ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Himmlischer Weihnachtsketchup für den kulinarischen Adventskalender

Weihnachtsketchup

Wow morgen ist schon der 3. Advent… Ende November dachte ich noch, dieses Mal wird alles ganz entspannt: Slow Christmas. Aber es ist dann doch wie jedes Jahr, die Zeit rast und es wird hektisch. Nicht mal die Adventskalender sind rechtzeitig fertig geworden. Aber Slow Christmas geht trotzdem: Einfach jeden Abend das Päckchen für den nächsten Tag vorbereiten.

Heute darf ich für euch das 14. Türchen vom genialen Kulinarischen Adventskalender bei Kochtopf von der lieben Zorra öffnen! Ich habe dahinter einen Weihnachtsketchup versteckt, ganz im Sinne von Slow Christmas.

Eigentlich kann nichts mehr schiefgehen mit diesem Ketchup. Er kann ein Geschenk oder Mitbringsel sein. Er rettet euch, wenn die Kids überraschend Hunger verspüren und ist auch für euch selbst entspanntes Soulfood, ob mit mit gesunden Pommes aus der Heißluftfriteuse oder Kartoffelspalten oder Süßkarttoffeln aus dem Ofen. Natürlich schmeckt er auch lecker zu Gemüse aus dem Ofen oder sogar zu einem Steak für den Mann, genial übrigens auch mit diesen himmlischen Chicken Nuggets. Macht euch also eine große Portion davon und zündet ein Kerzchen an und atmet tief durch: Slow Christmas kann kommen!

Zu einem Weihnachtsketchup gehört noch eine kleine Geschichte:
Es war einmal…. ein kleiner Weihnachtsketchupwichtel, der wohnte hoch oben im Norden, wo die Winter lang und kalt und dunkel sind. Im kleinen Dorf am Berg Korvantunturi. Der Weihnachtsketchupwichtel arbeitet den ganzen Tag fleißig in seiner Küche, schneidet Tomaten und Zwiebeln und bereitet den Weihnachtsketchup zu. Und weil so viele Kinder so gern Ketchup essen, muss er ganz viel kochen und er trällert den ganzen Tag:“ Weihnachtsketchup ist wunderbar, mit Zimt und Tomaten das ist doch klar“. Aus seiner Küche dringt ein herrlicher Duft nach Zimt und Lebkuchen aus dem Ofen. Hübsch in Gläschen abgefüllt macht sich der Weihnachtsketchup auf die Reise zu den vielen Menschenkindern, die Ketchup lieben.

Und wenn ihr solche Geschichten genauso liebt wie ich, dann schaut doch mal bei meinem Kulinarischen Adventskalendertürchen vom 15. Dezember 2012 vorbei. Hier findet ihr das Rezept vom Super-Easy-Schüttel-Weihnachtsnusskuchen und die Geschichte von Eini und Hörni!

Weihnachtsketchup

Rezept Himmlischer Weihnachtsketchup

Für ca. 200 ml Ketchup,  1,5 Stunden Zubereitung

Zutaten

1 Zwiebel

500 g Tomaten

2 EL Olivenöl

2 EL brauner Zucker

1/4 TL Steinsalz oder anderes Salz

Zimt alternativ oder zusätzlich Lebkuchengewürz (Menge nach Geschmack, ich nehme ca. 1 Teelöffel)

 

Zubereitung

Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine Zwiebel schälen und in Spalten schneiden, Tomaten waschen und vierteln. Zwiebel und Tomaten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit braunem Zucker und Steinsalz bestreuen. Im heißen Ofen ca. 1 Stunden rösten. Anschließend alles fein pürieren und mit Zimt, wer mag auch noch mit Lebkuchengewürz abschmecken, nach Geschmack mit Zucker oder Salz nach würzen. Der Ketchup hält sich gut verschlossen im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Wer auf den Zucker verzichten möchte, kann ihn bei der Zubereitung weglassen und statt dessen beim Abschmecken mit 1-2 EL Apfelmark süßen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Weihnachtsketchup

Der Kulinarische Adventskalender von Zorra findet übrigens bereits zum 15. Mal statt. Ihr könnt bei Gewinnspielen mit fantastischen Preisen gewinnen. Einfach alle Türchen öffnen und die Gewinnspielfragen beantworten. Meine Daumen sind gedrückt. Alle Infos findet ihr hier: Kulinarischer Adventskalender 2019.

Schaut unbedingt mal vorbei!

Ich bin schon sehr gespannt, wer sich hinter den nächsten Türchen versteckt und ihr??

Weihnachtsketchup

Zurück zur Startseite

9 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von zorra vom kochtopf

    Ich verstehe es auch nicht wie Weihnachten immer so schnell kommt. 😉 Slow Christmas ist daher ein tolles Motto und dein Ketchup klingt fantastisch! Danke für das schöne Türchen.

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 14th, 2019 13:04:

    Liebe Zorra, sehr gern! Ich liebe deine Aktionen und bin immer sehr gern dabei! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 14. Dezember 2019 @ 08:18

  2. Kommentar von Conny

    Weihnachtliches Ketchup? Was für eine tolle Idee. Jetzt müsste mir der Weihnachtsketchupwichtel nur noch ein Gläschen vorbei bringen, hier ist es nämlich gerade auch kein bisschen slow. Hab dennoch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Herzlichst, Conny

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 14th, 2019 13:03:

    Liebe Conny, ich sage ihm Bescheid 😉 Danke und dir auch eine entspanntere Vorweihnachtszeit! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 14. Dezember 2019 @ 10:54

  3. Kommentar von Jenny

    Ketchup mit Zimt oder Lebkuchengewürz, das klingt ja mal abgefahren! Und auch mal eine gute Idee zwischen den ganzen Plätzchen was Herzhaftes zu verschenken 😉

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 14th, 2019 13:03:

    Liebe Jenny, das tut vielleicht dem Blutzuckerspiegel gut, aber süß ist der Ketchup ja eigentlich auch 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 14. Dezember 2019 @ 11:20

  4. Kommentar von Karin

    Ketchup – da kann man mich jagen! Meine Tochter wünschte sich zum Essen am 24.12. Ketchup zu den Schnitzeln. Ich öffnete das Türchen von Zorras Adventskalender – Weihnchtliches Ketchup, na wer sagts denn, das Kind bekommt ihr Ketchup!! Sowas von lecker, schmeckt sogar mir und das soll was heißen!!! Vielen Dank für das Rezept – gekauftes Ketchup kommt ab sofort nicht mehr auf den Tisch! Eine schöne, besinnliche Weihnachtzeit. LGKarin

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 20th, 2019 16:43:

    Liebe Karin, das freut mich so sehr! Solche Kommentare bereichern das Bloggerleben! Vielen lieben Dank für den tollen Kommentar! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 20. Dezember 2019 @ 12:07

  5. Kommentar von Eva von evchenkocht

    Das klingt ja superlecker – es geht doch nix über selbstgemachten Ketchup! Mit der Mütze find ich es auch total süß!
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch,
    Eva

    [Antwort]

    — 27. Dezember 2019 @ 18:56

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!