ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Fröhliche Kartoffelgesichter – da lacht nicht nur das Kinderherz: die wirklich kreative Ofenkartoffel!

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_1

Kartoffelpüree oder Kartoffelpü, wie es bei uns heißt, gibt es meist zu den traditionellen Fischstäbchen. Es schmeckt zwar sehr lecker, ist aber optisch nicht wirklich hübsch. Das ist bei meinen Kartoffelgesichtern schon ganz anders! Ihr Anblick macht sofort glücklich und so kam ich um das Rezept der Ofenkartoffel-Köpfe nicht herum, auch wenn mir schon beim Lesen ein paar Unstimmigkeiten auffielen…Die Idee kommt aus meinem neuen Lieblingskinderkochbuch: „Kinder kocht!“ Das ist wirklich genial. Jedes Rezept perfekt inszeniert, einfach herrlich!!! Eine unbedingte Kaufempfehlung!

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_14

Kartoffel-Gesichter-Ofenkartoffeln

Zutaten für 2-3 Personen / 1,5 Stunden Zubereitungszeit

4 große Kartoffeln

1 EL Olivenöl

1 EL Meersalz

1/4 rote Paprika

Pfefferkörner

1 Minidose Mais

1 Minikopf Brokoli

Zubereitung

Etwas anders als im Rezept habe ich die Kartoffeln nach dem Waschen mit Olivenöl und Salz eingerieben und mit einer Gabel rundherum angepikst. Dann pro Kartoffel einen großen Streifen Alufolie abreißen/vorbereiten. Mit einem Sparschäler eine Längsseite der Kartoffeln abschälen, so dass Platz für ein Gesicht besteht. Dann für die Haare, die Augen, die Augenbrauen, die Nase und den Mund kleine Einkerbungen ausschneiden. Von der Paprika sehr schmale Streifen abschneiden und einen Streifen für den Mund und zwei Stücke für die Augenbrauen abschneiden. Diese in die Einkerbungen drücken. In die Augeneinkerbungen je ein Pfefferkorn platzieren. Aus was die Augen bestehen, ist leider im Originalrezept nicht verzeichnet. Aber ich schätze, es sind Pfefferkörner und die sehen auch wirklich hübsch als Auge aus!!! Vielleicht weil sie nicht kindgerecht sind? Meine Kids fanden das super und kamen nicht auf die Idee, sie zu kosten 😉 Ein Maiskorn drücken wir in die Naseneinkerbung. Die Haare, also den Brokoli würde ich bissfest kochen und hinterher als ganz kleinen Büschel nach(!) dem Backen in die oberste Einkerbung drücken. Die Kartoffeln einzeln vorsichtig komplett eindecken, also inklusive dem Gesicht. Und im Ofen gut eine Stunde bei 200 Grad backen. Nicht vergessen: jetzt noch den kleinen Haarbüschel in die Einkerbung stecken.

Dazu gibt es einen leckeren Schnittlauchquark aus 250 g Quark (40%), 5 EL Milch, Salz und Pfeffer, 1-2 Spritzer Zitronensaft und etwas Schnittlauch in kleine Röllchen geschnitten.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_3

Hier nun noch zwei Fotos, wie man es nicht machen sollte…

Zum einen: Den Brokkoli-Haarschopf gesondert kochen und dann in die Einkerbung stecken, sonst sieht die Frisur nicht wirklich optimal aus 😉

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_5

Zum anderen: Konnte ich aus dem Rezept nicht herauslsen, ob ich das Gesicht einpacke oder offen lasse, auch wenn ich es mir fast dachte… Naja – ein kleiner Schwarzer war das Ergebnis:

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_2

Hier könnt ihr das Rezept als PDF oder zum Ausdrucken herunterladen:

ELBCUISINE_Rezept_Kartoffelgesichter

Merken

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!