ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Grüner Veltliner mit Grünspargel-Flatbread – eine hervorragende Kombination

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_GlasFlasche545x409

Grüner Veltliner mit Grünspargel-Flatbread und dazu noch ein bißchen Sonne – meine neue Lieblingskombination! Was ist Grünspargel-Flatbread?! Flatbread ist eine Mischung aus Pizza und Flamkuchen, also eine ganz dünne Pizza, die mit grünem Spargel belegt wird. Dem Spargel bereiten wir ein köstliches Bett aus Mozzarella, Zitronenschale und Speck, aromatisiert mit Thymian und Knobi. Das Grünspargel-Flatbread ist einfach unglaublich lecker, kombiniert mit dem Grünen Veltliner wird es ein traumhaftes Gaumenvergnügen. Bislang schlug mein Herz eher für Rot- als Weißwein. Dieser Weißwein hat allerdings ein grandioses Aroma, kaum Säure und himmlische fruchtige Aromen von Mango und Pfirsich – mein neuer Lieblingswein! Probiert die beiden Favoriten in Kombination oder allein – alles drei ist einfach wunderbar.

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_nurBrot545x409

Flatbread mit grünem Spargel

Für 4 Portionen

45 Minuten Zubereitungszeit plus 90 Minuten Gehzeit

Zutaten 

600 g backstarkes Mehl (Type 550)

Meersalz

2 TL Trockenhefe

250 g Mozzarella

fein geriebene Schale oder Zesten von 1 Biozitrone

50 g Bacon oder durchwachsener Speck in dünnen Scheiben

1 Knoblauchzehen

3 Zweige Thymian

60 g Parmesan

500 g grüner Spargel, möglichst dicke Stangen

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

2 EL gutes Olivenöl

 

Zubereitung

Für den Teig Mehl, 2 TL Salz und und Hefe in einer Schüssel mischen. Mit 450 ml lauwarmem Wasser mit dem Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem sauberen Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen. Mozzarella in kleine Stücke zupfen oder in Scheiben schneiden, mit Zitronenschale mischen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Speck in 2 cm breite Stücke schneiden. Thymianblättchen vom Stiel lösen. Parmesan fein reiben. Vom Spargel die eventuell holzigen Enden abschneiden und Spargel mit einem Sparschäler der Länge nach in Streifen schneiden. Ofen auf 250°C (Umluft 230°C) vorheizen. Blech in den Ofen stellen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten, halbieren und beide Teigportionen von Hand je auf einem Bogen Backpapier zu einem oder mehr dünnen Fladen formen, je nachdem wie groß ihr eure Fladen haben wollt. Mozzarella, Speck, Knoblauch, Thymian darauf verteilen. Zum Schluss Spargelstreifen darüber verteilen und salzen und pfeffern. Mit Parmesan bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Flatbread mit Backpapier auf das heiße Blech ziehen und nacheinander (bei Umluft gleichzeitig) auf der untersten Schiene 15 – 18 Minuten goldbraun backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_zweiStangenschraeg545x409

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_FlascheGlasBrothoch545x409

Den wunderbaren Wein findet ihr bei Lobenbergs GUTE WEINE, ein Weinhändler, der seit mehr als 20 Jahren nur Weine, die seinem Geschmack zusagen in sein Programm aufnimmt. Diesem Geschmack kann man vertrauen. So habe ich eine neue Liebe zu Weißweinen entdeckt. Der Grüne Veltliner aus 2012 stammt vom Weingut Bründlmayer aus dem Kamptal in Österreich. Die Beschreibung kann ich nur bestätigen: „…geschmeidig und sehr charmant, ein Spaßmacher ohne zuviel Fett aber mit traumhafter Frucht.“

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_BrotFlasche545x409

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_komplettesBrotschraeg545x409

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_GlasFlascheBrett545x409

Dieser Beitrag wurde von Lobenbergs GUTE WEINE unterstützt, meine Meinung bleibt davon jedoch unbeeinflusst.

ELBCUISINE_SpargelFlatBread_P

Zurück zur Startseite

1 Kommentar
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Ela

    Mhm, das Flatbread sieht super aus!!
    LG, Ela

    [Antwort]

    — 29. April 2015 @ 15:20

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!