ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Apple Pie für Große und Pie Pops für Kleine – yummy!

ELBCUISINE_applepie_stueck

Apple Pie – die einfache Verbindung aus Mürbteig und Apfelstückchen oder Apfelkompott finde ich einfach herrlich, leider sehen meine Kinder das nicht ganz so… Also habe ich mich von Frau Zuckerstein inspirieren lassen und habe 2/3 des Mürbeteiges für „meinen“ Apple Pie (Mann und Omi haben natürlich auch mitgegessen) verwendet und 1/3 für lustige Pie Pops mit Nutellafüllung (siehe Foto ganz unten)! Was tut man nicht alles für seine Kinder 😉

Die Pie Pops konnte ich leider nur im „rohen“ Zustand fotografieren, so schnell waren sie weg…

ELBCUISINE_applepie_totalzoom

Apple Pie und Pie Pops

2 Stunden Zubereitungszeit

Zutaten

Für den Teig

100g Zucker

200g Butter

300g Mehl

Füllung

2 Äpfel

ca. 50 g Zucker (nach Geschmack auch mehr oder weniger)

1 gute Prise Zimt oder eine Zimtstange

etwas Vanille (das darf bei mir nie fehlen…)

Nutella

Lollie-Sticks

verquirltes Ei

Zubereitung

Aus den drei Zutaten einen Teig kneten und ca. 30 Minuten in Folie gewickelt kalt stellen.Währenddessen werden die Äpfel geschält und in kleine Stücke geschnitten. Ich verwende hierzu meinen Lieblingsapfelschäler, dann geht es ganz fix. Die Stückchen mit etwas Wasser, Zucker, Zimt und Vanille ca. 15 Minuten dünsten und abkühlen lassen. Ich hatte übrigens den Apfelkompott aus den Resten meines Früchtetees gekocht…. Falls ihr also gleichzeitig Früchtetee machen wollt 😉 Wer es sich ganz einfach machen will, spart sich das Kochen und verteilt die Apfelstückchen und den Zucker später direkt auf dem Teig in „rohem“ Zustand.

Anschließend den Teig teilen (2/3 und 1/3). Für den Apple Pie teile ich das große Stück noch einmal in zwei gleich große Stücke, diese nacheinander zwischen zwei großen Stücken Klarsichtfolie (ihr könnt das eine vom kalt stellen direkt verwenden) ausrollen, etwas größer als eure Pie-Form. Den Ofen bereits auf 200 Grad vorheizen. Eine geeignete Form, egal ob Springform oder Pie-Form (meine ist von Rice) fetten. Den einen Teil Teig in die Form drücken, am Rand etwas hochdrücken. Den Apfelkompott darauf geben. Den zweiten Teil darauf legen und am Rand gut fest drücken. Wer mag kann ihn vorher verzieren und zum Beispiel noch ein paar Herzchen ausstechen. Mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 30 Minuten oder bis zur gewünschten Bräunung backen.

Für die Pie Pops rollt ihr den übrigen Teig aus und stecht Kreise aus, das geht auch mit einem Glas. Immer zwei Kreise für einen Pie Pop. Auf einen fertigen Kreis legt ihr einen Lolli Stiel , gebt Nutella darauf (ca. 1 Tl) und legt einen zweiten Kreis oben darauf. Bei dem oberen Kreis kann man auch Keksausstecher nehmen und kleine Herzen, Häuser, Tannenbäume und vieles mehr ausstechen. Den Rand des Pies drückt ihr mit einer Gabel fest. Als letztes wieder mit verquirltem Ei bestreichen. Die Pie Pops für ca. 15 Minuten in den Ofen geben, bis sie goldbraun sind.

Bon Appétit!

Eure ELBKÖCHIN

ELBCUISINE_applepie_apfel

ELBCUISINE_applepie_stueckzoom

ELBCUISINE_applepiezoom

ELBCUISINE_applepie_totale

ELBCUISINE_applepie_cakepops

Zurück zur Startseite

1 Kommentar
Schicke deinen Kommentar ab
  1. Kommentar von beate

    hmmm lecker Apfelkuchen, und die pops sehen auch lecker aus. ich habe zu weihnachten eine pops backform bekommen und die ist auch ganz toll, vor allem weil ich die cakepops mit dem frischkäse nicht mag 🙁 und im keller habe ich auch schon ne ladung Früchte für deinen tollen früchtetee stehen;-) und natürlich gibt es aus den äpfeln apfelmus oder doch bratapfelkonfitüre…ich weiss noch nicht 😉
    GlG aus dem Heidiland
    beate

    [Antwort]

    — 12. Februar 2014 @ 07:20

Schicke deinen Kommentar ab

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!