ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
November 2013 Monthly archive

Plätzchenmarathon – die ELBCUISINE-Kids laden zum Backen ein: Streuseltaler und Marmeladenknöpfe machen den Anfang!

ELBCUISINE_Plaetzchen_4

Der 1. Advent naht und Plätzchen gehören einfach dazu! Die ELBCUISINE-Kids sind wieder in Aktion und zeigen, wie man Streuseltaler macht! Wenn ich mit Kids backe, gehören die klassischen Plätzchen zum Ausstechen nicht zu meinen Favoriten… Denn Kinder stechen ja leider nicht schön ökonomisch den Teig aus, sondern nutzen munter die ganze Teigfläche. Durch die schönen warmen Kinderhände läuft der Teig dann beim zweiten Ausrollen schon fast davon ;-) Das ist nicht mein Fall, daher habe ich für die ELBCUISINE-Kids, diesmal die Schüler einer 1. Klasse, Plätzchen ausgesucht, die man nicht ausstechen muss. Sie sollen natürlich trotzdem Spaß machen! Die Streuseltaler werden schön verziert, aber bereits vor dem Backen. Ich war zuerst etwas skeptisch, aber das ging prima! Die bunten Streusel sahen auch nach dem Backen noch super aus! Eine schöne Alternative für die bunten Streusel sind natürlich auch Schoko-Streusel! Der Teig ist übrigens ein feiner aber einfacher Butterplätzchenteig mit etwas Marzipan. Einfach eine Rolle formen, mit Eigelb bestreichen und in Streuseln wälzen.

Die Marmeladenknöpfe sind eigentlich Jam-Drops von ursprünglich von Jeanny, eines meiner Lieblingskeksrezepte, nicht nur an Weihnachten. Die ELBCUISINE-Kids haben statt sechs zweifarbigen Marmeladenpunkten, vier gleichfarbige gemacht und ich finde, dann müssen sie neu getauft werden auf: Marmeladenknöpfe. Das Rezept findet ihr hier.

In Kürze kommen noch Plätzchen vom Christkind und schokoladige Schneebälle.

Weiterlesen

Feiner Apfelkuchen, der an Hugo und Sommer erinnert!

elbcuisine_apfelkuchen_gesamtansicht

Apfel und Kuchen – die perfekte Verbindung! Mein Rezept erinnert an Hugo und Sommer. Im Teig verstecken sich in Holundersirup gedünstete Äpfel und obendrauf kommen knusprige Streusel mit braunem Zucker und Zimt. Schön saftig wird der Kuchen zusätzlich durch Vanillejoghurt im Teig. Da können die Temperaturen ruhig in den Keller gehen… mit einem Stücken Hugo-Apfel-Streuselkuchen schmeckt man den Sommer noch auf der Zunge… also Augen zu und genießen! Und sicher habt ihr noch genügend Holundersirup im Schrank stehen (vielleicht sogar selbstgemacht?), sonst gibt es ihn natürlich auch im Supermarkt!

Die Rezeptidee habe ich in der Baking Haven gesehen, eine ganz interessante Zeitschrift…der Titel ziemlich schräg in Hochglanz mit einer Art Glanzfolienschrift. Aber innen lässt die Gestaltung für mein Auge dann etwas zu wünschen übrig… sowohl die Optik als auch die Fotos. Aber: die Rezepte sind ganz gut, eher ungewöhnlich! Mein Rezept war ursprünglich ein Stachel-Apfel-Streusel-Kastenkuchen mit Stachelbeerjoghurt. Wahrscheinlich hätte ich gesucht und gesucht und gesucht um einen Stachelbeerjoghurt zu finden. Da habe ich doch einfach auf meine Lieblingssorte zurückgeriffen, die steht sowieso immer in unserem Kühlschrank: Vanille! Habe ich schon mal erzählt, dass ich Vanille in jeder Form zu mir nehmen kann und eigentlich an alles noch ein Prise hinzufüge?!

Weiterlesen

Piratensalat mit Kinderdressing

ELBCUISINE_Piratensalat_5

Ein kleines schnelles Salatrezept für Minis: ein ganz einfacher Piratensalat mit einem perfekten Dressing für Kinder. Die Geschmacksnerven von den lieben Kleinen sind ja meist noch nicht so trainiert und bis auf wenige Ausnahmen mögen sie nur wenige Zutaten und diese meist schön getrennt von einander und so pur wie möglich. Salat ist da schon eine wirkliche Herausforderung, weil er meist viele Zutaten mit einem Dressing mit noch mehr Bestandteilen enthält. Insbesondere Essig ist eine Geschmacksrichtung, die bei Kinder nicht wirklich gut ankommt. Meine Jungs nehmen schon reißaus, wenn sie Essig nur riechen… Daher bin ich in meinem neuen Lieblingskinderkochbuch kürzlich auf ein tolles Kinderdressing gestoßen, natürlich ohne Essig. Dieser wird durch Zitronen- oder Limettensaft ersetzt. Um die Säure für den kindlichen Gaumen etwas abzumildern, wird das Dressing nicht nur durch Guavendicksaft alternativ Honig ergänzt, sondern zusätzlich mit Mandelmus. Wenn dieses Dressing jetzt auf einfache und fast von allen Kindern geliebten Gemüsearten, wie Gurken und Möhren trifft und für wilde Piraten gestylt wird (für Prinzessinnen dürfen es Glitzersterne sein), kann eigentlich nichts mehr schief gehen…

