ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Einfache Regenbogentorte zum Kindergeburtstag

Im Januar ist bei uns Kindergeburtstag angesagt. Auch wenn das Kind langsam groß und teuer wird, sind Kuchen zum Geburtstag natürlich immer noch willkommen und bunt darf es ebenfalls sein. Ein Klassiker sind Regenbogentorten zum Kindergeburtstag, bei uns ist der Regenbogen nur außen, innen lockt ein himmlischer Brownie-Teig. Hier kommt mein Vorschlag für eine einfache Regenbogentorte.

Für gefärbte Backwaren konnte ich mich noch nie begeistern, also Torten, die auch beim Teig eine eher unnatürliche Farbe haben. Bei der Dekoration hingegen dürfen es bunte Smarties oder M&Ms sein. Daher habe ich es mir hier auch sehr einfach gemacht. Erst einen zarten Schokoboden gebacken, den könnt ihr sogar glutenfrei backen. Dieser wird mit einer Glasur bzw. Kuvertüre versehen und dann kommen die Smarties dran.

Bei zwei Söhnen gibt es natürlich viele Kindergeburtstage, manchmal darf es ein Klassiker sein, wie die Biskuitrolle, manchmal soll es etwas Neues sein. Im diesen Jahr gab es einen schnellen kalten Hund, den werde ich euch in Kürze nochmal präsentieren… Es bietet sich natürlich auch der Cola-Kuchen an, den mögen auch alle Kinder! Ist ja auch ein Tipp der Drei ???. Hier kann man sich bei der Dekoration austoben, mit den Gummi-Cola-Flaschen, mein Beispiel auf dem Blog habe ich spontan im Urlaub gebacken, hier konnte ich natürlich nicht so gut fotografieren und hatte auch keine hübsche Form. Lasst euch also von meinem Bild nicht täuschen, das könnt ihr viel besser! Auch Mathildas Kirschkuchen von den Drei ??? ist bei uns immer angesagt.

Übrigens eine Sammlung all meiner Kindergeburtstags-Ideen findet ihr hier auf Pinterest!

Motivtorten sind natürlich der Hit. Auch hier bin ich kein Fachmann und lasse lieber meine junge Nachbarin ran, sie macht traumhafte Motivtorten. Auf meine Fußballtorte zum 6. Geburtstag meines kleinen Sohnes bin ich stolz, hier habe ich gemeinsam mit meinem Mann bis tief in die Nacht gewerkelt. Solche Erlebnisse bleiben unvergessen!

Wenn ihr eher von der Muffins-Fraktion seid, was immer einfacher ist, vor allem wenn man irgendwo unterwegs ist oder noch etwas für Kindergarten oder Schulklasse braucht, empfehle ich euch die Stracciatella-Muffins. Bei uns sind sie ebenfalls heiß geliebt. In diesem Jahr gibt es für die Schulklasse bei uns die Brownie-Bites, dank Toffifee und Rocher ein Knaller – Deko muss einfach sein 😉

Rezept Regenbogentorte

1,5 Stunden Zubereitung

Zutaten

200 g Zartbitterschokolade

200 g Butter

175 g Zucker

200 g gemahlende Mandeln

1 EL Vanillezucker oder Vanilleextrakt

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

4 Eier

3 EL Mehl (evtl.)

ca. 200 g Kuvertüre oder Schokoladenglasur

M&Ms (finde ich farblich schöner) oder Smarties

Zubereitung

Schokolade mit der Butter schmelzen, entweder über dem heißen Wasserbad oder wie ich in der Mikrowelle eigentlich geht es auch im Topf. Backofen 140 Grad Umluft vorheizen. Zucker, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker, Salz und zum Schluss die Eier unterrühren. Wenn der Teig sehr flüssig ist, eventuell noch 2 bis 3 EL Mehl unterrühren, das braucht es aber meist nicht. Ohne Mehl ist der Kuchen glutenfrei, was manche Gäste bevorzugen! Den Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) geben und den Schokokuchen im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Währenddessen könnt ihr schon mal die M&Ms oder Smarties farblich sortieren, das macht es später einfacher.

Dann schmelzt ihr die Glasur oder Kuvertüre und streicht immer nur einen Teil darauf und setzt die Dekoration farblich entsprechend den Fotos darauf. Achtung immer nur einen Teil, weil die Kuvertüre meist schneller trocknet, als ihr die Schokodrops drankleben könnt. Daher immer Stück für Stück. Ich habe hierbei ein kleines Zeitraffervideo gefilmt 😉

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!