ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Kindheitserinnerung Nummer 2: Apfelgelee

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_2

Ailine meine Tauschpartnerin liebt das Frühstück. Also wollte ich auf jeden Fall etwas für’s Frühstück in mein Päckchen packen. Wir sind absolute Süß-Frühstücker: also mindestens 2-3 verschiedene Marmeladen, Honig und natürlich Nutella stehen täglich auf unserem Frühstückstisch. Wenn ich meine Mutter besuche, bekomme ich immer ein Glas Apfelgelee. Ich hatte das daher noch nie selbst gekocht und es klang auch immer sehr kompliziert. Meine Mutter bereitet den Apfelgelee aus den ersten noch unreifen Äpfeln, die vom Baum fallen, zu. Leider ist das Ende März schlecht möglich. Daher habe ich den besten Bio-Direkt-Apfelsaft besorgt, den ich kriegen konnte und es damit versucht. Beim Kochen kam eine Zimtstange, wie bei meiner Mutter dazu. Und was bei mir nicht fehlen durfte: Vanille!!! Das Ergebnis fand ich übrigens ganz gelungen. Lediglich die Konsistenz hätte mir persönlich etwas weniger fest besser gefallen.

PS: Und der silberne Witwe-Bolte-Löffel ist pure Kindheitserinnerung 🙂

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee

Apfelgelee

Zutaten für 1 Glas / 15 Minuten Zubereitungszeit

375 ml Apfelsaft (eigentlich ausgepresst aus den unreifen Äpfeln, die vor der Ernte fallen, aber hier Bio-Direktsaft klar)

500 g Gelierzucker 1:1

½ Zimtstange

1 Prise Vanillepulver

Zubereitung

Alles zusammen aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen. Zimtstange entfernen, durch ein Sieb in sterile Gläser füllen und sofort verschließen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_3

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_5

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_8

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_1

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_7

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_6

Zurück zur Startseite

5 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Persis

    Der Loeffel ist ja absolut bezaubernd 🙂 Diese Art Apfelgelee habe ich noch nie gegessen, aber Apfel mit Zimt und Vanille ist eine leckere Kombination. Wenn ich darf, mopse ich mir mal Dein tolles Rezept :o)

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom März 30th, 2013 22:49:

    Immer gern mopsen 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 30. März 2013 @ 06:43

  2. Kommentar von Kitty Wu

    Ohhh, den Löffel kenne ich, den hatte ich auch! Und Apfelgelee ist immer eine gute Idee! 🙂
    Liebe Grüße
    Kitty

    [Antwort]

    — 31. März 2013 @ 20:59

  3. Kommentar von Tore

    Hachja, die Kindheitserinnerungen. Seufz
    Apfelgelee gab es bei uns auch früher. Allerdings war es genau genommen Apfel-Quittengelee. Das war einer meiner Lieblingsgelees.
    Übrigens ein schöner Blog, gefällt mir wirklich gut.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Mai 9th, 2013 19:59:

    @ Tore: Apfel-Quitte klingt auch sehr lecker! Vielen lieben Dank für dein Lob 🙂 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 9. Mai 2013 @ 09:25

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!