ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Suchergebnisse
Gemüse

ELBCUISINE_Spitzpaprika_04

Wandern bei euch auch manchmal die spitzen, langen und schlanken Spitzpaprika in euren Einkaufskorb? Gerade jetzt leuchten sie in einem herrlichen dunkelrot und haben Hauptsaison und lassen sich in köstliche Genüsse verwandeln! Geschmacklich besitzen sie ein pfeffrig-würziges und gleichzeitig süßes Aroma. Lecker!

Weiterlesen

ELBCUISINE_Salzplatte_04

Das Wetter hält euch hoffentlich nicht vom Grillen ab oder?! Und außerdem scheint ab jetzt nur noch die Sonne. Dann habe ich für euch eine tolle Idee, die wir letztes Wochenende getestet haben. Auf Instastories konntet ihr es euch schon ansehen: Grillen mit Salzplatte!

Weiterlesen

ELBCUISINE_Asia_Meatballs6

Asia-Meatballs – ein köstliches Sommer-Grill-Rezept und der perfekte Test für die Sizzle Zone des genialen Napoleon LEX485RSIB. In den kleinen Fleischbällchen verstecken sich viele asiatische Aromen, wie Koriander, Kreuzkümmel und Zitronengras. Natürlich dürfen Soja-, Austern- und Fischsoße nicht fehlen. Schon die Zubereitung – ich gebe zu, ein wenig aufwendiger, macht aber viel Spaß – verwöhnt die Nase mit herrlichen Düften. Die Gewürze werden vorab in der Pfanne angeröstet, um das ganze Aroma zu entfalten. Chili, Knobi und Garnelen werden klein gehackt und anschließend wird alles mit Hack zu netten kleinen Bällchen zusammengefügt. Nach soviel Mühe müssen die leckeren Fleischbällchen natürlich perfekt gegrillt werden.

Weiterlesen

ELBCUISINE_Apfelrosen_GEFU3

Bestimmt sind euch diese Apferosen schon irgendwo begegnet… Sie sehen ja so kompliziert aus und sind doch so einfach und irre schnell gemacht! Perfekt für Überraschungsbesuch von Gästen oder spontane Kuchenlust, denn ihr braucht nur eine Rolle Blätterteig und ein paar Äpfel, Marmelade hat man ja sowieso im Kühlschrank, oder?! Noch einfacher sind die Apfelrosen mit einem Spiralizer. Dieses Küchenutensil schwirrt mir, wie die Apfelrosen, schon lange im Kopf herum. Also habe ich einfach mal bei GEFU angefragt, ob ich einen den Spiralfix testen dürfte und unter meinen Lesern auch einen verlosen dürfte. Obst und Gemüse lässt sich damit perfekt in Form bringen. Mein Sohn liebt beispielsweise seit neustem Apfel-Möhren-Salat. Gemüsefan oder nicht, damit lassen sich ganz neue Gemüsegerichte zaubern, ob Zuchini-Nudeln oder Karottenstroh…

Weiterlesen

ELBCUISINE_White_Dinner_Aubgerginendip_5m

Ich mag Auberginen sehr gern, aber warum auch immer, ist mir das Zubereiten oft zu aufwendig. Schneiden, salzen, anbraten… Dieser Dip ist so nebenbei zubereitet, so habt ihr noch viel Zeit für die Hauptspeise und die übrigen Gänge. Die Aubergine wird im Ganzen im Ofen knapp eine Stunde gebacken und entfaltet so perfekt ihre Aromen. Das Fruchtfleisch wird dann nur noch mit griechischem Joghurt gemischt und mit Oregano, Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt und schon kann’s losgehen mit dem Dippen! Eine tolle und einfache Vorspeise für das White Dinner bei Tina Tausendschön. Schaut mal vorbei, hier gibt es unzählige Inspirationen und Ideen für köstliche Speisen im weißen Gewand. Wenn ihr den Dip nicht mit Brot, sondern mit kleinen rohen Blumenkohlröschen dippt, zelebriert ihr das White Dinner gänzlich. Aber natürlich passt er auch zu frischem Baguette oder Fladenbrot oder anderem Gemüse, wie Gurken, Möhren oder Paprika… Was dippt ihr am liebsten?

Weiterlesen

ELBCUISINE_GemueseCaprese5

Auf der Suche nach neuen Zubereitungsformen für mein Gemüse bin ich auf die Gemüse-Caprese gestoßen. In zarte Scheiben geschnittenes Gemüse hübsch angerichtet und mariniert mit Gewürzen, Kräutern, Nüssen und Pesto, da lacht mein Gaumen. So verbinden sich die Aromen perfekt. Die Zubereitung macht Spaß und hier kann man auch gut die Kids zum Scheiben schneiden und dekorieren einbinden. Bei der Auswahl des Gemüses sollte man auf die Farben achten, ansonsten unbedingt zu der Lieblingsgemüsesorte greifen. Ich habe hier gelbe und grüne Zucchini, Radischen und Möhren genommen. Üblicherweise werden Zucchini meist gebraten, zart geschnitten und mariniert schmecken sie hier in roher Form sehr lecker. Natürlich könnt ihr auch ganz einfach Tomaten und Gurken nehmen, aber das wäre vielleicht doch etwas langweilig. Wenn eure Kids nur Möhren und Gurken essen, überrascht sie doch mal mit einer hübschen Möhren-Gurken-Blume aus zarten Scheiben.

