUPS absolut nicht einverstanden. Tee ist ein Alleskönner, ein Zaubertrank! Es gibt eine unendliche Anzahl geschmacklicher Möglichkeiten, Tee kann uns helfen gesund zu bleiben, uns antreiben oder beruhigen, man kann damit Kochen, Cocktails mixen, als Raketentreibstoff für Mission zu Venus … ok ok, manches kann auch Tee nicht.“

Wenn ihr 5 CUPS testen möchtet, könnt ihr (bzw. 2 Leser) einen Gutschein über 10,- EUR gewinnen. Verratet mir dafür euren Lieblingstee!

Wer bei Facebook den Link zur Verlosung teilt, hat DOPPELTE Gewinnchancen.

Schreibt auch das bitte als Vermerk in Euren Kommentar.

Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.

Ich freue mich, wenn auch „stille Leser“ sich zu Wort melden – bitte schreibt unbedingt Euren Namen dazu.

Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am Freitag, dem 27. September.

elbcuisine_teegugelhupf_1

PS Die Idee zum Gugelhupf stammt aus der Zeitschrift FREUNDIN, hier wurde der Kuchen allerdings mit Flugtee gebacken. Ich könnte mir vorstellen, dass er mit Earl-Grey-Tee besonders gut schmeckt, da sich das doch kräftige Aroma der Bergamotte bestimmt richtig gut rauskommt. Hhhhmmm, das teste ich nochmal!

Der Tee und die Gutscheine wurden mir freundlicherweise vom 5CUPS zur Verfügung gestellt, meine Meinung bleibt davon jedoch unbeeinflusst.

Zurück zur Startseite

33 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Suse

    Das sieht aber lecker aus! Gleich gepinnt.
    Mein Lieblingstee ist jeder Tee, der zitronig schmeckt. Aber bitte kein Aroma, sondern mit echter Zitrone drin.
    Liebe Grüße
    Suse

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:16:

    Liebe Suse, mit Zitrone darf’s dann sicher ein richtiger kräftiger schwarzer Tee sein, Assam oder so oder?? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 22. September 2013 @ 17:50

  2. Kommentar von Anita T.

    Hallo, wow das sieht ja toll aus.

    Ich liebe ja Tee. Zur Zeit am liebsten Rotbusch Pfeffer-Orange.

    Viele liebe Grüße
    Anita

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:16:

    Liebe Anita, schön, dass es dir gefällt! Rotbusch Pfeffer-Orange klingt ja ganz schön würzig, den kenne ich noch nicht! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 22. September 2013 @ 18:31

  3. Kommentar von Elena (heute gibt es...)

    Hallo,
    dann will ich mich als bisher stille Leserin auch mal melden 😉 Finde die Idee, Tee in einen Kuchen zu verarbeiten echt interessant. Werde ich auf jeden Fall auch mal versuchen.
    Meine Lieblingstees sind Früchtetees. Freue mich aber jetzt schon auch auf die winterlichen Sorten mit Zimt 🙂
    Liebe Grüße
    Elena

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:15:

    Liebe Elena, über stille Leser freu ich mich besonders 🙂 Oh nochmal Früchtetee, mit Zimt gefällt mir ja dann schon wieder ganz gut! Viel Spaß beim Nachbacken! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. September 2013 @ 08:52

  4. Kommentar von Mia

    Hallo!
    Lecker, lecker dein google! Ich trinke so gerne Tee und würde gerne mein Glück versuchen! Gerne teile ich es direkt auf fb! Ich trinke am liebsten früchtetees 🙂
    Vlg mia

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:14:

    Liebe Mia, danke fürs Teilen! Oh Früchtetee ist so gar nicht mein Fall, den finde ich immer etwas „sauer“ und brauche noch mehr Zucker, obwohl mein Mann schon sagt, ich würde Zucker mit Tee trinken 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. September 2013 @ 12:33

  5. Kommentar von Stephanie

    Yummy! Der wird am Sonntag gleich nachgebacken! Auch wenn die Teekreationen von 5 Cups natürlich fast unschlagbar sind: Mein Lieblingstee ist, war und bleibt Rooibos-Karamell. (:

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:12:

    Liebe Stephanie, hhmmm Rooibos-Karamell find ich auch klasse! Rooibos erinnert mich immer an meinen Urlaub in Südafrika, da schmeckt er mit Sonne nochmal so gut! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. September 2013 @ 15:16

  6. Kommentar von Victoria

    Der kleine Gugl sieht total lecker aus 🙂 Mein Lieblingstee ist Chai und zwar am besten als Chai-Latte. Gerade im Herbst perfekt zum aufwärmen 🙂 Liebe Grüße, Victoria

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 23rd, 2013 20:10:

    Liebe Victoria, oh ja Chai-Latte mag ich auch, er eignet sich bestimmt auch perfekt für das Rezept, da sehr intensiv 🙂 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. September 2013 @ 19:36

  7. Kommentar von Rosemarie Beck

    Hmmm… wie das ausschaut! 🙂
    Mein absoluter Liebling ist Pfefferminze-Tee!! Der geht immer, egal ob im Winter oder im Sommer (z.B. zu marrokanischem Essen). Aber vom Schnee, rein in die warme Stube und einen feinen Chai schlürfen ist auch sehr toll!
    Lg,
    Rosemarie

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 24th, 2013 09:13:

    Liebe Rosemarie, trinkst du denn deinen Pfefferminz-Tee mit frischer Minze? Von Schnee mag ich noch gar nichts hören, ich hänge noch am Sommer… Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. September 2013 @ 20:24

