ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Himmlischer Marmorkuchen – der Klassiker!

ELBCUISINE_Marmorkuchen02

Marmorkuchen – ein Klassiker unter den Kuchenrezepten muss natürlich unbedingt auf meinen Blog! Lange gesucht und endlich gefunden, habe ich für euch ein besonderes Rezept, schön schokoladig mit geschmolzener Zartbitterschokolade und saftig mit Sahne im Teig. Wenn ihr das Mehl siebt und der Teig nicht zu lange gerührt wird, bleibt er trotzdem luftig und wird nicht zu schwer. Ich backe ihn am liebsten in der Porzellan-Gugelhupfform meiner Mutter. Nachdem ich immer von der Form geschwärmt habe, hat meine Mutter sie mir geschenkt. Grandios! Hier löst sich der Kuchen immer perfekt heraus, auch wenn es jedesmal sehr aufregend ist. Wer die Aufregung scheut und sicher gehen will, nimmt eine Springform mit sogenanntem Rohrboden. Die Krönung des Kuchens ist der “Mantel” mit Kuvertüre und ein Klecks geschlagene Sahne.

Seit ich die Krups Prep&Cook und jetzt neu die Krups iPrep&Cook mit App-Funktion habe, wird der leckere Marmorkuchen bei mir natürlich darin zubereitet. Das Rezept lässt sich natürlich auch mit jeder anderen Küchenmaschine zubereiten, vielleicht nur nicht so einfach ;-) Ich habe für euch beide Zubereitungsarten notiert.

Schaut doch auch mal bei Katrins #sonntagsglück vorbei, da gibt es schon die ersten Ostertipps.

ELBCUISINE_Marmorkuchen04

Himmlischer Marmorkuchen

Zubereitungszeit 15 Minuten, Backzeit 45 Minuten

Zutaten

250 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Prise Meersalz

1/2 Vanilleschote oder 1/2 TL Vanillepulver

5 Eier

150 ml Sahne

300 g Mehl (Ich verwende immer Dinkelmehl Typ 1050)

2 gestrichene TL Backpulver

100 g Zartbitterschokolade, geschmolzen

1 TL Kakaopulver (Backkakao)

100 g Kuvertüre zartbitter

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Butter, Zucker, eine Prise Meersalz und das Vanillemark in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, nach einer Minute die Eier nach und nach hinzugeben. Anschließend die Sahne hinzufügen und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und über den Teig sieben, anschließend kurz mit den anderen Zutaten verrühren. Zunächst die Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Das Kakaopulver und die flüssige Schokolade in die Schüssel geben und alles vermischen, danach die Masse ebenfalls in die Kuchenform geben. Mit einem Löffel durch die beiden Teige ziehen, damit die Marmorstruktur entsteht. Den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit der geschmolzenen Kuvertüre beträufeln.

Mit der Krups Prep & Cook:

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Butter, Zucker, eine Prise Meersalz und das Vanillemark in den Behälter geben. Das Teigprogramm P3 starten. Nach einer Minute die Eier nach und nach durch die Öffnung im Deckel zugeben, anschließend die Sahne dazugießen. Nach Ablauf des Programms den Deckel öffnen und das Mehl mit dem Backpulver vermischen und über den Teig sieben. Den Deckel schließen und bei Stufe 8 / 30 Sekunden verrühren. Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Hälfte des Teiges in die Kuchenform füllen. Die flüssige Schokolade und das Kakaopulver in den Behälter geben. Stufe 6 / 30 Sekunden verrühren. Diesen Teig ebenfalls in die Form füllen. Mit einem Löffel durch die beiden Teige ziehen, damit eine Marmorstruktur entsteht. Den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit der geschmolzenen Kuvertüre beträufeln.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Marmorkuchen01

ELBCUISINE_Marmorkuchen06

ELBCUISINE_MarmorkuchenP

 

 

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!