ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Himmlischer Baumkuchen – nicht nur zu Weihnachten!

ELBCUISINE_Baumkuchen_04

Die Geschenke sind verpackt, der Baum ist geschmückt und der passende Kuchen schon gebacken: Baumkuchen natürlich! So lange habe ich mich nicht getraut, diesen köstlichen Kuchen zu backen. Ich habe ihn immer gekauft! Traut euch, er ist irre lecker, schmeckt sogar immer besser, wenn er ein paar Tage hält. Wer es nicht kennt: Man erstellt einen himmlischen Teig und backt oder besser grillt diesen Schicht für Schicht. Ihr braucht also eine Stunde Zeit ohne Störung, aber Back-Meditation ist genau das Richtige für die Feiertage. Wer es auf Instastories verfolgt hat, wir genießen die Kuchen schon ein paar Tage, er wird gehütet, wie ein Schatz und jeden Tag ein Stückchen kleiner. Für morgen ist noch etwas da! Ich hatte übrigens viele Rezepte recherchiert und fand dieses am Besten! Meine Freundin, die schon seit Jahren mein Vorbild ist für den Baumkuchen und ihn jedes Jahr backt, hat es sofort für gut befunden und sich von mir geben lassen. Ich würde mich freuen, wenn ihr berichtet, solltet ihr das Rezept ebenfalls testen. Wie steht es bei euch? Alles schon vorbereitet oder noch im Stress? Wir waren heute ganz verwundert, denn überall war es total entspannt. Keine Schlangen in den Supermärkten. Denn auch wenn wir weitestgehend alles besorgt hatten, fehlte das eine oder andere doch noch! Zum Beispiel ein Würfel Hefe für die Brötchen am 1. Weihnachtsfeiertag, denn da haben die Bäcker leider geschlossen. Seid ihr gut vorbereitet?

Wie auch immer: Ich wünsche euch ein ganz tolles und entspanntes Weihnachtsfest ohne Stress, schöne besinnliche Stunden bei Kerzenlicht. Wie war das nette Zitat: Weihnachten ist ein Gefühl! (leicht gekürzt!) In diesem Sinne, alles Liebe für euch!

ELBCUISINE_Baumkuchen_05

Rezept Baumkuchen

Zubereitungszeit 60 Minuten, für 12 Stücke

Zutaten

6 Eier (Größe M)

250 g weiche Butter

225 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

3 EL Rum

150 g Mehl

100 g Speisestärke

1 Prise Salz

200 g Vollmilch-, Zartbitter oder weiße Kuvertüre

Zubereitung

Vier Eier trennen, Eiweiß beiseitestellen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Vier Eigelb und zwei ganze Eier nacheinander unterschlagen. Rum unterrühren. Mehl und Stärke mischen, auf den Teig sieben und kurz unterrühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen, vorsichtig unterheben.
Den Boden einer Springform (26 cm ø) mit Backpapier belegen. Zwei Esslöffel Teig gleichmäßig darauf verstreichen. Unter dem heißen Backofengrill ca. 1 1/2 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, weitere zwei Esslöffel Teig auf dem gebackenen Boden verteilen und ca. 1 1/2 Minuten goldbraun backen. Auf diese Weise fortfahren, bis der gesamte Teig verbraucht ist. Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen. Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, Kuchen damit überziehen und fest werden lassen. Am besten schmeckt er, wenn er mindestens zwei Tage durchgezogen ist.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_Baumkuchen_03

ELBCUISINE_Baumkuchen_01

ELBCUISINE_Baumkuchen_P

 

Zurück zur Startseite

2 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von Annette

    Liebe Bianca,
    dieses Rezept musste ich heute unbedingt ausprobieren! Wir haben den Baumkuchen angeschnitten, bevor die Schokolade trocken war, so neugierig waren wir. Der Kuchen schmeckt auch so frisch schon fantastisch und ich bin gespannt, ob ich ihn in 2 Tagen noch probieren kann…. Wahrscheinlich ist er bis dahin bereits aufgegessen.

    Liebe Grüße,
    Annette

    [Antwort]

    Bianca Antwort vom Dezember 29th, 2017 17:39:

    Liebe Annette, danke für diesen zauberhaften Kommentar! Viele liebe Grüße, Bianca

    [Antwort]

    — 27. Dezember 2017 @ 15:09

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!