ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Low Carb Dessert oder Low Carb Snack – auf jeden Fall köstlich!

Low Carb Dessert

Low Carb – mit diesem Thema habe ich mich die letzte Woche intensiv beschäftigt. Erst jobmäßig für unseren Blog „So schmeckt das Leben„, dann hat mich das so begeistert, dass ich meinen Mann überzeugt oder vielleicht überredet habe, dass wir diese Ernährungsform oder diesen Trend auch mal ausprobieren. Dieses leckere Low Carb Dessert oder auch Snack sieht doch ziemlich lecker aus oder?

Low Carb Dessert

Klar, Low Carb heißt wenig Kohlenhydrate, aber hier steckt noch viel mehr dahinter… Eine Low Carb Ernährung bedeutet nicht nur wenig Kohlenhydrate, sondern am besten ca. 80 – 100 Gramm pro Tag. Kürzlich habe ich gelesen, gar keine Kohlenhydrate sind nicht gut. Dann weiß der Körper irgendwann nicht mehr, wie er diese verarbeiten soll. Aber davon bin ich auf jeden Fall weit entfernt. Statt dessen nimmt man mehr Eiweiß und gesunde Fette zu sich. Eiweiß macht bekanntlich schön satt und nährt die Muskeln, das finden meine Jungs natürlich auch prima. So werde ich mich auf jeden Fall noch eine Weile  mit Low Carb beschäftigen. Was meint ihr, ab und zu so ein nettes gesundes kalorienarmes Rezept ist doch nicht schlecht oder?

Für mich ist bislang meine Bloggerfreundin Petra mit ihrem Blog Ho(la) die Kochfee eine wahre Low Carb Queen, hier findet man viele Rezepte, sie hat beispielsweise auch gerade ein Low Carb Menü für den Cook4Me entwickelt.

Low Carb Dessert

Rezept Low Carb Dessert

Zubereitungszeit ca.  10 Minuten für 1 Person

Zutaten

1 Kiwi

1 TL Pinien- oder Walnusskerne

50 g Magerquark

wer mag, etwas Zitronensaft

4 Physalis

4 frische Minzeblättchen

4 Zahnstocher oder Sticks zum Fixieren

Zubereitung

Die Kiwi schälen und quer in 4 Scheiben schneiden. Die Pinienkerne grob hacken. Den Quark cremig verrühren, wer mag mit etwas  Zitronensaft. Und wer möchte, kann den Quark süßen, darauf habe ich verzichtet. Wenn es Low Carb bleiben soll, wäre hier Birkenzucker oder Erythrit angesagt. Anschließend die Kiwischeiben mit einem Klecks Quarkcreme dekorieren. Die Physalis aus den Blättern lösen. Auf jeden Zahnstocher oder Stick 1 Physalis, 1 Blättchen Minze aufziehen und in die Kiwischeiben stecken.

Bon Appétit!

Low Carb Dessert

Schöne Inspirationen findet ihr wie immer beim #sonntagsglück!

Low Carb Dessert

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!