Weiterlesen

ELBCUISINE_ExotischerBlumenkohl2

Blumenkohl habe ich im letzten Jahr völlig neu entdeckt! Ob als Blumenkohlsteak, als Pizzaboden oder wie in diesem neuen Rezept als Risotto! Einfach köstlich und nicht zu vergleichen mit dem warmen langweiligen durchgekochten Blumenkohl, den man früher mit einer dicken weißen Soße aß. Als Risotto ist er wirklich sehr zu empfehlen, denn das geht viel schneller als herkömmliches Risotto aus Reis und ist gleichzeitig natürlich auch viel gesünder. Die Röschen werden einfach im Mixer oder einer Küchenmaschine* bis zur Reisgröße zerkleinert und mit etwas Salz und Wasser ca. 5-10 Minuten gedünstet. Eigentlich kann man ihn mit allen Gewürzen interpretieren, ob mit Kurkuma & Ingwer oder eher klassisch nach Jamie Oliver. Mein Sohn hat ihn übrigens wirklich als Reis gegessen und wollte nicht glauben, dass es Blumenkohl ist. Das heutige Rezept – exotisch mit Kokosmilch – hat mich allerdings sehr begeistert. Es stammt aus einem neuen Kochbuch* von zwei faszinierenden Bloggern, die Gemüse wunderhübsch und besonders lecker in Szene setzen. Schaut euch den Trailer für das neue Kochbuch an! Traumhaft! Ein fazinierendes Kochbuch, das man unbedingt besitzen sollte.

Weiterlesen

ELBCUISINE_RadieschenMoehrenNester3

Möhren und Radieschen mal ganz anders kombiniert als farbenfrohe Möhren-Radieschen-Nester. Ein leckeres Essen für sommerliche Temperaturen, leicht und frisch muss es sein. Die Idee Möhren und Radieschen farblich getrennt mit einer leckeren Soße kombiniert zu präsentieren, stammt aus dem neuen Buch „Vegetarisch kochen“ von der Verbraucherzentrale. Das Rezept ist wirklich sehr nett, wenn man die Raspelarbeit nicht scheut, oder über ein gutes Raspel-Equipment verfügt. Ich liebe die Aufsätze meiner KitchenAid, damit geht es ganz schnell!!! Und das Auge ist ja bekanntlich mit! Hübsch präsentiert, schmeckt diese gesunde Kombination unglaublich lecker. Die Soße ist geschmacklich ein entscheidender Faktor! Mit der Kombination aus cremigem Schmand oder kalorienärmer mit saurer Sahne, dazu Senf und frische Kräuter, damit kann man auch gemüsefeindliche Esser begeistern.

Weiterlesen

ELBCUISINE_Wunderwuerze5

Gemüsebrühe bzw. Gemüsebrühe-Konzentrat ist eine Wunderwürze, überall benötigt man sie, zum Würzen von Saucen, Suppen und Gerichten jeglicher Art. Ihr Geschmack ist weicher, runder und gesünder als pures Salz. Selbstgemacht in getrockneter Form gibt es bei mir schon ein Rezept. Das ist allerdings etwas aufwendig und das Haus duftet sehr lange, sehr intensiv nach Suppenbrühe. Gemüsebrühe aus Suppengrün, in frischer Form einfach ganz klein gehäckselt und mit Salz haltbar gemacht – das klingt genial. Das musste ich das unbedingt testen! Ich finde es prima und kann es euch nur empfehlen. Vor allem, wenn ihr über eine Küchenmaschine oder einen guten Häcksler verfügt. Ich habe es mit meiner Krups zerkleinert und das ging wunderbar und sehr schnell. Genialer Weise hält sich diese Wunderwürze, auch Suppengrundstock genannt, im Kühlschrank angeblich mindestens ein Jahr. Das habe ich bislang nicht getestet. Ein Glas wurde an meine Lieblingsnachbarn verschenkt und zwei Gläser stehen jetzt im Kühlschrank. Diese halten ganz sicher kein Jahr. So lecker! Außerdem verwende ich es mit einem guten Gewissen, denn ich weiß was drin ist! Ach ja, die Geheimzutat ist Liebstöckel. Kennt ihr Liebstöckel, auch genannt Maggikraut?! Mich erinnert es an meine Kindheit, denn meine Mutter würzt damit Soßen, sehr intensiv, aber sehr lecker. Ein kleiner Ableger wächst in unserem Wintergarten…

Weiterlesen

ELBCUISINE_ZucchiniBrokkoliHimmel_SalatAnschnitt

Wir sind kürzlich umgezogen und da wurde ausgemistet was ging… So habe ich mich schweren Herzens entschieden, meine LECKER Heftsammlung von 2006 bis 2014 aufzulösen. Eigentlich hat es viel Spaß gemacht, alle Hefte durchzublättern und originelle oder interessante Rezepte nach Herzenslust auszureißen. Nun habe ich jede Menge neuer Ideen zum Nachkochen für ELBCUISINE 😉 Das heutige Rezept stammt aus der LECKER Ausgabe 6/2013 natürlich wie immer von mir neu interpretiert. Ich habe mich für Macademianüsse statt Mandeln entschieden. Diese sind etwas kräftiger oder geschmackvoller und damit zu den doch eher milden oder neutralen Zucchinis passender. Ein leckeres leichtes und mal etwas außergewöhnlicheres Rezept. Optisch machen die Zucchinistreifen etwas her finde ich!

Weiterlesen
Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!