ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Lecker-Scout für den Homecooker – ein Beispiel: Gebrannte Vanille-Mandeln für die „Post aus meiner Küche“-Aktion

Seit 4 Wochen gehöre ich als Lecker-Scout zu den Homecooker-Testern. Der Homecooker ist ein neues Küchengerät von Philips eine Art Thermomix, nicht ganz, besser gesagt, eine mobile Herdplatte mit Topf inklusive Rührarm, Zeitschaltuhr und Schneideturm. Ich bin ja großer Fan von Jamie Oliver und er promotet dieses Gerät.

Der Rührarm dreht sich wirklich sehr langsam und das ist der große Vorteil am Homecooker. Man stellt ihn einfach an und gibt die Zutaten dazu. Für alle Gerichte, die lange rühren und garen oder kochen müssen, ist er wirklich genial!

Wie zum Beispiel Milchreis, hierzu gibt es bei Philips ein sehr leckeres Rezept mit Sahne und Zimtstange und durch das lange rühren, wird der Milchreis so cremig, das ist wirklich unschlagbar. Nur für Milchreis wäre der Homecooker allerdings zu teuer, so dachte ich zu Beginn. Als Lecker-Scout bekomme ich ihn für 199,- EUR also 50% günstiger, wenn ich ihn jetzt nach der Testzeit behalten möchte.

Nun habe ich allerdings fast täglich mit ihm gekocht, nicht nur die auf den Homecooker abgestimmten Rezepte, sondern ich habe ihn einfach wie eine Küchenhilfe eingesetzt. Mittlerweile habe ich mich wirklich sehr an ihn gewöhnt und möchte ihn nicht mehr hergeben. Ich komme auf immer neue Gerichte und Ideen, wie und wo ich ihn einsetzen kann.

Perfekt sind übrigens auch die gebrannten Mandeln gelungen…das seht ihr auf dem Foto! Das Rezept verrate ich euch weiter unten …

Die Dampfgarer-Funktion, von der viele Tester sehr schwärmen, habe ich noch gar nicht getestet. Hier benutze ich bislang noch meinen Dampfkochtopf. Aber darauf freue ich mich schon…

Genial finde ich auch die Idee, mit dem Homecooker einen Kartoffelgratin vorzubereiten! Das geht wirklich schneller als sonst und hat mich dann auch positiver gegenüber dem Schneideturm gestimmt, der anfangs etwas wackelig erschien.

Tomatensauce, Bolognesesauce und Risotto werden ebenfalls perfekt! Und ich war auch sehr begeistert, als ich ihn für die Zubereitung von Spaghettini mit Garnelen genutzt habe.

Leider habe ich mich sehr auf die Zubereitung konzentriert und nur ein paar wenige Fotos gemacht….

Folgend Kartoffeln aus dem beiliegenden Rezeptbuch von Jamie Oliver, sie waren lecker aber nicht umwerfend:

Eine Minestrone, die ich köstlich fand allerdings meine Kids nicht so sehr. Dafür habe ich verschiedene Rezepte kombiniert:

Und hier ein Foto von der Vorbereitung des Kartoffelgratins – super!

FAZIT:

Theoretisch kann man das alles auch selbst rühren und mit einem herkömmlichen Topf oder einer Pfanne, aber mit dem Homecooker geht das alles viel einfacher und leichter…Für 199,- EUR find ich ihn super, für 399,- EUR wäre er mir zu teuer. Dann lieber gleich 1.000,- EUR für den Thermomix, der reizt mich ja, aber pssst…

Die Rezepte für den Gratin und viele weitere findet man im Facebook-Account der Homecooker

Gebrannte Vanille-Mandeln

Zutaten für 200g Mandeln / 30 Minuten Zubereitungszeit

200 g Mandeln

200 g Zucker

100 ml Wasser

1 P Vanillezucker oder besser: Vanillemark

Zubereitung

Ich habe alles ca. 30 Minuten in meinem neuen Homecooker bei 250 Grad geröstet…

Vielleicht geht das auch in einem herkömmlichen Topf?!

Die Mandeln lassen sich natürlich auch mit Zimt oder anderen Gewürzen sowie Likören aromatiseren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

 

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!