ELBCUISINE - Der neue Foodblog frisch von der Elbe.

Archive
März 2013 Monthly archive

Kindheitserinnerung Nummer 2: Apfelgelee

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee_2

Ailine meine Tauschpartnerin liebt das Frühstück. Also wollte ich auf jeden Fall etwas für’s Frühstück in mein Päckchen packen. Wir sind absolute Süß-Frühstücker: also mindestens 2-3 verschiedene Marmeladen, Honig und natürlich Nutella stehen täglich auf unserem Frühstückstisch. Wenn ich meine Mutter besuche, bekomme ich immer ein Glas Apfelgelee. Ich hatte das daher noch nie selbst gekocht und es klang auch immer sehr kompliziert. Meine Mutter bereitet den Apfelgelee aus den ersten noch unreifen Äpfeln, die vom Baum fallen, zu. Leider ist das Ende März schlecht möglich. Daher habe ich den besten Bio-Direkt-Apfelsaft besorgt, den ich kriegen konnte und es damit versucht. Beim Kochen kam eine Zimtstange, wie bei meiner Mutter dazu. Und was bei mir nicht fehlen durfte: Vanille!!! Das Ergebnis fand ich übrigens ganz gelungen. Lediglich die Konsistenz hätte mir persönlich etwas weniger fest besser gefallen.

PS: Und der silberne Witwe-Bolte-Löffel ist pure Kindheitserinnerung :-)

Weiterlesen

Meine Kindheitserinnerungen: Waldmeisterbrause, Buchstabensuppe und Apfelgelee

elbcuisine_pamk_kindheitserinnerungen

elbcuisine_pamk_kindheit_suppe

elbcuisine_pamk_kindheit_brause

elbcuisine_pamk_kindheit_apfelgelee

Hurra, endlich darf ich euch von meinem Päckchen für die Aktion “Post aus meiner Küche” mit dem aktuellen Thema Kindheitserinnerungen berichten! Bei meiner tollen Partnerin Ailine ist das Päckchen heute eingetroffen. Erst fand ich das Thema echt schwierig, aber dann kamen mir immer mehr Ideen und ich konnte mich nur sehr schwer entscheiden. Letztendlich wurde es dann Waldmeisterbrause, Buchstabensuppe mit selbstgemachter gekörnter Brühe und Apfelgelee. Letzteres weil meine Partnerin Ailine so gern frühstückt!
Heute stelle ich euch die Buchstabensuppe vor. Selbstgemachte gekörnte Brühe, das wollte ich schon länger mal ausprobieren. Lohnt sich der Aufwand? Das Trocknen des Suppengrüns dauert schon eine Weile. Der Duft zog durch das ganze Haus… Also ich kann es nur empfehlen. Ich habe die Brühe dann noch mit Piment d’Espelette verfeinert. Probiert es mal aus…

Weiterlesen

Schokoboller bei den ELBCUISINE-Kids – die perfekten Kinderpralinen!

elbcuisine_schokoboller_10

Die ELBCUISINE-Kids zeigen ein neues tolles Rezept! Bestens geeignet, um Großmütter oder Großväter an Ostern zu erfreuen. Oder einfach an den freien Ostertagen als Beschäftigungstherapie für die lieben Kleinen?! Wie auch immer, auf jeden Fall kommen die “Pralinen” bei allen Kindern ausnahmslos gut an! Und irgendwie sind sie ja auch noch ein bißchen gesund mit den vielen Haferflocken… okay, den Zucker vernachlässigen wir dann mal. Das Rezept habe ich bei Barbara gefunden, ein sehr schöner Blog. Allerdings habe ich das

Rezept etwas verändert und statt dem echten Kakaopulver bin ich auf Kaba oder Nesquik umgestiegen. Dann ist die “Schweinerei” nicht ganz so groß, weil die Kinderhände nicht ganz so “schwarz” werden. Lange habe ich überlegt, ob ich mich mit meinen Kids an dieses Rezept heranwage. Ich habe es nicht bereut, die Kids hatten soviel Spaß und waren sehr konzentriert bei der Sache! Es war eine tolle Kochstunde!

Weiterlesen

Heute in der Mittwochsbox: ein ganz schneller Ostergruß oder besser Ostersnack – Hasen mit Tomaten-Pistazien-Pesto!

elbcuisine_hasemitpesto_2

Die Mittwochsbox macht zwei Wochen Osterpause, da muss ich doch bei der letzten Box vor der Pause unbedingt noch einmal dabei sein! Eigentlich wollte ich kleine Hefe-Häschen machen. Die gibt es ja jetzt bei Simone. Mir hat dazu leider ein wenig Zeit gefehlt, ihr kennt das sicher! Gestern fielen mir allerdings diese hübschen Ausstechförmchen in die Hände und im Kühlschrank lag schon ein Pizzateig und ein Blätterteig… Und das Tomaten-Pistazien-Pesto-Rezept wollte ich auch schon längst machen… Das passt doch perfekt in die vor-österliche Mittwochsbox. Oder? Und die Möhrenherzchen dürfen auch nicht fehlen. Die lassen sich wirklich ganz einfach “schnitzen”!

