ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Knusperkartoffelstapel – eine leckere und schnelle Beilage zu Fleisch und Fisch

ELBCUISINE_knusperkartoffelstapel_serviert

Diesen superleckeren und unheimlich knusprigen Kartoffelstapeln muss ich einen eigenen Beitrag widmen. Den Tipp dazu hat Katharina auf Facebook gepostet und das Ursprungsrezept stammt von Life & Thyme. Richtig attraktiv ist diese Beilage durch die kurze Vorbereitungszeit und den leckeren Geschmack. Sie passen zu gebratenem Fleisch oder Fisch oder man vernascht sie einfach so…:-) Auf Life & Thyme wird Cranberrysoße dazu empfohlen, das probiere ich dann das nächste Mal. Übrigens, wenn man die Stapel nach dem Backen umdreht, sehen sie wunderschön aus mit dem Thymianzweig, also auch sehr nett für Gäste! Leider waren sie schon aufgegessen, bevor ich sie fotografieren konnte 😉

Knusperkartoffelstapel

Zutaten für 3-4 Personen / 1 Stunde Zubereitungszeit

ca. 100 g  ungesalzene Butter

12 kleine Thymianzweige

1 klein gehackte Knoblauchzehe

2 TL gehackte Thymianblätter

500 g Kartoffeln

2 TL Meersalz

Frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Butter schmelzen. Die Muffinformen mit Butter bestreichen, in jedes Förmchen einen Thymianzweig legen und einen halben Teelöffel geschmolzene Butter daraufgeben. Den gehackten Knoblauch und den gehackten Thymian zur Butter geben. Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden, wie Chips. Die Kartoffelscheiben mit der Thymianbutter mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Scheiben füllt ihr übereinander wie kleine Stapel in die Muffinformen und  übt ein bisschen Druck auf die Stapel aus, damit sie etwas kompakter werden. Falls ihr noch was von der Butter übrig habt gebt diese auch ruhig noch darüber.

Bei 180 °C etwa 35 Minuten backen. Herrlich!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_knusperkartoffelstapel_vorbereitung

ELBCUISINE_knusperkartoffelstapel_zoomeinzel

ELBCUISINE_knusperkartoffelstapel_ofenfrisch

ELBCUISINE_knusperkartoffelstapel_seitenansicht

Zurück zur Startseite

9 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Zaubergenuss

    Tolle Idee! Vielen Dank für das Rezept. Das probieren wir demnächst mal als Beilage.
    Viele Grüße, Andrea & Mirja

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Februar 24th, 2014 16:02:

    Hallo ihr zwei, immer gern! Das ist wirklich eine leckere Beilage 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 23. Februar 2014 @ 20:46

  2. Kommentar von Ulrike

    Als Kartoffelliebhaberin brauche ich nichts weiter dazu. Das sieht sehr appetitanregend aus und kommt auf die nach unten offene Nachkochliste

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Februar 24th, 2014 16:02:

    Liebe Ulrike, das freut mich 🙂 Lass es dir schmecken! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 24. Februar 2014 @ 10:22

  3. Kommentar von Anna

    Oh nein … Ich hab doch schon so Hunger und dann sehe ich dieses wahnsinnig lecker aussehende und klingende Rezept … Was für eine Qual 😉
    Muss ich so bald als möglich probieren!!!

    [Antwort]

    — 28. Februar 2014 @ 12:58

  4. Kommentar von weiß-blau

    Rezept kommt super rüber; werde das Rezept über die Feiertage ausprobieren!!!

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 23rd, 2017 16:36:

    Das ist wirklich lecker! Bon Appétit!

    [Antwort]

    — 21. Dezember 2017 @ 17:10

  5. Kommentar von Senta

    Vielen Dank, Rezept heute spontan zu Rinderfilet mit Gorgonzalasauce ausprobiert und sowohl eine Thymian als auch eine reine Salz und eine Rosmarin Ariane gemacht – absolut köstlich!!!! Und so herrlich leicht zu variieren – ein absoluter Traum!
    Ich hatte die Förmchen nicht sehr voll und hatte die Kartoffeln wirklich dünn, ich denke es hätten auch locker 20Min im Ofen geschickt, aber das ist ja sehr Ofen- und Geschmacksabhangig;-)

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom November 7th, 2018 13:29:

    Liebe Senta, oh das klingt nach einer leckeren Kombination. Super, dass es dir so gut geschmeckt hast und danke für die Erinnerung, die Knusperkartoffelstapel gab es bei uns schon länger nicht mehr!! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 7. November 2018 @ 12:17

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!