ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Wärmendes Baked Oatmeal und ein Weihnachts-Tipp

Baked Oatmeal

Habt ihr schon mal Baked Oatmeal probiert?! Diese Woche wurde es kalt und grau, genau das richtige Wetter, um sich zu Hause diesem kulinarischen Vergnügen hinzugeben. Ihr könnt mit diesem warmen Frühstück lecker in den Tag starten oder euch am Nachmittag statt Kuchen diesen gesunden süßen Gratin gönnen! Das Rezept stammt aus dem neuen Kochbuch „Wild & Cosy“ – wärmende Rezepte für kalte Tage von drei wundervollen Damen…

Baked Oatmeal

Normalerweise hätten die drei Damen, Saskia van Deelen, Julia Cawley und Vera Schäper, bestimmt eingeladen, um ihr wundervolles Werk vorzustellen, dabei hätte es die erste Rezepte aus dem Buch als Kostproben gegeben. Aber in diesen Tagen ist ja leider alles anders. Noch mehr Grund sich diesem tollen Buch ganz besonders zu widmen. Ich habe es mit einem liebevollen Brief vor einigen Wochen erhalten. Und bei jedem Schmökern darin neue Leckereien entdeckt, die mich zum Ausprobieren reizen. Wie wäre es mit himmlischen Joghurt-Scones, gebratene Doradenfilets mit Majoran-Linsen (das Linsen-Rezept klingt perfekt mit Serrano, Tomatenmark und Crème fraîche), geschmorte Hochrippe mit Makkaroni-Schafskäsekruste, Brokkoli-Mandel-Pesto oder lauwarmer Spitzkohlsalat mit Kürbis und Granatapfelkernen. Letzteren muss ich unbedingt als nächstes testen!

Gern lege ich euch das Buch als Weihnachts-Tipp ans Herz, es lässt sich ganz wunderbar verschenken, wie die anderen Werke aus der Reihe, zum Beispiel „Hello Snow“ oder „Hello Love„. Jedes Buch ist ein kleiner Schatz im Buchregal! Tolle Fotos, schöne Geschichten und am besten sind für mich als Foodie natürlich die Rezepte. Aber nicht nur für Foodies ist „Wild & Cosy„* das perfekte Geschenk.

Noch mehr Infos zum Buch oder besser gesagt einen ganz tollen Einblick findet ihr bei Saskia, hier kannst du sogar gerade ein Buch gewinnen!

Ich muss gestehen, mein Baked Oatmeal nennt sich im Buch „Haferflocken-Waldbeeren-Auflauf“ ganz bodenständig deutsch. Ihr könnt auch anderes Obst verwenden. Da fallen mir natürlich sofort Äpfel ein. Die Zubereitung ist sehr einfach, die Haferflocken werden einfach nur mit kochender Milch übergossen. Perfekt für mich, denn ich liebe so schnelle einfache Rezepte. Dann kommen die übrigens Zutaten dazu und es geht eine Runde in den Backofen. Man kann es also für ein Frühstück unter der Woche auch vorbereiten, morgens aus dem Kühlschrank holen, in den Backofen schieben und unter die Dusche springen.

Baked Oatmeal

Rezept Baked Oatmeal

Zubereitungszeit 20 Minuten, Backzeit 25 Minuten, für 4 Personen

Zutaten

400 g Pekannüsse

300 g Heidelbeeren frisch oder TK

300 ml Mandelmilch oder Hafermilch

1 Prise Meersalz

140 g grobe Haferflocken

1 Vanilleschote

1/4 TL Zimt

2 EL Honig

1 TL Kokosöl

2 TL Honig

8 EL griechischer Joghurt

frische Heidelbeeren zur Dekoration

4 kleine Auflaufförmchen oder eine große Form (dann 5-10 Minuten mehr Backzeit)

Zubereitung

Die Pekannüsse grob zerstoßen und die Heidelbeeren gegebenfalls auftauen lassen. Anschließend die Milch mit dem Meersalz aufkochen. Die Haferflocken in eine Schüssel geben und mit der heißen Mandelmilch übergießen – ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Backofen auf 180 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark herauskratzen. Das Vanillemark mit Zimt, 1 Esslöffel Honig und den Heidelbeeren unter die Haferflocken geben und gut vermischen. Im Anschluss die Auflaufförmchen mit dem Kokosöl auspinseln und mit der Haferflockenmischung gleichmäßig befüllen. Die zerstoßenen Pekannüsse darüberstreuen. Stellt die Auflaufförmchen auf den mittleren Rost eures Ofens und backt sie 20-25 Minuten.

Den Joghurt mit 1 Esslöffel Honig süßen und zum warmen Oatmeal servieren. Nach Belieben das Baked Oatmeal mit frischen Heidelbeeren garnieren.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

*Wenn ihr mit diesem Partnerprogramm-Link bei Amazon bestellt, kostet euch das keinen Cent zusätzlich, ich erhalte einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Danke!

Zurück zur Startseite

0 Kommentare
Schicke deinen Kommentar ab
Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!