ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Mal etwas Gesundes – Couscous-Päckchen mit oder ohne Garnelen, auch für Veganer ein heißer Tipp!

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_

Nach Gans, Ente, Raclette und Fondue verlangt der Körper nach etwas Frischem und Gesunden. Absolut empfehlenswert sind diese Couscous-Päckchen. Durch das Garen in Pergamentpapier-Päckchen im Ofen verbinden sich die Aromen und laufen zur Höchstform auf, ohne großen Aufwand! Herrlich! Das passt doch ideal zum Chillen in diesen Tagen zwischen den Feiertagen. Wir hatten das übrigens vor kurzem als Hauptgericht, als wir veganen Besuch hatten. Für uns wurden die Päckchen mit Garnelen gefüllt, für den Besuch mit etwas mehr Couscous und Gemüse ohne Garnelen. Und zur Vorspeise gab es Pilz-Crostini. Ein perfektes Gäste-Essen, alles lässt sich prima vorbereiten und die Päckchen wandern nach dem Apéritif oder nach der Vorspeise in den Ofen. Man kann sich also ganz entspannt den Gästen widmen.

Das Rezept habe ich aus der Chefkoch-Zeitschrift Oktober 2013, ein empfehlenswertes Magazin!

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_ansichttuete

Couscous- & Garnelen-Päckchen

Zutaten für 4 Portionen / 1 Stunde Zubereitungszeit

1 EL Gemüsebrühe

1 TL Kurkuma

6 EL Olivenöl

100 g Couscous

1/2 Zucchini

1 rote Paprika

6 getrocknete Tomaten

1/2 Bund Frühlingszwiebeln

1 Knobizehe

1 Bio-Zitrone

je 1 EL Petersilie, Koriander und Minze (frisch)

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

1 TL Ras-el-Hanout (ich glaube, da hatte ich etwas mehr!)

16 Garnelen

Zubereitung

250 ml Wasser mit Gemüsebrühe, Kurkuma und Öl aufkochen. Couscous unterrühren und quellen lassen. Gemüse putzen. Zucchini vierteln und in Scheiben, Paprika entkernen (bei Paprika geht es übrigens am besten, wenn man den Strunk hineindrückt und dann herauszieht, dann die Kerne ausklopfen, aufschneiden und die restlichen Kerne und das Weiße entfernen, nicht abwaschen) und in Streifen schneiden. Getrocknete Tomaten fein würfeln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles vermengen und mit gepresstem Knoblauch, 2-3 EL Zitronensaft, den Kräutern, Salz, Pfeffer und Ras el-Hanout würzen bzw. abschmecken.
4 Blätter Pergament ausbreiten, etwas Couscous darauf geben, das Gemüse gleichmäßig darüber verteilen und die Garnelen obenauf setzen. Diese noch nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und das Pergament verschließen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20-25 Minuten garen.

Ich finde die Päckchen kann man wunderbar verschlossen auf den Tellern anrichten und den Gast selbst öffnen lassen!

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_totalzoom

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_paket

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_ansichtpaket

Und hier die vegane Variante ohne Garnelen:

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_zoom

ELBCUISINE_garnelenpaeckchen_angerichtet

PS: Leider wieder authentische Fotos ohne Tageslicht! Aber das ist so lecker, das müsst ihr ganz schnell nachkochen!

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Maren

    Liebe Bianca, das klingt so lecker und genau das richtige nach diesen Rotkohltagen… Haben das denn eure Kinder auch mitgegessen?

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 30th, 2013 21:36:

    Liebe Maren, das war auch sooo lecker! Wir haben es abends gegessen, da lagen die Kids schon im Bett! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 29. Dezember 2013 @ 10:52

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!