Weiterlesen

Windbeutel-Wahnsinn in Tortenform mit roter Grütze

elbcuisine_windbeuteltorte_1

Vor kurzem hatten wir eine große Familienfeier und ich war für die komplette Bewirtung zuständig. Für 4 Personen koche ich ja sehr gern, aber wenn es mehr als 10 sind, finde ich es schon etwas schwieriger…Auf jeden Fall waren unkomplizierte schnelle Rezepte gefragt, aber natürlich sollte es auch etwas Besonderes sein! So suchte ich mich durch meine knapp 1.000 Rezeptfotos auf meinem iPad, mein liebstes Gerät, seit ich einen Foodblog habe…Die Wahl fiel auf die Windbeuteltorte zum Kaffee! Gefunden hatte ich sie übrigens bei Saskia. Und ich muss sagen: Genial! Einfach, köstlich und alle waren begeistert!

Allerdings kann man meiner Meinung nach die Windbeutel auch weglassen, daher der Vorschlag für die Namensänderung. Die Torte wird durch die Windbeutel schwerer zu schneiden und schwerer zu essen. Die Rote Grütze hingegen macht den frischen Effekt bei der Torte, finde ich. Auch optisch… wie sie an den Seiten runterläuft… hhhhhmmmm. Erst wollte ich an Sahne und Schmand sparen… aber diese Mengen braucht man leider. Der Boden darf allerdings ruhig so dünn sein, fand ich. Auch am 2. Tag schmeckte die Torte noch perfekt! Bei mehr Zeit könnte man die Rote Grütze natürlich auch selbst machen: Beerenfrüchte aus dem TK-Regal mit Vanillepuddingpulver andicken und natürlich nach Geschmack süßen…

Weiterlesen

Die Mittwochsbox ist heute gefüllt mit knusprigen Röllchen – süß und pikant!

elbcuisine_mittwochsbox_knusperroellchen_3

“Heiligs’ Blechle” so lautet diese Woche das Motto der Mittwochsbox. Dahinter verstecken sich alle Teigspeisen, die vom Blech kommen. Das kam mir wieder sehr gelegen, denn ich wollte schon immer mal den Filoteig testen! Diesmal also keine Frühlingsrollen, sondern pikante Röllchen mit einer Hackfleisch-Möhren-Mais-Füllung und süße Röllchen mit einer Apfel-Zucker-Zimt-Füllung. Bei der Hackfleisch-Füllung habe ich es mir ganz einfach gemacht. Für meine Jungs gab es Nudeln mit Hackfleischsoße und diese wurde leicht abgewandelt und für die Röllchen dann noch mit Mais verfeinert, denn etwas frisches kann der Teig vertragen… Kann man den Filoteig eigentlich selbst machen? Bislang habe ich noch nirgends ein Rezept gesehen…

Damit die Röllchen in der Box schön getrennt bleiben, habe ich die pikanten Röllchen auf ein Salatblatt gepackt und die süßen Röllchen einzeln in ein Muffinpapierförmchen gewickelt und ein Schleifchen darum gebunden, damit es hübsch aussieht.

Weiterlesen

Fixe Frühlingssuppe – oder doch besser wärmendes Wintersüppchen??!!

elbcuisine_fruehlingssuppe_3

Hhhhm eigentlich hatte ich mir den Beitrag ja in traumhafter Frühlingssonne gedacht… Aber dann kam doch alles anders… Egal, diese Suppe kann man immer genießen. Ob im farbenfrohen Frühling, der letzte Woche schon einmal kurz an unsere Türen geklopft hat und von allen so sehnsüchtig erwartet wird. Oder auch als leckere Wintersuppe, wenn die dicken Schneeflocken fallen und man sich durchgefroren nach etwas Wärmenden sehnt! Sie ist nichts Besonderes, aber für den stressigen Familienalltag ein perfektes Rezept!

