ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Der perfekte Feierabend-Linsensalat

ELBCUISINE_Linsensalat2

Ein perfekter Feierabend-Linsensalat, vor allem, wenn ihr riesigen Hunger habt und sofort etwas zu essen braucht. Natürlich schmeckt er auch am Wochenende. Die Linsen müssen nicht lange gekocht werden, sie kommen aus der Dose. Schließlich sind unkomplizierte, leckere Rezepte das Motto von ELBCUISINE.

Normalerweise stehe ich Dosengemüse sehr kritisch gegenüber, aber das ist hier ganz unbegründet. Die Linsen aus der Dose sind wirklich gut, genau die richtige Konsistenz und Temperatur für den Salat. Und wenn Linsen eher selten auf euren Tisch kommen, ist dieses Rezept der richtige Anlass! Schließlich gibt es gute Gründe für Linsen: Sie liefern unzählige Ballaststoffe, sind reich an pflanzlichen Proteinen und sättigen dadurch besonders gut und nachhaltig. Dieses Rezept ist mir in verschiedenen Zeitschriften aufgefallen und so hatte ich es lustigerweise mehrfach in meinem Rezeptstapel und musste es ausprobieren. Tomaten, Stangensellerie und Kapernäpfel harmonieren super. Auch wenn ihr Kapern nicht mögt, solltet ihr trotzdem Kapernäpfel probieren, beides hat geschmacklich nichts miteinander zu tun. Seit wir Kapernäpfel von einer Käse-Wurstplatte aus dem Wein-Bistro kennen, haben wir sie standardmäßig im Haus. Also einfach alle Zutaten besorgen und dann seid ihr nächste Woche für einen möglichen Hungeranfall gewappnet.

Und wenn ihr jetzt wirklich auf den Geschmack von Linsen gekommen seid, empfehle ich euch diesen köstlichen Apfel-Linsensalat!

ELBCUISINE_Linsensalat1

Rezept Linsensalat

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, für 2 Portionen

Zutaten

1 Dose braune Linsen (265 g Abtropfgewicht)

1 rote Zwiebel

2 Frühlingszwiebeln

1 Stange Staudensellerie

150 g Cocktailtomaten

3 El Balsamessig

2 Tl körniger Senf

1 Tl Dijonsenf

4 El Olivenöl

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

2 El eingelegte Kapernäpfel

1/2 Bund glatte Petersilie

 

Zubereitung

Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser kalt abspülen, dann gut abtropfen lassen. Zwiebel pellen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das dunkle Grün entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden. Sellerie putzen und in feine Scheiben schneiden. Tomaten halbieren. Für das Dressing Essig, beide Senfsorten und Olivenöl in eine Schüssel geben, verquirlen und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die Stiele der Kapernäpfel abschneiden und die Kapern halbieren. Die Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Dressing in der Schüssel vermengen und nach Belieben 10 Minuten ziehen lassen. Eventuell mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und auf Tellern anrichten.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Linsensalat3

ELBCUISINE_Linsensalat5

ELBCUISINE_Linsensalat4

ELBCUISINE_Linsensalat_P1

 

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Bonjour Alsace

    Ähnlich wie du bin ich kein Fan von Lebensmitteln aus der Konserve (bis auf eine Ausnahme: Tomaten!). Daher gibt es bei mir gekochte Linsen immer in kleinen Portionen eingefroren. Sie lassen sich ganz einfach und schnell auftauen – im Gefrierbeutel kurz in heisses Wasser tauchen und das wars schon.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Januar 25th, 2018 14:38:

    Das ist auch eine prima Idee!! Ganz lieben Dank für den Tipp! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 20. Januar 2018 @ 16:59

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!