ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Rosa-rote Konfetti-Torte – lustig und bunt, ganz ohne backen, schmeckt sie wie Käse-Sahne-Torte und passt perfekt zur 5. Jahreszeit!

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_2

„Rosarotes Tortenglück ganz ohne backen, aber mit einer Extraladung Erdbeeren und Konfetti“. So steht es in dem superbunten Kochbuch, aus dem ich dieses Rezept gestibitzt habe. Das passt! Kühlschranktorten sind ja eigentlich nicht so mein Fall, aber ich suchte nach einer außergewöhnlichen Käsekuchen-Idee für Clara’s „Ich back’s mir“-Aktion und bin in meiner Mini-iPad-Fotodatenbank, mit unglaublich vielen Fotos aus Foodblogs, Kochbüchern und Kochzeitschriften, fündig geworden. Auf der Pinnwand sind schon weit über 100 verschiedene Bloggerideen für Käsekuchen… unglaublich! Ich hoffe nun, meines ist noch nicht dabei. Lustigerweise passt die Torte auch perfekt zur 5. Jahreszeit, die ja hier in Hamburg irgendwie nicht so wirklich gefeiert wird… Endlich konnte ich so die farbenfrohen Zuckerstreusel testen, die mir unser Onkel aus Amerika mitgebracht hat.

Apropos, wenn man nach Konfetti-Torte googelt, kommt eigentlich so eine Wackel-Pudding-Torte…

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_3

Rosa-rote Konfetti-Torte

Für 12 Stück

1 Stunde Zubereitungszeit plus Wartezeit

Zutaten

150 g Löffelbiskuits

125 g Butter

6 EL bunte Zuckerstreusel

200 g Sahne

200 g Erdbeeren

80 g Zucker

200 g Frischkäse

6 Blatt Gelantine

 

Zubereitung

Die Zutaten sind für eine Form mit einem Durchmesser von 25 cm berechnet. Ich habe eine kleine Tortenform von Tchibo genommen, denn ich wollte die Torte erstmal testen und daher alles halbiert.

Die Butter schmelzen und die Löffelbiskuit zerbröseln. Ich habe die Löffelbiskuit in einen Plastikbeutel gegeben und sie einfach zerdrückt. Man kann sie auch mit einer Reibe zerkleinern. Anschließend Butter, Löffelbiskuit und die Zuckerstreusel verkneten und in eine Form auf den Boden drücken, am Rand etwas hochziehen. Im Rezept stand übrigens nix von einfetten und ich dachte „ok, Kühlschranktorten braucht man wohl nicht einzufetten“ allerdings ließ sie sich nicht so einfach lösen, vielleicht wäre einfetten doch nicht schlecht…

Die Sahne sehr steif schlagen, da hatte ich schon Angst, gleich Butter zu haben, aber so steif muss sie dann auch nicht sein, schlagt sie einfach so, wie ihr das immer macht. Die Erdbeeren (ich hatte TK-Ware, mit frischen im Sommer schmeckt die Torte bestimmt noch besser!) mit dem Zucker pürieren und anschließend mit dem Frischkäse verrühren. Die Gelantine 10 Minuten in Wasser einweichen, danach in einem Topf schmelzen und unter die Erdbeer-Frischkäse-Masse rühren. Die Sahne unterheben und alles auf dem Boden verstreichen. Dann muss sie mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

Wenn ihr Lust habt, bastelt doch auch so eine schöne Wimpelkette mit Strohhalmen und Masking-Tape (gibt’s grad bei Tchibo). Ist gar nicht schwer und macht Spaß 🙂

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_4

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_1

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_5

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_6

ELBCUISINE_Konfetti_Torte_P

Zurück zur Startseite

5 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Björn

    Oh die ist ja mal richtig hübsch! Klingt auch so schön erfrischend und lecker, backe ich bestimmt mal nach. Danke für das Rezept 🙂

    Liebe Grüße
    Björn von Herzfutter

    [Antwort]

    — 2. März 2014 @ 19:35

  2. Kommentar von Anela

    Die klingt ja super lecker und sieht auch noch fantastisch aus, das Rezept werde ich mir merken 🙂
    Viele Grüße
    Anela

    [Antwort]

    — 3. März 2014 @ 13:15

  3. Kommentar von Mila Liebe

    Alaaf und Helaus aus dem Rheinland. Sehr schönes Küchlein, die Idee mit dem Konfetti ist sehr gelungen, da freue sich die ganzen Narren und Jecken 🙂

    Alles Liebe

    Mila

    [Antwort]

    — 3. März 2014 @ 15:52

  4. Kommentar von Mamagie

    Das ist ja eine tolle Idee! Bunte Streusel sind bei meiner Kleinen beim Backen ein Muss, bisher waren die aber immer auf den Keksen oder in den Muffins – das ist echt mal eine tolle Alternative!

    Liebe Grüße Karin

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom März 16th, 2014 20:28:

    Liebe Karin, na du bist ja schnell 😉 Ich fand die Idee auch super! Wir mögen wohl beide nette Dekoideen… Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 16. März 2014 @ 20:23

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!