Weiterlesen

Einfacher aber eindrucksvoller Geburtstagskuchen gesucht? Die schnelle Maulwurfstorte!

elbcuisine_maulwurftorte_3

Diese Woche war ich besonders gefordert… ein eindrucksvoller Geburtstagskuchen sollte es sein! Ich suchte ein neues Rezept, was gleichzeitig auch “was her macht”. Schließlich wollte ich meinen Mann erfreuen! Allerdings durfte die Zubereitung nicht so aufwendig sein, denn der Geburtstag lag mitten in der Woche…. Bei Saskia und Nancy entdeckte ich die Maulwurfstorte. Die sieht super aus. Nur Bananen im Kuchen, das ging gar nicht. Bananen esse ich lieber roh oder als Smoothie. Also einfach weglassen… Bei meiner Internetstudie zur Maulwurftorte entdeckte ich dann noch einige Rezepte mit Bananen UND Kirschen. Mit Kirschen konnte ich mir die Torte schon eher vorstellen. Letztendlich wurde es die ganz schnelle Variante, nur mit Sahne! Die Torte war richtig lecker, allerdings ziemlich krümelig. Es war also gut, dass der Geburtstag ein supersonniger Tag war und wir die Torte auf der Terasse verzehren konnten… ;-)

Das nächste Mal werde ich nur eine schmale Schicht vom “Deckel” für die Krümel abnehmen und mehr Sahne nehmen… so habe ich auch das Rezept angegeben. Mit Kirschen, angedickt mit Vanillepuddingpulver, probiere ich es auf jeden Fall auch einmal! Dann ist es eine Schwarzwälderkirsch-Maulwurftorte! Klingt auch gut oder?

Weiterlesen

Die Mittwochsbox in italienischer Anmutung: Pastasotto mit Mini-Calzone

elbcuisine_mittwochsbox_pastasotto

Das Motto “Nudeln” der Mittwochsbox von Simone kam mir diese Woche sehr gelegen… Schon länger lockte mich das Pastasotto von der Berliner Küche. Jetzt war nur noch die Frage, mit was ich es kombiniere??!! Irgendwas fehlt da noch… Die Mini-Calzone passen doch perfekt oder? Dazu noch das sonnige Wetter mit 31 Grad auf unserem Außenthermometer (ok, absolut windgeschützt in der prallen Sonne gemessen)… Mund auf, Augen zu – und schon fühlt man sich wie in Italien…

Beim mir kam übrigens der Rucola direkt in das Pastasotto und auf den Mascarpone habe ich zugunsten meiner noch nicht vorhandenen Bikinifigur verzichtet… Und die Mini-Calzone habe ich mit dem Big Snack von Tupperware erstellt. Aber bestimmt geht das auch mit einem Raviolirädchen… Gefüllt hatte ich sie mit Tomatensoße, Mozzarella, Schinken und/oder Salami. Für den Teig und die Tomatensoße verwende ich immer die Rezepte aus Jamies Kochbuch “Genial italienisch”. Ihr findet die Rezepte auch hier.

Weiterlesen

Kochen mit Freunden: Köstliches Schweinefilet in Pinienkruste mit Salat von Rucola, Bohnen und violetten Kartoffeln

elbcuisine_freundekochen_kochhaus2_12

In den letzten Tagen bin ich auf zahlreichen veganen Foodblogs gelandet… sehr interessant und sehr ausgefallene Rezepte, aber irgendwie kann ich mir mein Leben ohne Fleisch dann doch nicht vorstellen… Heute Mittag meinte dann mein kleiner Sohn beim Essen ganz unvermittelt “Wer Fleisch isst, ist ein Tierquäler!” Hhhhmm da hat er ja irgendwie auch recht. Heute gab es bei uns leckere Ofenkartoffeln nach Jamie, allerdings klassisch nordisch mit Quark und Krabben. Die Diskussion ging dann weiter, ob denn Krabben auch Fleisch sind… Vielleicht sollten wir unseren Fleischverzehr etwas reduzieren??!! Aber leckere Fleischrezepte möchte ich hier nicht verheimlichen, wie das folgende Kochhaus-Rezept: Schweinefilet in Pinienkernkruste mit Salat von Rucola, Bohnen und violetten Kartoffeln! Für die Veganer ist der Salat auch ein Gedicht! Wie beim letzten Kochhaus-Test haben wir wieder mit Freunden bei Freunden gekocht und das kann ich nur empfehlen: Es macht jedes Mal sehr viel Spaß!!!

PS: Die Kartoffeln bekommt man wahrscheinlich nicht so leicht, also optisch machen sie wirklich viel her, geschmacklich waren sie lecker, aber nicht umwerfend, also mit der althergebrachten LINDA ist das Rezept sicher auch sehr lecker!!!

Weiterlesen

Follow

Bekomme alle neuen Rezepte in dein Postfach geschickt.

Trage dich ein!