ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Luftige Himmelstorte für einen schönen Sonntag

ELBCUISINE_Himmelstorte_3

Zu besonderen Anlässen darf es auch mal ein aufwendigeres Rezept sein, wie diese Himmelstorte. Ich habe sie so getauft, weil sie so leicht und himmlisch schmeckt…. als hätte sie gar keine Kalorien. Mit dem Rezept wollte ich die Lieblingstorte meines Sohnes toppen – die Crunchy-Erdbeertorte. Hier braucht man leider frische Erdbeeren und noch sind die Erdbeeren aus Deutschland unglaublich teuer, wenn man welche findet. Bei der Himmelstorte besteht die Füllung aus Sahne mit pürierten Erdbeeren, da genügen also auch die letzten vom Vorjahr aus dem Froster. Eigentlich findet ihr bei mir meist einfache, schnelle und unkomplizierte Rezepte. Ich muss zugeben für dieses Rezept braucht ihr etwas mehr Geduld, die natürlich belohnt wird. Aber ich will ehrlich sein, wir warten weiter sehnsüchtig auf die frischen Erdbeeren. Auch wenn die Himmelstorte köstlich schmeckt, die Crunchy-Erdbeertorte konnte sie beim meinem Sohn nicht übertrumpfen.

ELBCUISINE_Himmelstorte_5

Himmelstorte

Für 12 Stücke

1 Stunde Zubereitungszeit, 20 Minuten Backzeit, ca. 1 Stunde Abkühlzeit

Zutaten

Für die Böden

140 g Dinkelmehl

1 TL Weinsteinbackpulver (funktioniert auch mit normalem Backpulver)

130 g weiche Butter

220 g Zucker

4 Eier

4 El Milch

50 g Mandelblättchen

 

Für die Füllung:

200 g TK Erdbeeren aufgetaut und mit ca. 2 EL Vanillezucker pürieren

300 g Schlagsahne

1 P  Sahnefestiger

1 P Vanilllezucker

1 TL Puderzucker

 

Zubereitung

Für die Tortenböden die Böden von zwei Springformen (26 cm) mit Backpapier auslegen. Ich habe nur eine und habe die Böden nacheinander gebacken. Mehl und Backpulver mischen und sieben. Butter und 100 g Zucker mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine schaumig schlagen. Eier trennen, Eigelbe und Milch abwechselnd zugeben und 1 Minute unterrühren. Mehlmischung zugeben und auf niedriger Stufe kurz unterrühren. Teig teilen, auf beide Formen verteilen und gleichmäßig verstreichen. Eiweiße steif schlagen. 120 g Zucker unter Rühren einrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht. Eischnee auf dem Teig in den Formen verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Nacheinander im heißen Ofen bei 170°C (Umluft 150°) im unteren Drittel 35 – 40 Minuten backen. Böden abkühlen lassen. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steifschlagen und das Erdbeerpüree unterheben. Kuchenböden aus den Formen lösen. Einen der Böden mit einem Sägemesser in 12 Tortenstücke schneiden. So lässt sich die Torte später gut in Stücke schneiden. Erdbeersahne auf dem anderen Boden verteilen, die zugeschnittenen Stücke daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben. Kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Himmelstorte_2

ELBCUISINE_Himmelstorte_1

ELBCUISINE_Himmelstorte_4

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Mia

    Hach, ich freu mich ja auch schon so auf die ersten deutschen Erdbeeren… Wenn endlich wieder überall die knallroten Erdbeerhäuschen stehen und wir schon auf dem Weg nach Hause die halbe Schale auffuttern 😉 Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass deine luftige Torte die Zeit bis dahin aufs Köstlichste verkürzen kann.
    Ganz liebe Grüße, Mia
    PS: Vielen Dank für deine netten Worte, du Liebe! Biste noch gut in den Norden gekommen? 😉

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom April 23rd, 2015 14:50:

    Hi Mia, so geht’s mir auch! Danke für deinen netten Besuch! Ja klar, ich bin wieder gut in den Norden gekommen 😉 Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 22. April 2015 @ 17:33

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!