ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Zucchini-Tomaten-Spieße – der Grill ruft

Tomaten-Zucchini-Spiesse

Am Wochenende wird bei uns eigentlich immer gegrillt. Ich liebe Veggies vom Grill, wie diese netten kleinen Zucchini-Tomaten-Spieße mit Pesto! Am liebsten probiere ich jedesmal etwas Neues aus. Habt ihr Inspirationen für mich? Tomaten-Zucchini-Spiesse

Zucchini in Scheiben geschnitten mit etwas Olivenöl bepinselt und mit Salz und Pfeffer gewürzt, ist die einfache und schnelle Variante. Noch leckerer wird es mit Pesto bestrichen. Aber vor allem für Gäste darf es etwas Besonderes sein, wie diese kleinen Spieße. Hierfür hobelt ihr die Zucchini in feine Steifen. Diese werden mit Pesto gewürzt eingerollt und weil es so hübsch bunt ist, mit Cocktailtomaten auf Spieße gesteckt. Eine hübschere Variante, die unwesentlich mehr Aufwand macht. Das Pesto mache ich selbst. Es ist fast mehr eine Gremolata, denn ich mache es meist ohne Käse, nur Kräuter, Olivenöl und dazu ein paar geröstet Nüsse oder Saaten. Hier probiere ich immer neue Varianten. Basilikum-Pinienkerne ist der Klassiker, lecker ist auch Petersilie-Sonnenblumenkerne oder Rucola-Cashewkerne. Gern gebe ich auch etwas Spinat dazu. Das erhört den täglichen Gemüseanteil. Schafft ihr 400 g Gemüse am Tag. Selbst bei mir finde ich das ganz schön viel, auch wenn Gemüse bei meinen Mahlzeiten den Hauptbestandteil ausmachen. Probiert es aus!

Besonders lecker ist übrigens auch gegrillte Aubergine mit einer Fetacreme. Bei Auberginen gibt es allerdings zwei Lager, die einen lieben es, die anderen „hassen“ es. Das Rezept ist ähnlich einfach, wie die Zuchini-Tomaten-Spieße. Die Aubergine halbieren und das Fruchtfleisch rautenförmig einschneiden, so lässt es sich besser und schneller grillen. Nach dem Grillen eine Creme aus Feta und griechischem Joghurt, gewürzt und mit Kräutern nach Belieben verfeinert, auf die Zucchini streichen, nach Geschmack die Hälften mit der Creme wieder zusammenklappen und genießen! Himmlisch – das ist mein Steak 😉

Ihr künnt bei den Spießen übrigens auch Aubergine statt Zucchini nehmen, oder auch beides übereinanderrollen, da ich bei uns der einzige Auberginen-Fan bin, habe ich mich auf die Zucchini beschränkt.

Tomaten-Zucchini-Spiesse

Rezept Zucchini-Tomaten-Spieße

ca. 45 Minuten  Zubereitungszeit

Zutaten

1  Zucchini

ca. 2-3 EL Pesto gekauft oder selbstgemacht (s.o.)

ca. 10 Kirschtomaten

10 kurze Holzspieße

Zubereitung

Die Holzspieße in Wasser einweichen. Zucchini waschen und längs in ca. 3 mm dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Ich habe die Zucchinistreifen in einer Schüssel vorsichtig mit den Händen mit ca. 2-3 Esslöffeln Pesto gemischt. Die Tomaten waschen. Je eine Zuchinischeibe einrollen und jeweils mit einem Spieß fixieren, dann eine Tomate daraufstecken und wieder eine gerollte Zucchinischeibe. Die Spieße dann ca. 3-4 Minuten, nach gewünschter Bräunung grillen.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

Tomaten-Zucchini-Spiesse

Zucchini-Tomaten-Spieße

Zucchini-Tomaten-Spieße

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!