ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

….in der Weihnachtsschickerei – gab es Post aus meiner Küche!

Da fängt man gleich zu summen an „… in der Weihnachtsschickerei, gibt’s so manche Leckerei“. Wahrliche Leckerein sind bei mir und bei Björn gleichzeitig angekommen. Ein perfektes Timing! Weihnachten ist natürlich ein tolles Thema, ich hatte so viele Ideen und konnte mich kaum entscheiden. Mein Blog ist ja auch schon voll mit Ideen für Geschenke aus der Küche…

Ich hatte folgende Leckereien in mein Päckchen gesteckt:

Nussbrot vom Weihnachtsmann, zwei Sorten Orangen-Marmelade, einmal Cranberry-Wisky und einmal mit Aperol (nachdem bei Verry Berry die Erdbeermarmelade mit Aperol ein Hit war!), gebrannte Vanille-Mandel (aus meinem Homecooker) und Schoko-Zimt-Stangen, eine nette Idee aus dem Jamie-Magazin vom letzten Jahr und ein paar einfache Kekse mit meiner neuen Buchstabenstempel-Leidenschaft durften nicht fehlen…

In den nächsten Tagen verrate ich die Rezepte und fange mal mit dem Nussbrot an! Hier habe ich mir besonders viel Mühe mit der Verpackung gegeben (die Verpackungsidee stammt aus der BRIGITTE, ich glaube vom letzten Jahr). Ich habe eine Tüte aus Butterbrotpapier genäht und bestempelt. Darin war das Brot mit Frischhaltefolie gut verpackt, damit es auch frisch bei Björn angekommt. Wie ich hörte, hat es geschmeckt…

Das Nähen von Butterbrotpapier geht übrigens ganz wunderbar!

Nussbrot vom Weihnachtsmann

Zutaten für 2 Stück / 30 Minuten Zubereitungszeit (plus Wartezeit)

250 g Mehl

1 Prise Salz

15 g frische Hefe

50 ml Milch

1 El Zucker

1 Ei

75 g geschmolzene Butter

50 g gehackte Haselmüsse, Mandeln, o.ä.

Zimt

Zubereitung

Mehl und Salz in eine Rührschüssel füllen, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröseln, Zucker zugeben. Milch leicht erwärmen und mit der Hefe und dem Zucker und etwas Mehl verrühren. Den Vorteig an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Butter und Eier hinzugeben und gut verkneten. An einem warmen Ort nochmal 40 Minuten gehen lassen. Den Teig mit Zimt und Nüssen kneten und in eine Form oder auf ein Backblech legen und noch einmal ca. 10 Minuten gehen lassen. Den Teig dünn mit Ahornsirup bestreichen. Im Backofen bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen.

Ich habe aus dem Teig zwei kleine Brote geformt.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Und hier die tollen Sachen, die mir Björn vom HERZFUTTER geschickt hat, sehr lecker!!!

 

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!