ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Fanta-Kuchen-Revival in Retro-Optik – der schmeckt immer!

ELBCUISINE_Fantakuchen5

Zum 75-Geburtstag gab es ein Revival der Fanta in „alter“ Optik mit neuem Rezept weniger süß und mit Molke. Mein Mann konnte an den netten Flaschen im Retro-Look einfach nicht vorbeigehen. Und so musste ich doch unbedingt mal ausprobieren, ob mein Fanta-Kuchen auch mit der neuen Fanta noch so lecker schmeckt wie früher! Wunderbar leicht und durch die Fanta wird der Teig herrlich fluffig! Heißgeliebt von den Kids mit der Fanta-Glasur und bunten Streuseln. Schwups – waren nur noch ein paar Krümel übrig. Wie gut, dass ich für den Geburtstag eines lieben Freundes beim Backen noch ein Gläschen abgezweigt hatte. Ganz nebenbei hatte ich ein kleines süßes Mitbringsel! Und der Fanta-Kuchen ist immer noch so lecker, auch mit der neuen Fanta.

ELBCUISINE_Fantakuchen2

Rezept Fanta-Kuchen

5 Minuten Zubereitungszeit plus 20 Minuten Backzeit, für ein normales Backblech

Zutaten

4 Eier

2 Tassen Zucker

3 Tassen Mehl

1 Tasse Öl

1 Tasse Fanta

1 P Backpulver

1 P Vanillezucker

 

Zubereitung

Einfach alles zusammenrühren und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten je nach Backform und Ofen backen. Auf einem Blechkuchen macht sich eine Glasur aus Puderzucker und Fanta sehr gut 🙂

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Fantakuchen3

ELBCUISINE_Fanta_2

ELBCUISINE_Fanta_1

ELBCUISINE_Fantakuchen1H

ELBCUISINE_Fantakuchen4H

ELBCUISINE_Fantakuchen_P

Zurück zur Startseite

17 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Nettie

    Hey,
    ich habe deinen Fantakuchen mittlerweile schon mehrmals als Fanta-Muffins gebacken und immer waren alle Kinder sehr begeistert!
    Vielen Dank für das leckere, schnelle und einfache Rezept!
    Grüße Nettie

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 15th, 2015 09:01:

    Liebe Nettie,
    danke für den süßen Kommentar! Da macht das bloggen doch noch viel mehr Spaß :-). Viele liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 13. Dezember 2015 @ 12:40

  2. Kommentar von Daniela

    Hallo, der Kuchen sieht toll aus. Mich würde aber interessieren, wie groß die Tasse ist, die für das Rezept benutzt werden soll?!

    Viele Grüße Daniela

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Januar 5th, 2016 11:24:

    ich habe eine ganz normale Tasse mit 250 ml genommen.
    Liebe Daniela, ich habe eine ganz normale Tasse mit 250 ml genommen. Aber du kannst auch eine etwas größere nehmen. Diese minimale Abweichung ist nicht entscheidend. Bei den Eiern habe ich auch keine Größe angegeben. Der Kuchen gelingt immer! Viel Spaß beim Backen! Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 4. Januar 2016 @ 14:42

  3. Kommentar von Claudia

    Hallo kann ich diese Zutaten auch für ein ganzes Blech vernehme?

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juni 19th, 2017 08:56:

    Liebe Claudia, kannst du. Mein Blech war etwas kleiner als ein Backblech (so ein Blech mit Deckel mit Griff) daher ist er etwas höher. Auf einem großen Backblech wird er etwas flacher, aber grundsätzlich ist das Rezept für ein normales Blech gedackt. Liebe Grüße, Biacna

    [Antwort]

    — 19. Juni 2017 @ 04:44

  4. Kommentar von maren

    Welches Öl muss man verwenden??

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 18th, 2017 20:24:

    Liebe Maren,
    neutrales Pflanzen-Öl, am besten Sonnenblumenöl würde ich empfehlen. Du kannst es natürlich auch mit anderen Öl-Sorten probieren.
    Funktioniert bestimmt genauso, eventuell schmeckt der Kuchen dann ein Nuance anders.

    Viel Spaß beim Backen!

    Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 18. Dezember 2017 @ 19:50

  5. Kommentar von Christina

    Hi,
    Diesen tollen Fantakuchen backe ich seit dem ich dein Rezept entdeckt habe, zu jeder Kinderveranstaltung. Der Kuchen ist super schnell gemacht, sieht unglaublich gut aus und geschmacklich natürlich Mega lecker.

    Liebe Grüße in die Backküche
    Christina

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom März 21st, 2018 11:20:

    Liebe Christina,
    danke für deinen netten Kommentar 🙂 Ganz liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 16. März 2018 @ 15:41

  6. Kommentar von Viv

    Super Rezept! Hatte keine Fanta Zuhause und stattdessen Milch
    genommen- gelingt auch!

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juni 7th, 2018 13:18:

    Liebe Viv, das freut mich 🙂 danke für den süßen Kommentar, sonnige Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 7. Juni 2018 @ 13:09

  7. Kommentar von Violette

    Hallo Bianca,
    kann ich den Kuchen auch in einer runden 26er Form backen?
    LG Violette

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Juli 23rd, 2018 06:32:

    Liebe Violette,
    der Kuchen ist sehr fluffig, also weich, aber das sollte auch in einer runden Form kein Problem sein. Die Tortenstücke kann man allerdings nicht so gut mit der Hand essen, eher mit der Kuchengabel. Aber das ist sicher ok :-). Liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 20. Juli 2018 @ 04:39

  8. Pingback von Pfirsich Schmand Kuchen, ein Fantakuchen - Antonella's Backblog

    […] den Pfirsich Schmand Kuchen doch einfach schnell nach! Was spricht dagegen? Wer einen richtigen Fanta Kuchen sucht, kann auch mal bei ELBCUISINE […]

    — 8. Mai 2019 @ 11:41

  9. Kommentar von Doreen

    Hallo, kann ich die Eier weglassen?
    Meine Nichte darf keine Eier essen.
    Danke!

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom August 16th, 2019 08:50:

    Liebe Doreen,
    das ist leider nicht so einfach, du kannst versuchen die Ei durch 1 EL Apfelmus pro Ei zu ersetzen, aber hier ergeben die Eier auch die Luftigkeit des Kuchens, daher wird das Ergebnis sicher anders werden. Zusätzlich könntest du die Mengen an Mehl, Öl, Fanta und Backpulver etwas erhöhen. Ich würde 4 Tassen Mehl 1,5 Tasse Öl, 1,5 Tasse Fanta, 1,5 P Backpulver empfehlen. Man muss das testen. Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas helfen. Ganz liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 16. August 2019 @ 07:47

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!