  8. Kommentar von süß und köstlich

    Ein Kuchen mit Tee habe ich noch nie probiert. Hab auch noch nie davon gehört, aber da ich Tee liebe, finde ich das total interessant!!! 🙂
    Ich mag am liebsten Kräutertee…

    Liebe Grüße
    Janet

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 24th, 2013 10:03:

    Liebe Janet, ich hatte das mit Flugtee auch nur in der Freundin gelesen und da ich es echt lecker fand, wollte ich euch das nicht vorenthalten! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 24. September 2013 @ 09:19

  9. Kommentar von debbie

    Ein Kuchen mit Tee, das muss ich mal ausprobieren.
    Einen Lieblingstee habe ich nicht direkt. Je nach Stimmung trinke ich gerne Schwarz-, Grün-, Früchte- oder Kräutertees.
    Ich habe deinen Blog erst entdeckt und dann gleich eine Verlosung von 5cups… Der Blog gefällt mir sehr gut und ich werde ihn auf jedenfall regelmäßig lesen.
    Liebe Grüße, debbie

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 24th, 2013 11:29:

    Liebe Debbie, freut mich 🙂 Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 24. September 2013 @ 11:27

  10. Kommentar von Annette

    Mein lieblingtee heißt rotbeetchen Tee. Er ist mit roter Beete, sonnenblumenkernen, Äpfeln, Rosinen und lauter so leckeren Sachen.
    Ich kaufe ihn kiloweise

    [Antwort]

    — 24. September 2013 @ 20:50

  11. Kommentar von Christiane

    Hey,
    Tee in einen Kuchen verarbeiten? Hört sich echt interessant an. Werde ich einmal ausprobieren.
    Habe dein Gewinnspiel auf Facebook geteilt, vielleicht bekommen noch mehr Lust auf den Kuchen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 25th, 2013 07:47:

    Hallo Christiane, fein und welches ist dein Lieblingstee?! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 25. September 2013 @ 05:02

  12. Kommentar von Dami

    Hallo liebe Bianca,
    der Guglhupf sieht zum reinbeißen aus (: Ich habe auch schonmal Amerikaner mit einem Tee-Zuckerguss gemacht. Die waren auch köstlich.
    Mein Lieblingstee sind alle Früchtetee’s. Bevorzugt mit Himbeeren, Erdbeeren, Kirsch. Und Weihnachtstee 🙂
    Ganz liebe Grüße, Dami

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 26th, 2013 07:40:

    Liebe Dami, das klingt auch interessant, wie hast du den Zuckerguß gemacht? Einfach Tee mit Puderzucker gemischt? Welchen Tee hast du genommen? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 25. September 2013 @ 16:23

  13. Kommentar von Susanne

    Ich bin ja auch eine große Teetrinkerin, aber die Idee mit ihm zu backen hatte ich so auch noch nicht. Am liebsten trinke ich Kräutertee oder Grüntee mit verschiedene Früchten. Da würde ich mir auch gerne mal was Leckeres zusammenmixen!
    Liebste Grüße Susanne

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 26th, 2013 07:42:

    Liebe Susanne, Grüntee soll ich ja auch so gesund sein. Leider wird meiner häufig bitter, trotz Ziehzeit und geringer Wassertemperatur. Irgendwie stehe ich mit Grüntee auf Kriegsfuß 🙁 Vielleicht klappt’s ja mit dem Mixen! Das macht auf jeden Fall sehr viel Spaß!!! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 25. September 2013 @ 20:36

  14. Kommentar von From Sonja´s Kitchen

    Dieser Kuchen war schon mein neuer Lieblingskuchen, als ich den herrlich duftenden Teig in den Ofen geschoben habe! Ich habe ihn mit Vanille Chai Tee gebacken. Es folgen Variationen mit Earl Grey und Paradies-Früchtetee (aus dem Reformhaus). Übrigens, 100 g Zucker fand ich ausreichend.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom September 30th, 2013 19:33:

    Liebe Sonja, das klingt super! Vanille Chai Tee kenne ich auch noch nicht, nur „normalen“ Chai Tee. Von welchem Hersteller hast du ihn? Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 30. September 2013 @ 16:11

  15. Kommentar von Ulrike

    Leider bin ich bei dem Gewinnspiel nicht dabei. Aber der Kuchen sieht wunderbar aus. Ich wünsche dem Gewinner nur das Beste und viel Genuss. In Gedanken bin ich auch dabei.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Oktober 1st, 2013 19:26:

    Liebe Ulrike, vielleicht beim nächsten Mal! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 1. Oktober 2013 @ 15:11

  16. Kommentar von Sonja

    Liebe Bianca, der Vanilla Chai Tea ist von Twinings.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Oktober 21st, 2013 12:48:

    Den muss ich unbedingt mal testen! Klingt lecker 🙂

    [Antwort]

    — 21. Oktober 2013 @ 11:25

  17. Kommentar von Sonja

    Und für den Geschmack von grünem Tee würde ich hier Matcha verwenden – grünes Teepulver. Gibt´s im Japanladen oder über´s Internet. 1 gehäufter EL sollte für dieses Rezept genügen.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Oktober 21st, 2013 12:49:

    An Matcha-Tee habe ich mich noch nicht herangewagt. Er kommt ja häufiger in Rezepten zum Einsatz, ist aber auch ziemlich teuer, oder?!

    [Antwort]

    — 21. Oktober 2013 @ 11:29

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!