Weiterlesen

In letzter Minute das beste Rezept: der Zwetschgen-Kranz

ELBCUISINE_Zwetschgenkranz_1

Mein Obst- und Gemüsehändler sagt, es sind die letzten Zwetschgen, die müssen natürlich gebührend verwandelt werden in ein köstliches Sonntagssüß! Und das ist er wirklich, der Zwetschgen-Kranz. Die Zwetschgen werden mit Zimt und Orangen und natürlich Zucker köstlich eingekocht, ich hätte sie fast direkt vernascht. In einem Quark-Öl-Teig kommt ihnen dann die perfekte Rolle zu … dazu ein Klecks Sahne – hhmmmm, einfach genial!

Seht schnell, wo ihr noch ein paar Zwetschgen auftreiben könnt und probiert ihn, den genialen Zwetschgen-Kranz! Das Rezept habe ich übrigens in der Landlust entdeckt.

Weiterlesen

Fröhliche Kartoffelgesichter – da lacht nicht nur das Kinderherz: die wirklich kreative Ofenkartoffel!

ELBCUISINE_Kartoffelgesichter_1

Kartoffelpüree oder Kartoffelpü, wie es bei uns heißt, gibt es meist zu den traditionellen Fischstäbchen. Es schmeckt zwar sehr lecker, ist aber optisch nicht wirklich hübsch. Das ist bei meinen Kartoffelgesichtern schon ganz anders! Ihr Anblick macht sofort glücklich und so kam ich um das Rezept der Ofenkartoffel-Köpfe nicht herum, auch wenn mir schon beim Lesen ein paar Unstimmigkeiten auffielen…Die Idee kommt aus meinem neuen Lieblingskinderkochbuch: “Kinder kocht!” Das ist wirklich genial. Jedes Rezept perfekt inszeniert, einfach herrlich!!! Eine unbedingte Kaufempfehlung!

Weiterlesen

George Clooney lässt grüßen – mal ganz untypisch mit einem Gugelhupf – einem Kaffee-Gugelhupf

elbcuisine_clooney_cake_gesamt

George Clooney und Gugelhupf klingt gar nicht passend, ist es aber und wie!!! Ich habe in meinem KitchenAid-Kochbuch ein phantastisches Rezept von einem Kaffee-Gugelhupf gefunden. Das klang super, man braucht allerdings zwei Esslöffel gemahlene Kaffeebohnen. Hhhmmm, das war schon schwieriger, wo ich doch eine Nespresso habe… Für zwei Esslöffel extra ein Paket Kaffee kaufen? Nein! Meine Nespresso-Kapseln beinhalten schließlich super frisch gemahlenen Kaffee. Ich konnte zwar die Textur nicht wirklich beeinflussen, aber so einen Georg-Clooney-Gugelhupf – hhhmmm, diese Vorstellung ist perfekt, denn Volluto ist meine Lieblingssorte ;-) Und da fragt Jeanny, ob Gugelhupf sexy ist??? Na, keine Frage, dieser ist es auf jeden Fall. Nicht nur das, er ist wunderbar luftig. Denn es kommen lediglich noch Eier, Zucker und gemahlene Mandeln hinzu, kein Mehl, keine Butter!

Weiterlesen

Gegrilltes Bison-Steak mit einer Kruste aus gerösteten Pfefferkörnern – eine wahre Köstlichkeit aus Kanada – kombiniert mit einem Pilzsalat

ELBCUISINE_Bison_6

Eingeladen vom kanadischen Konsulat durfte ich vor einigen Wochen einen sehr amüsanten Abend mit wahren kulinarischen Köstlichkeiten zubereitet von dem bekannten TV-Koch Alexander Hermann genießen! Eine ausführliche und wirklich nette Beschreibung des Abends findet ihr bei Mel. Im Mittelpunkt des Menüs standen Produkte aus Kanada, wie Jacobsmuscheln, Bison-Steak, Cranberrys, Cider und natürlich Ahornsirup. Im Anschluss daran hatte ich die Möglichkeit, das Bison-Steak selbst zuzubereiten und zu genießen. Es ist ein unglaublich zartes saftiges Fleisch! Ich habe es ganz einfach mariniert und in gerösteten und geschroteten Pfefferkörnern gewälzt und gegrillt, so kommt der Fleischgenuss voll zur Geltung. Pilze nicht “nur” gebraten, sondern als Salat mariniert, sind die perfekte Ergänzung.

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!