ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Endlich – der versprochene Zebra-Kuchen

Auf Facebook hatte ich ihn schon angekündigt. Den ultimativen Kuchen fürs Wochenende. Meine Söhne waren begeistert. „Mama, dein Kuchen sieht aber toll aus!“ Aber er sieht nicht nur schick aus, sondern schmeckt auch super! Und das nicht nur am ersten Tag, er hält sich locker 2-3 Tage. Eigentlich war ich ja erst skeptisch, wenn in den Rezepten Öl statt Butter verwendet wird, geht die Zubereitung natürlich etwas schneller, aber meist auf Kosten des Geschmacks. Die Idee kommt übrigens von Melanie, Pimpimella ist einer meiner neuen Lieblingsfoodblogs!

Den Zebra-Kuchen müsst ihr wirklich unbedingt „nachbacken“! Ich habe die Glasur weggelassen, dafür gab es bei uns Sahne dazu, wie könnte es anders sein und den Rum habe ich gegen alkohlfreien Amaretto getauscht.

Zebra-Torte

1,5 Stunden Zubereitungszeit

Zutaten

250 gr Zucker
5 Eier
2 EL Amaretto (bei uns alkoholfrei)
1 Prise Salz
250 ml Öl
375 gr Mehl
1 TL Backpulver
250 ml Mineralwasser
3 El Kakao
3 EL Mehl

Zubereitung

Zucker und Eier schön schaumig schlagen. Amaretto, Salz, Öl, Mehl gemischt mit dem Backpulver und Mineralwasser unterrühren. Dann in zwei Hälften teilen und zur einen Hälfte Kakao, zur anderen Hälfte Mehl rühren.

Und dann die Teige schön abwechseln in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform gießen. Wie schreibt Melanie: „viel Teig breite Streifen, wenig Teil schmale Streifen.“

Hier noch einmal zwei Links von Melanie und Barafra mit einer weiteren Fotodokumentation, aber eigentlich müsst ihr nur in einer Schüssel den hellen und in einer Schüssel den dunklen Teig zubereiten. Und dann mit den Schüsseln abwechseln den Teig in die Form gießen und zwar den hellen Teigklecks IN den dunklen Teigklecks bzw. umgekehrt. Der neue Teig drückt dann den vorherigen auseinander. Meine Fotos zeigen das doch eigentlich auch ganz gut oder??

Bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Zurück zur Startseite

4 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Karla

    Habe gerade deine Zebrakuchen nachgebacken! Ist super geworden und die Kinder hatten sehr viel spaß be mithelfen 🙂 Ich habe eine Dunkelkakakao- Glasur genommen. Lecker!

    [Antwort]

    bianca Antwort vom November 11th, 2012 16:01:

    Oh das freut mich und die Glasur klingt auch gut 🙂

    [Antwort]

    — 11. November 2012 @ 14:07

  2. Kommentar von Tabea

    Liebe Bianca, ich hab doch gestern direkt den Zebrakuchen nach deiner Anleitung gebacken. Es hat tatsächlich super funktioniert. Jetzt hab ich es verstanden, wie man das Zebramuster hinbekommt!
    Daaanke für die Nachhilfe!!! Sehr lecker!!

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Januar 24th, 2013 09:11:

    Immer gern 🙂

    [Antwort]

    — 20. Januar 2013 @ 21:13

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!